Um seine Abenteuer für immer in Erinnerung zu behalten, gehört unbedingt eins ins Gepäck: eine Action Cam. Um sich jedoch bei dem großen Angebot entscheiden zu können, findet ihr hier einen Vergleich der neusten Outdoor Kameras.

Der nächste Abenteuer-Urlaub steht an und was dann natürlich auf keinen Fall im Gepäck fehlen darf, ist eine vernünftige Action Cam. Doch bei der großen Auswahl an verschiedenen Herstellern und Modellen sieht man schnell den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Welche Action Cam ist am besten, um Geräusche während eines Fallschirmsprungs zu minimieren? Welcher Action Camcorder ist auch ohne Plastikgehäuse wasserdicht? Welche Outdoor Kamera schlägt alle im Preis-Leistungsverhältnis? Um all diesen Fragen nachzugehen, präsentiere ich euch jetzt die neusten und beliebtesten Action Cams im Vergleich.

Action Cams im Vergleich

GoPro HERO5 Black | Sony FDR-X3000R 4K | Nicon KeyMission 360

Yi 4K ActioncamRollei Actioncam 430

Fazit

GoPro HERO5 Black

Zwar kommt die GoPro HERO5 Black erst am 2. Oktober 2016 auf den Markt, doch gilt sie jetzt schon als Klassiker. Der Name GoPro ist schließlich Programm, wenn es um Action Cams geht. Während ihre Vorgänger bereits begeisterten, stellt die neue Serie HERO5 neue Maßstäbe auf. Erstmalig ist auch das große Modell ohne Gehäuse bei einer Tiefe von bis zu 10 Metern wasserdicht. Zusätzlich trumpft die GoPro HERO5 Black mit einem 2 Zoll Touchscreen-Display auf, außerdem ist eine Sprachfunktion integriert, mit der Befehle auf bis zu sieben Sprachen ausgeführt werden können. Optimale Bildqualitäten werden anhand von einem 12 Megapixel Bildsensor, einer Bildstabilisierung und einer Videoauflösung von 4K produziert. Mit diesen Eckdaten sorgt die GoPro HERO5 Black für Aufmerksamkeit, genaue Details geben Aufschluss im Vergleich mit anderen Modellen.

Details:

  • Auflösung: 12 Megapixel
  • Videofunktionen: 4K 30 FPS/1440P 80 FPS/1080P 120 FPS
  • Wasserdicht: Bis zu 10 Meter ohne Gehäuse
  • Extras: GPS, WiFi, Bluetooth, Bildstabilisierung, Sprachsteuerung
  • Schnittstellen: USB-C, Micro HDMI
  • Akkulaufzeit: keine Angabe
  • Preis: 429,99€ (UVP)

Sony FDR-X3000R 4K

Ganz vorne mit dabei im Rennen ist auch die FDR-X3000R 4K Action Cam von Sony. Der Name verrät bereits, dass auch mit diesem Modell Videoaufnahmen in einer Qualität von 4K produziert werden können. Zusätzlich trägt der firmenintern entwickelte „Balanced Optical Steady Shot“ zur Bildstabilisierung bei. Gesteuert werden kann die Aktion Kamera außerdem über eine Fernbedienung, die am Handgelenk oder anderen Gegenständen befestigt werden kann. Selbst die Steuerung via Smartphone und Tablet ist möglich – und ganz nebenbei könnt ihr sogar einen Live-Stream starten. Ab November ist dieses Schätzchen im Handel erhältlich, genaue Details seht ihr im Folgenden.

Details:

  • Auflösung: 8,2 Megapixel
  • Videofunktionen: 4K
  • Wasserdicht: Bis zu 60 Meter mit Gehäuse (inkl.)
  • Extras: GPS, WiFi, Bluetooth, Bildstabilisierung, Fernbedienung (inkl.)
  • Schnittstellen: Micro HDMI, Multi-/Micro-USB-Anschluss
  • Akkulaufzeit: 4K 30 FPS/ 50min
  • Preis: 599€ (UVP)
Action Cam Sony Sport
Foto: © Sony

Nikon KeyMission 360

Eine Action Camera, 2 Linsen – das ist die Nikon KeyMission 360. Unverwechselbar und aufgrund der Linse auf Vor- und Rückseite ist diese Cam bereits auf den ersten Blick zu erkennen. 360 Grad Aufnahmen werden damit zum Kinderspiel, 4K Filmsequenzen und Fotos mit einer Auflösung von 23,9 Megapixeln sind somit ohne toten Winkel möglich. Auch unter Wasser ist der Action Camcorder einsatzfähig, bis zu einer Tiefe von 30 Metern sogar ohne separates Unterwassergehäuse. Ab Anfang November ist die Nikon KeyMission 360 im Handel erhältlich, die Details geben Aufschluss im Vergleich mit anderen Modellen.

Details:

  • Auflösung: 23,9 Megapixel (Objektiv vorne und hinten)
  • Videofunktionen: 4K UHD
  • Wasserdicht: Bis zu 30 Meter ohne Gehäuse
  • Extras: WiFi, Bluetooth, Bildstabilisierung
  • Schnittstellen: Micro-USB-Anschluss, Hi-Speed-USB
  • Akkulaufzeit: ca. 1h 10 min bei Filmaufnahmen
  • Preis: 499€ (UVP)

Xiaomi Yi 4K Actioncam

Nicht immer muss eine gute Outdoor Kamera von namenhaften Herstellern stammen. Auch die Yi 4K Actioncam der chinesischen Marke Xiaomi kann es mit führenden Herstellern aufnehmen. Besonders Hobby-Urlauber und Anfänger dürfte dieses Modell mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Ist die unverbindliche Preisempfehlung von 349,95€ zwar vergleichsweise recht hoch, findet man auf Amazon beispielsweise aber deutlich günstigere Preise, angefangen bei 279,99€. Videoaufnahmen bußen dennoch keinen Verlust in Qualität ein: Auch mit dieser Cam sind 4K Videoaufnahmen möglich. Überraschend ist auch das große Display; auf WiFi und die Steuerung via Smartphone muss ebenfalls nicht verzichtet werden. Genaue Details könnt ihr den Bulletpoints entnehmen.

Details:

  • Auflösung: 12 Megapixel
  • Videofunktionen: 4K 30 FPS / 1080P 120FPS  / 720P 240 FPS
  • Wasserdicht: nein
  • Extras: WiFi, Bluetooth, Touchscreen
  • Schnittstellen: USB
  • Akkulaufzeit: ca. 120 min bei 4K Aufnahmen mit 30 FPS
  • Preis: 349,95€

Rollei Actioncam 430

Klein und kompakt, aber dennoch von bester Qualität: Die Actioncam 430 von Rollei überzeugt mit 4K-Aufnahmen, die mit einem 170 Grad Objektiv gemacht werden. Zusätzlich spielen die Loop-Funktion, Serienbild und Zeitraffer eine entscheidende Rolle beim Ergebnis. Bei einem Preis von 249,99€ (UVP) ist zugleich eine Fernbedienung inklusive, die am Handgelenk befestigt werden kann. Bis zu einer Tiefe von 40 Metern kann auch mit diesem Modell getaucht werden, allerdings nur in Kombination mit einem Gehäuses. Seit Ende September 2016 ist die Rollei Actioncam 430 erhältlich, weitere Details geben Aufschluss über die Ausstattung.

Details:

  • Auflösung: 12 Megapixel
  • Videofunktionen: 4K 30 FPS / 2K 60 FPS
  • Wasserdicht: Bis zu 40 Meter mit Gehäuse
  • Extras: WiFi, Fernbedienung (inkl.)
  • Schnittstellen: Micro USB 2.0, Micro HDMI
  • Akkulaufzeit: 90 min bei Filmaufnahmen
  • Preis: 249,99€ (UVP)

Welche Action Cam ist für wen geeignet?

Wie ihr seht, gibt es verschiedene Anbieter, die eine Outdoor Kamera auf den Markt bringen. Und aufgrund ähnlicher Funktionen und Austattung stehen diese in unmittelbarer Konkurrenz zueinander. Die wichtigste Frage vor einem Kauf sollte daher lauten: Wofür brauche ich einen Action Camcorder? Was genau möchte ich mit meiner Action Cam aufnehmen? Als Anfänger und Hobbyurlauber lohnt es sich wahrscheinlich nicht, direkt eines der teuren Modelle zu kaufen. Um sich erst einmal mit dem Gebrauch einer solchen Kamera vertraut zu machen, tut es vor allem die Rollei Actioncam 430 oder aber die Yi 4K Actioncam. Profisportler hingegen, die stets mit starken Umwelteinflüssen und den verschiedensten Naturelementen konfrontiert werden, finden mit Sicherheit großen Gefallen an der Nikon KeyMission 360. Schaut euch am besten die Videos an, da könnt ihr ganz gut sehen, was die unterschiedlichen Kameras so drauf haben und ganz nebenbei etwas von der Welt sehen.

Mehr News & Trends rund ums Reisen findet ihr in meinem Reisemagazin: