Infinity Pools waren gestern – kennt ihr schon diese einmaligen Badeplätze? Ob Wasserfall, geheimnisvolle Cenoten oder versteckte Strände: Diese Orte gehören auf jede Bucketlist!

Euch gefallen Badeplätze, die alles andere als gewöhnlich sind? In diesem Artikel zeige ich euch meine Favoriten der tollsten Badeplätze der Welt.

Orte, an denen ihr tolle Badeplätze findet

Sydney | Arizona | Sambia

 MexikoTürkei

 Kanada | Kalifornien

Cenote in Mexiko

Bondi Icebergs, Syndey Australien

Der Meerwasserpool am Bondi Beach in Sydney ist einer der außergewöhnlichsten Pools der Welt. Hier kann man im türkisfarbenen Wasser schwimmen, während die Brandung die Gischt des Meeres am Beckenrand aufwühlt. Wenn es euch  also mal nach Australien verschlägt, dann schaut auf jeden Fall hier vorbei!

Bondi Beach, Sydney.

Havasu Falls, Arizona, USA

Bei der Entstehung der Havasu Falls in Arizona hat Mutter Natur nicht mit Farben gegeizt. Der rote Felsen des Canyons, der strahlend blaue Wasserfall und das saftige Grün der Pflanzen wirken zusammen wie eine kleine Oase inmitten einer Wüste.

Wie eine Oase inmitten der Wüste

Der perfekte Ort für eine Erholung nach einer Wanderung durch den Grand Canyon und längst einer der beliebtesten Spots für das perfekte Instagram Foto.

Havasu Falls in Arizona

Devil’s Pool, Simbabwe, Afrika

Wer auf Adrenalin steht, für den ist der Devil’s Pool in den Viktoriafällen in Simbabwe genau der richtige Platz zum Baden. Hier könnt ihr direkt an der Fallkante des Wasserfalls baden. Aber keine Sorge, eine Felsmauer verlangsamt die Geschwindigkeit des mächtigen Wasserfalls, sodass ihr hier unter Aufsicht im Natursteinbecken schwimmen könnt.

Cenote Ik kil, Mexiko

Chichén Itzá ist nicht nur für die gut erhaltenen Maya-Ruinen bekannt, sondern auch für einen Badespot der Extraklasse. In der Kalksteinhöhle Cenote Ik kil könnt ihr euch in klarem Wasser erfrischen, während Sonnenstrahlen das Wasser zum Glitzern bringen.

In meinem Reisemagazin könnt ihr noch mehr über die geheimnisvollen Cenoten erfahren. Ich habe den magischen Höhlen einen eigenen Artikel gewidmet.

Cenote Ik kil, Mexiko

Hidden Beach, Mexiko

Der Hidden Beach in Mexiko ist ein Traumstrand, wie er im Buche steht. Doch so idyllisch der Strand auch sein mag, so traurig ist die Entstehungsgeschichte. Der Hidden Beach ist nämlich kein natürlich entstandener Strand. Auch wenn die Marieta-Inseln heute unter Naturschutz stehen, wurden sie früher für Bomben-Experimente benutzt. Durch eine Sprengung entstand so das auffällige Loch und der Hidden Beach wurde entdeckt.

Hidden Beach in Mexiko

Pamukkale Pools, Türkei

Im Südwesten der Türkei findet ihr die Pamukkale Pools. Wie Eiszapfen legt sich der Kalk über die Berghänge und kreiert die außergewöhnlichen Naturbecken, die ihr im Türkei Urlaub besuchen könnt. Das hellblaue Wasser zieht geradezu magisch an und man möchte sofort hinein springen, oder?

Pamukkale in der Türkei

Keyhole Hotsprings, Kanada

Die Keyhole Hotsprings liegen mitten im Nichts von Kanada und sind, wie der Name schon verrät, eher zum Aufwärmen gedacht, anstatt sich darin abzukühlen. Praktisch an einem Wanderweg gelegen, könnt ihr euch hier in den kleinen Pools nach einer Wanderung durch den Schnee erholen, während ihr den Ausblick auf unberührte Wälder genießt.

Victoria Beach, Kalifornien, USA

Ihr möchtet eure Freunde zu Hause so richtig neidisch machen? Dann macht es so wie der Instagramer Daniel Peckham und hüpft ins das kühle Wasser im Naturbecken am Victoria Beach in Laguna Beach, Kalifornien. Die Likes sind euch garantiert.

Lust auf Abkühlung?

Wow, diese Badeplätze sind wirklich außergewöhnlich! Kennt ihr noch weitere Spots, die auf jede Bucketlist gehören? Ich bin gespannt auf eure Tipps!

Zum Reisemagazin

Lasst euch inspirieren