Ab Anfang Oktober müssen Urlauber in Tunesien eine neue Steuer bezahlen. Die Ausreisesteuer wird bei der Ausreise fällig und beläuft sich auf 13 Euro pro Person. Dieser Betrag wird nicht nur am Flughafen fällig, sondern auch am Hafen und an den Grenzen. Tunesien ist allerdings nicht das erste Land, das diese neue Steuer einführt. Bereits im Mai letzten Jahres erhob Ägypten einen Ausreiseaufschlag von 5 Euro, während Marokko rund 9 Euro von Economy Class Kunden am Flughafen verlangt. Business Class Kunden müssen rund 36 Euro berappen.

In Marokko fließen die Abgaben in soziale Projekte und in Werbemaßnahmen des Fremdenverkehrsamtes.

Ein- und Ausreisesteuer in beliebten Ländern wie Thailand und Tunesien

Andere Länder erheben nicht erst bei der Ausreise Gebühren, sondern bereits bei der Einreise. In Thailand beispielsweise werden bei der Ankunft rund 12 Euro pro Person fällig. Mit den Einkünften sollen beispielsweise unbeglichene Arztrechnungen ausländischer Touristen bezahlt werden. Diese würden zwar häufig in thailändischen Krankenhäusern behandelt, könnten die Kosten dann aber teilweise nicht zurückzahlen. Diese sollen mit der Einreisesteuer beglichen werden.

Alles in allem sind die erhobenen Beträge durchaus vertretbar. Teilweise müsst ihr euch bei der Ankunft oder der Abreise gar nicht mehr um die Bezahlung kümmern, da die Kosten schon bei der Buchung mit einberechnet werden.

Reisepass_Weltkarte_mini