Für Zocker auf der ganzen Welt kam die Weihnachtsbescherung im letzten Jahr etwas früher, denn am 21. Dezember feierte endlich die Verfilmung des erfolgreichen Ubisoft Spiels „Assassin’s Creed“ in den US-Kinos Prämiere. Sowohl im Film, als auch im gleichnamigen Game geht es um Auftragsmörder, Verschwörungen und atemberaubende Stunts. Und was das Ganze mit Reisen zu tun hat, verrate ich euch jetzt!

Spanien – Wir schreiben das 15. Jahrhundert, das Zeitalter der Spanischen Inquisition. Es herrscht ein erbitterter Kampf zwischen den geistlichen Templern und den mörderischen Assassinen. Es geht um Macht. Um diese zu erlangen, ist von Intrigen bis zum Meuchelmord jedes Mittel recht. Auch Aguilar de Nerha, um dessen Erinnerungen es in dem Film geht, ist einer dieser todbringenden Assassinen, die sich lautlos durch die Stadt bewegen und ihren Gegnern gekonnt das Leben aushauchen. Die Assassinen klettern über Dächer, springen in die Tiefe, sprinten durch enge Gassen, erklimmen Türme und liefern sich spektakuläre Kämpfe. Die Szenerie, die sich vor unseren Augen abspielt, wirkt so authentisch, die mittelalterlichen Gebäude so echt. Wie hat Hollywood das nur wieder hinbekommen? Die Antwort: Viele der Szenen für den Film Assassin’s Creed wurden auf der schönen Insel Malta gedreht, einer Insel, die sich wie keine Zweite für diese mittelalterliche Kulisse eignet.

Assassin’s Creed – Der Film

Doch bevor wir uns dem mittelalterlichen Malta widmen, geht es noch einmal zurück in die Welt der Assassinen des 15. Jahrhunderts. In diese taucht der Zuschauer zusammen mit Hauptakteur Callum Lynch, einem zum Tode verurteilten Straftäter, ein. Lynch, der ungewollt zu einem Testobjekt des sogenannten Animus Projektes gemacht wurde, wird mittels eines futuristischen Computerprogramms direkt in die Erinnerung seines Vorfahrens, dem besagten Assassinen Aguilar de Nerha, geschickt. Callum Lynch sieht diese Erinnerungen nicht nur, er lebt sie und eignet sich so schnell die Fähigkeiten der Auftragsmörder an. Als sich dann auch noch herausstellt, dass es sich bei der Organisation Abstergo Industries, die für das Animus Projekt verantwortlich ist, um einen modernen Ableger der Templer handelt, wird der Kampf des 15. Jahrhunderts zu einem Kampf im 21. Jahrhundert. Was haben die Templer von Abstergo Industries vor?

Video: KinoCheck

Assassin’s Creed auf Malta – Eine einmalige Kulisse

Bereits im Trailer bekommen wir einen Einblick in die mittelalterliche Kulisse des Films. Um authentische Bilder wie diese auf die Leinwand zu bannen, bedurfte es keiner großen Trickserei, denn Malta, eine Insel im Mittelmeer, erweist sich seit jeher als vielseitiger und beliebter Drehort für Filme und Serien mit mittelalterlicher und antiker Kulisse. Malta verlieh bereits Hollywood-Blockbustern wie Troja und Gladiator ein Gesicht und auch Szenen der Kultserie Game of Thrones wurden hier gedreht. Nicht umsonst wird Malta auch als das mediterrane Hollywood bezeichnet. Mittlerweile hat sich hier sogar eine ganze Industrie rund um Film- und Serienproduktionen angesiedelt. Längst kommen Fans aus der ganzen Welt nach Malta, um ihre Lieblingsdrehorte zu sehen und das besondere Flair altehrwürdiger Städte wie Mdina und Valletta zu erleben. Für die Dreharbeiten von Assassin’s Creed auf Malta wurde unter anderem die Befestigungsanlage Fort Rinella und Fort Manoel genutzt. Auch in der Stadt Valletta wurden einige der spektakulären Szenen gedreht, die ihr seit dem 27. Dezember im Kino bestaunen könnt.

Für Fans: Passende Reise nach Malta mit FTI

Ihr habt euch den Film bereits angesehen und habt nun richtig Lust auf eine Reise nach Malta bekommen? Dann habe ich nun genau das richtige Reiseangebot für euch: Begebt euch zusammen mit FTI Gruppenreisen auf Spurensuche nach Malta und erlebt 5 Tage lang die Drehorte von Assassin’s Creed hautnah. Neben der Besichtigung der Drehorte erwarten euch Spaß und Action bei verschiedenen Challenges und spannenden Aufgaben, die es gemeinsam in der Gruppe mit gleichgesinnten Fans zu meistern und zu lösen gilt. So lernt ihr Malta aus der Perspektive der Assassinen kennen und lieben!

Erst ins Kino und dann nach Malta!

Ein perfektes Geschenk für alle Filmfans, Zocker und Maltaliebhaber ist in diesem Jahr gewiss eine Kinokarte für die Videospielverfilmung Assassin’s Creed oder sogar die tolle Gruppenreise von FTI. Begebt euch mit Callum Lynch ins 15. Jahrhundert und erlebt actionreiche Szenen und atemberaubende Kulissen. Es würde mich nicht wundern, wenn Malta spätestens nach dem Film auf eure Bucketlist wandert, denn diese vielfältige Mittelmeerinsel hat es einfach in sich!

 

Erfahrt mehr über Malta und findet das passende Schnäppchen

Malta Themenwoche

Mehr über Malta