Wer auf dem nächsten Langstreckenflug nicht wieder eingeklemmt zwischen zwei schnarchenden Nachbarn in der Economy-Class sitzen möchte, hat ab jetzt mit „airberlin exquisite“ die Chance, sich in die Business Class upgraden zu lassen. Dafür braucht es vor allem zwei Dinge: Etwas Glück und eine Summe zwischen 450€ und 1250€, mit der dann auf die vorhandenen Business-Class Flüge geboten werden kann. Gratis gibt es dieses Angebot leider nicht.

Als erste deutsche Airline überhaupt macht Air Berlin also ein Angebot, dass sich gerade diejenigen unter euch, die schon immer mal in der komfortablen Business Class fliegen wollten, einmal genauer anschauen sollten. „airberlin exquisite“ heißt das Programm und bietet allen Passagieren 72 Stunden vor Abflug die Möglichkeit, sich auf der Webseite des Unternehmens für ein Upgrade zu entscheiden. Eigentlich ist das Prozedere ganz einfach – ihr meldet euch an und sucht euch für den Streckenabschnitt, auf dem die teuren Plätze verfügbar sind einen Betrag aus, den ihr bereit seid, zu bezahlen. Dann heißt es, Daumen drücken und hoffen, dass ihr den Zuschlag erhaltet.

Business Class Upgrade bei Air Berlin

Spätestens 12 Stunden vor Abflug bekommt ihr Bescheid, ob das Upgrade erfolgreich war oder nicht. In beiden Fällen erhaltet ihr auf jeden Fall eine Benachrichtungsmail. Wer allerdings den bereits ersteigerten Platz in der Business Class stornieren möchte, muss sich darüber im Klaren sein, dass der Betrag für das Upgrade nicht rückerstattet wird. Auch bei einer Umbuchung wird der Betrag nicht wieder zurückgebucht. Einzig, wenn ihr zwar bereits ein Gebot abgegeben habt, dieses aber noch nicht von Air Berlin akzeptiert wurde, wird euer Kreditkartenkonto nicht belastet.

Wer für jeden Flug Meilen sammelt, hat hier das Nachsehen, denn selbst wenn ihr in die Business Class gebucht werdet, bekommt ihr nur die topbonus Meilen auf die Economy Class gutgeschrieben.

Artikelbild_Airlines_AirBerlin

Fazit

Das Angebot von „airberlin exqusite“ ist das perfekte Angebot für diejenigen unter euch, die den Komfort und Service der Business Class einmal ausprobieren möchten, ohne dafür den vollen Preis zahlen zu müssen. Spontan sein solltet ihr und vor allem bereit, mindestens 450 Euro zusätzlich für einen Flug auszugeben.  Das ist nicht jedermanns Sache, doch wenn ihr es schafft, ein günstiges Hotelschnäppchen zu schießen, dann könnt ihr euer Erspartes auch einmal in einen gemütlichen und exklusiven Business Class Flug investieren. Ich hatte bereits die Ehre, den fantastischen Service von Lufthansa zu testen und kann euch sagen, auf einem Langstreckenflug von Düsseldorf nach Las Vegas gab es nichts Besseres. So war  ich frisch und ausgeruht und konnte mich direkt ins Nachtleben der Stadt stürzen.

Wer allerdings kurzfristig abspringt oder umbucht, hat das Nachsehen, denn dann sind mindestens 450€ umsonst investiert. Außerdem gilt das Angebot für individuelle Sitzplätze, deshalb kann es passieren, dass ihr mit eurem Partner fliegt und es nur einen verfügbaren Platz in der Business Class gibt. Dann müsst ihr knobeln, wer im Flugzeug weiter vorne sitzen darf. Attraktiv wird das Angebot sicherlich vor allem für Geschäftsleute, die während des Fluges noch arbeiten möchten und deshalb lieber  kurzfristig ein Upgrade wünschen.

 

Fotos: AirBerlin