Schon unzählige Male habe ich von Neuseeland geschwärmt… und das zurecht! Vor allem für Action- und Naturfans eignet sich diese Destination besonders. Ich nehme 5 actionreiche Attraktionen unter die Lupe, die ihr euch auf eurer Neuseelandreise nicht entgehen lassen dürft!

In Neuseeland könnt ihr nicht nur wunderschöne Natur entdecken und die Hobbits in Hobbiton besuchen, sondern auch jede Menge Action erleben. Was ihr unbedingt mal gemacht haben müsst, erzähle ich euch jetzt in meinen 5 Action Tipps für Neuseeland.

5 Action Tipps für Neuseeland

Agroventure Park in RotoruaBungeesprung von der Kawarau Brücke

Ein Wochenende auf dem Hausboot | Fallschirmsprung | Skyline Rotorua Luge

Queenstown New Zealand

Der Agroventure Park in Rotorua

Geballte Action gibt es in Rotorua im Agroventure Park! Düst mit dem Speedboot über das Wasser, stürzt euch aus 43 Metern Höhe in die Tiefe, erlebt die Schwerelosigkeit bei dem Freefall Xtreme und noch vieles mehr! Neugierig geworden? Ich habe alle Attraktionen für euch getestet und sie genauer unter die Lupe genommen:

Der Agrojet

Hier fliegt ihr quasi über den künstlich angelegten See, denn dieses Speedboot trägt euch mit 450 Pferdestärken über das Wasser. Natürlich dürft ihr dieses PS-Monster nicht selbst fahren, dafür jagt ein ziemlich cooler Fahrer mit euch über das Wasser. Das ist auch besser so, denn da geht es ganz schön ab. Meine Haare wurden nur so durch die Luft gewirbelt und ich war unglaublich dankbar für den Dreipunkt-Gurt, den man vor dem Start anlegen muss. Ein riesiger Spaß für alle, die auf Speed stehen! 5 Minuten Fahrt kosten 49 NZ$, das sind ca. 31 €.

Swoop

Diese Schaukel kröne ich als mein absolutes Highlight in dem Action Park. Bei der Höhe verlässt einen schon beim Hochziehen nach und nach der Mut. Bevor es losgeht, bekommt ihr erst einmal eine kurze Einweisung, danach schlüpft ihr in den Halterungsgurt, an dem ihr 40 Meter in die Höhe gezogen werdet. Mit maximal drei Personen könnt ihr euch in die Tiefe stürzen und legt sage und schreibe 9,8 Meter pro Sekunde zurück. Ich sage euch, das ist ein unglaubliches Gefühl, wenn man auf einmal den Auslöser zieht. Zunächst habt ihr kurz einen freien Fall, danach schwingt ihr nur so durch die Lüfte – fast wie Superman. Der Spaß kostet euch ebenfalls 49 NZ$ (ca. 31 €) und ist als einer der Topanwärter der Action Tipps für Neuseeland jeden Cent wert.

Freefall Xtrem

Dieses Freefall Erlebnis kennt ihr vielleicht schon. Hier wird der Traum vom Fliegen wahr! Beim Bodyflying drückt euch die Luft aus einem Windtunnel in die Höhe und ermöglicht euch, bis zu zwei Meter hoch zu schweben. Es sieht einfacher aus als es ist, denn schon bei leichter Bewegung der Arme und Beine, droht ihr, die Kontrolle über euer Schweben zu verlieren. Bei dem Freefall Xtrem in Rotorua handelt es sich um den einzigen Windtunnel in Neuseeland, nutzt also die Chance, und testet das Freefall Erlebnis für schlappe 49 NZ$ (ca. 31 €) aus.

IMG_0113-2

Sweep 

Beim Sweep könnt ihr eure Kräfte messen, denn hier muss kräftig in die Pedale getreten werden. Das Ganze funktioniert ähnlich wie die Schwebebahn in Wuppertal: Ihr sitzt in einer eiförmigen Gondel, die in einer Schiene hängt, welche mit Hilfe von Pedalen angetrieben wird. Ab geht’s! Da es zwei Gondeln auf zwei unterschiedlichen Bahnen gibt, könnt ihr ein Rennen fahren, bei dem – wie es sich gehört – auch die Zeit gestoppt wird. Für ebenfalls 49 $ (ca. 31 €) seid ihr dabei. Aus eigener Erfahrung kann ich euch versprechen, dass diese Attraktion jeden Action-Junkie zufrieden stellen wird – ich sag’s euch, meine Beine haben sich danach wie Gummi angefühlt!

Rotorua Bungy

Weiche Knie habe ich auch beim Bungeespringen bekommen, denn hier fahrt ihr, nach einer ausführlichen Einweisung, in einer Gondel auf 43 Meter schwindelerregende Höhe. Dann liegt es an euch: Traut ihr euch, oder traut ihr euch nicht? Ich gebe euch einen Tipp: NICHT nach unten schauen, denn dann ist es umso schwieriger, den Schritt auf das Sprungbrett der Gondel zu wagen. Wer sich nicht alleine traut, kann im Agroventure Park in Rotorua auch zu zweit springen. Es ist eine ziemliche Überwindung zu springen, aber auch ein überragendes Gefühl, das ihr für 109 NZ$ (ca. 71 €) (und natürlich für eine große Portion Mut) bekommt.

Bungee jumping

Und? Was sagt ihr zum Agroventure Park in Rotorua? Ich finde die Preise für die einzelnen Aktionen für neuseeländische Verhältnisse wirklich günstig und für den Spaß, den ihr erleben werdet, absolut gerechtfertigt. Ihr könnt auch Pakete buchen, mit denen ihr bis zu 20$ spart.

Bungeesprung von der Kawarau Brücke

Dieser Ort lässt das Herz eines jeden leidenschaftlichen Bungee Jumpers höher schlagen! Nirgendwo sonst als in Neuseeland wurde das beliebte und zugleich gefürchtete Bungee Jumping erfunden. 1986 testete der Neuseeländer A.J. Hackett das elastische Gummiseil, das extra für den Sprung in die Tiefe entwickelt wurde, und ließ einen Trend entstehen, der bis heute anhält. Die Kawarau Brücke gehört zu den beliebtesten und meiner Meinung nach schönsten Bungee Jump Kulissen der Welt und gilt als ein absolutes Muss für jeden Adrenalin-Junkie. Sie ist sozusagen die Königsdisziplin unter den Action Tipps für Neuseeland, Der Gedanke, von einer Brücke einem Fluss entgegen zu springen, klingt im ersten Moment einfach nur verrückt, doch ich sage euch: Es ist der Hammer, umgeben von so einer Traumkulisse, einen Bungee Sprung zu wagen. Traut euch, es wird unvergesslich!

The Rock Adventure Cruise – ein Wochenende auf dem Hausboot

Ihr wolltet schon immer mal eine Tour mit einem Hausboot machen? Dann kann ich euch die „The Rock Tour“ ans Herz legen, wenn ihr in Paihia unterwegs seid. Ein Wochenende habe ich auf dem Boot verbracht und war absolut begeistert. Neben dem fantastischen Team, das euch nicht nur atemberaubende Erlebnisse bescheren, sondern auch ein super leckeres Essen zubereiten wird, cruist ihr inmitten der schönsten Landschaft von Neuseelands Nordinsel, die Bay of Islands.

Auf dem Ausflug wird euch so einiges geboten: Abends fahrt ihr mit Kajaks auf das Meer hinaus, lehnt euch in eurem Boot zurück und genießt den simplen Blick in den Himmel. Ich habe noch nie so viele Sterne und vor allem Sternschnuppen gesehen. Doch das ist noch nicht alles! Wenn ihr die Hand durch das Wasser gleiten lasst, zieht ihr eine wunderschöne Glitzerspur hinter euch her, was auf eine Reflexion bestimmter Algen zurückzuführen ist. Doch ich will euch das Erlebnis nicht mit zu vielen Fakten spoilern – erlebt es einfach selbst! Nach einer herrlichen Nacht in den wirklich sehr schönen Kajüten, könnt ihr euch bei einem leckeren Frühstück stärken. Danach geht es ab ins Wasser zum Schnorcheln. Lasst euch dort von der wunderschönen Unterwasserwelt verzaubern. Um den Ausflug perfekt abzurunden, fährt das Team mit euch auf eine der kleinen Inseln, wo ihr an einem wunderschönen Sandstrand die Seele baumeln lassen oder euch auf einen kurzen Marsch auf einen Hügel machen könnt, um von dort aus die perfekte Sicht auf die wunderschönen Inseln zu genießen. Für Naturliebhaber ist dieser Trip definitiv eine Empfehlung wert!

Fallschirmsprung über den Bay of Islands

Ein Traum, den ich mir seit langer Zeit schon einmal erfüllen wollte, ist ein Fallschirmsprung. Wo kann man das besser als im Action-Land Neuseeland? In Paihia könnt ihr in den zahlreichen Shops Ausflüge und Action-Erlebnisse buchen. Also spazierte ich an einem Tag in Paihia in einen dieser Shops und buchte meinen Fallschirmsprung für 170 NZ$ (ca. 110 €). Nach ca. 10 Minuten Fahrt kam ich am Flugplatz an, hier wurde ich dann kurz über alles aufgeklärt, was mich erwartet. Die Einweisung wurde ganz einfach durch ein Video gemacht, welches die wichtigsten Verhaltensregeln beim Sprung vorstellt. Direkt danach lernte ich auch schon meinen Tandemsprungpartner kennen, welcher den Eindruck machte, täglich fünf Mal aus einem Flugzeug zu springen. Meine Aufregung stieg ins Unermessliche, als es nun endlich losging und ich in das Flugzeug stieg. Auf kleinstem Raum flogen wir auf 4500 Meter Höhe, der erste Fallschirmspringer machte das Tor auf und sprang nach einem kurzen „GO“ aus dem Flugzeug. Wir rutschten näher an das Tor, mein Partner klinkte meinen Gurt an seinen und setzte sich auf die Kante des Tores. Ich saß quasi schon in der Luft, als er fragte, ob alles OK wäre, doch ich war einfach überwältigt und gefangen in meinen Gedanken. Soll ich das jetzt wirklich tun? Die Landschaft war wunderschön. Das blaue Meer, die kleinen Inseln, und ich sprang – ich konnte nicht mehr aufhören zu schreien, aber es war einfach nur atemberaubend, als der Fallschirm aufging und wir durch die Luft glitten. Mein Fall wurde abgebremst und ich konnte mir die Landschaft in aller Ruhe anschauen und sogar selbst lenken. Auf dem Boden angekommen, wollte ich eigentlich nur eins: direkt wieder rauf! Ich kann es jedem nur empfehlen, dieses unglaubliche Erlebnis mitzunehmen. Wenn nicht jetzt, wann dann?!

Skyline Rotorua Luge

Ihr kennt doch sicher noch Sommerrodelbahnen oder Gokarts aus eurer Kindheit – oder? Ich würde sagen, dass der nächste meiner Action Tipps für Neuseeland eine Kombination aus beidem ist. In Rotorua gibt es nämlich nicht nur einen Action Park, sondern auch eine der längsten Sommerrodelbahnen in Neuseeland. Wenn ihr euch jetzt fragt, was daran so spannend sein soll, dann passt mal auf: Zunächst geht es mit dem „Schlitten“ im Gepäck mithilfe einer Seilbahn auf den Berg. Dort erwarten euch drei Rennstrecken, die ihr in Full Speed herunter düsen könnt. Passt auf, nicht aus den Kurven zu fliegen, denn ich kann euch versprechen, dass ihr ganz schön Tempo aufnehmen werdet – no risk, no fun, richtig? Am besten kauft ihr gleich mehrere Fahrten, dann spart ihr noch etwas Geld, bevor euch eure Sucht überfällt und ihr nur eins wollt: nochmal!

Das war es auch schon mit meinen Action Tipps für Neuseeland! Ich lege euch jeden einzelnen ans Herz und betone noch einmal die riesige Vielfalt an Angeboten, die Neuseeland zu bieten hat – da kann man zwar nie alles mitnehmen, aber wenn man schon einmal da ist, dann doch bitte so viel wie möglich, oder? ;-) Ihr wart auch schon in Neuseeland und habt die geballte Action des Landes erlebt? Dann bin ich gespannt auf eure Tipps!

Alles für euren Neuseeland Aufenthalt: