Vom Hotelzimmer aus den Anblick kleiner bunter Fische, die munter umher schwimmen, genießen – und das mitten in Berlin. Glaubt ihr nicht? Dann lest schnell weiter!

Von wegen Meerblick – Berlin liegt ungefähr genauso wenig am Meer wie Köln oder München. Wie kann es dann sein, dass man im Radisson Blu Hotel Berlin Mitte Meerblick und die Aussicht auf bunte Fische genießen kann?

Ganz einfach – mitten in der Lobby findet man das größte zylindrische Aquarium der Welt, den AquaDom. Insgesamt ist das Wasserbecken 25 Meter hoch, gefüllt mit 1 Million Litern Salzwasser und einfach nur beeindruckend. Eigentlich gehört es zum Sealife Berlin – dessen Besucher können den Zylinder in knapp 5 Minuten bei einer Panoramafahrt durchfahren und sich die Unterwasserwelt ganz genau anschauen. Von oben haben sie dann einen tollen Blick über das „Berliner Meer“.

AquaDom im Radisson Blue Hotel Berlin

Mehrere Jahre dauerte die Fertigstellung des AquaDoms inmitten der Hotellobby. Hotelgäste, die ein Zimmer mit Blick in den Innenraum gebucht haben, können schon beim Aufwachen eine tolle Aussicht auf die Fischschwärme im riesigen Tank genießen.

Ihr wohnt nicht im Radisson Blu? Kein Problem, denn jeder Berlin-Besucher hat die Chance, den einzigartigen AquaDom mal aus der Nähe zu sehen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Cocktail an der Atrium Bar direkt unterhalb des Wasserzylinders? Oder mit einem Dinner im Restaurant HEat, im dem die Gerichte immer frisch in einer Showküche zubereitet werden?

ganze ansicht
Foto: tripadvisor

Das Hotel liegt direkt am Alexanderplatz und nur wenige Gehminuten von der Museumsinsel entfernt und bietet sich perfekt für einen kleinen Sightseeing-Stop an. Ihr könnt einfach in die Lobby marschieren, den AquaDom bewundern und danach fortfahren mit eurer Tour durch Berlin. Ein echter Hingucker, den man hier garantiert nicht vermuten würde.

Habt ihr Lust bekommen, euren nächsten Berlin-Aufenthalt genau hier zu verbringen? Hier findet ihr das passende Angebot.

Wohnen im Hotel mit Meerblick in Berlin.