Kennt ihr die Ureinwohner Australiens? Ich verrate euch, wer die Aborigines sind und warum ihr auf einer Reise durch Victoria unbedingt ihre faszinierende Geschichte und seit Jahrtausenden bestehende Kultur kennenlernen solltet.

Die Ureinwohner Australiens werden Aborigines genannt. Im Bundesstaat Victoria leben sie bereits seit über 40.000 Jahren und haben bis heute eine einzigartige Kultur entwickelt. Die Aborigines sind fester Bestandteil Australiens, daher dürft ihr euch auf eurer Reise durch Victoria auf spannende Einblicke in die Vergangenheit und die moderne Kultur der Aborigines freuen. Ich verrate euch die wichtigsten Fakten zu den Aborigines in Victoria und gebe euch Tipps, wie ihr die Kultur auf eurer Reise noch besser kennenlernen könnt.

Kultur der Aborigines in Victoria

Wer sind die Aborigines?

Aborigines in Victoria | Kultur vor Ort

Wer sind die Aborigines?

Als Aborigines werden die Ureinwohner von Australien bezeichnet, die bereits vor vielen zehntausend Jahren nach Australien kamen.

Heute gibt es etwa 464.000 Aborigines

Heute gibt es etwa 464.000 Aborigines auf dem australischen Kontinent. Was die Aborigines auszeichnet, ist, dass sie unterschiedlichen Stämmen angehören und jeder Stamm seine eigene Kultur und zum Teil sogar eine eigene Sprache mitbringt. Über hundert verschiedene Sprachen gibt es noch heute, von denen allerdings nur etwa 20 an jüngere Generationen weitergegeben werden.

Narana Aboriganl Center, Victoria
Narana Aboriginal Center, Victoria | Foto: Artra Sartracom

Ihre Kultur wird in hohem Maße respektiert und geschätzt. Vielerorts könnt ihr in Kulturzentren und Kunstmuseen Einblicke bekommen. Es gibt sogar ganze Regionen, die nur von Aborigines besiedelt sind und mit ihrem Einverständnis besucht werden können. Die Kunst spielt in der Kultur der Aborigines eine sehr große Rolle. Sie gehört zu den ältesten Kunsttraditionen weltweit. Plant ihr eine Reise nach Australien, solltet ihr unbedingt die Werke der Aborigines anschauen, die ihr nicht nur in Kunstmuseen, sondern auch an Felswänden in der freien Natur finden könnt.

Aborigines in Victoria: Die Koories

Koories nennen sich die Ureinwohner des Bundesstaats Victoria. Etwa 28.000 Aborigines leben heute noch im australischen Victoria. Die 28 unterschiedlichen Stämme haben diverse Überzeugungen, Bräuche und Traditionen, zum Teil unterscheidet sich ihre Sprache und auch ihr Glaube. Auf eurer Reise nach Victoria habt ihr die Chance, einen Einblick in ihre Kultur zu bekommen. Besonders in Melbourne findet ihr vielerorts noch Zeugen aus der Vergangenheit der Aborigines – haltet einfach mal die Augen offen. Im Botanischen Garten könnt ihr einen Aboriginal Heritage Walk mitmachen, auf dem euch ein Ureinwohner Victorias mehr über die lokalen Pflanzen erzählt und wofür und wie sie genutzt wurden. Kulturzentren bringen euch die noch heute sehr lebendige Kunst sowie die Traditionen der Ureinwohner näher. Ihr könnt auch lernen, einen Boomerang zu werfen, selbst künstlerisch tätig werden oder erfahren, wie mit heimischen Zutaten Leckereien zubereitet werden.

Royal Botanic Gardens, Victoria
Foto: Royal Botanic Gardens

Kultur vor Ort

Habt ihr während eurer Reise Interesse daran, mehr über die faszinierende Kultur der Aborigines in Victoria zu erfahren – und das lege ich euch wirklich ans Herz – so könnt ihr dies auf den unterschiedlichsten Wegen tun. Ich gebe euch einige Tipps für Touren, Kulturzentren und Events.

  • Koorie Heritage Trust: Am Federation Square in Melbourne befindet sich eine der sehenswertesten Kunstaustellungen der Aborigines in Victoria in der gemeinnützigen Vereinigung Koorie. Knapp 900 Gemälde, aber auch Keramiken und Fotoaufnahmen sind hier ausgestellt. Ihr könnt sogar Handwerke der Ureinwohner als Andenken oder Souvenir für eure Liebsten erwerben. Vor allem aber erfahrt ihr hier alles über die Geschichte der Aborigines, nachdem die Europäer das Land besiedelten.
  • Aboriginal Heritage Walk (Royal Botanic Gardens): Im Botanischen Garten von Melbourne könnt ihr auf einer 90-minütigen Tour einen Einblick in die Kulin Nation bekommen. Ein Aborigine selbst führt die Tour mit euch durch, erzählt euch mehr zu der Geschichte der Aborigines in Victoria, der lokalen Fauna und Flora und wie ihre Vorfahren diese über Jahrtausende für sich genutzt haben.
  • Bunjilaka Aboriginal Cultural Centre: Ebenfalls in Melbourne liegt dieses Museum, das euch die Lebensweise der Ureinwohner Melbournes zeigt. Erfahrt mehr über ihre Geschichte anhand verschiedener Ausstellungen.
  • Narana Aboriginal Cultural Center: Das Kulturzentrum bei Geelong informiert euch nicht nur über die Kultur der Aborigines, hier gibt es auch Events, einen kleinen Shop und sogar einen Garten. Mein persönliches Highlight ist das Café, in dem ihr auch Gerichte mit typischen Zutaten der Ureinwohner probieren könnt.
  • Cultural Stories with Murrundindi: Eine Stunde östlich von Melbourne in Healesville habt ihr immer sonntags die Chance, mit Murrundindi das Leben der Aborigines in Victoria kennenzulernen. Er zeigt euch wie man einen Boomerang wirft, bringt euch ein paar Worte seiner Sprache bei und erzählt euch die Geschichte seiner Vorfahren.

Das sind natürlich nur einige Möglichkeiten, die ihr in Victoria habt, um einen Einblick in die Kultur der Aborigines in Victoria zu bekommen. Interessiert ihr euch für weitere sehenswerte Orte des Bundesstaats, werft mal einen Blick auf die Seite von Visit Victoria.

Koorie Heritage Trust, Victoria
Koorie Heritage Trust | Foto: Artra Sartracom

Lernt die Aborigines in Victorias kennen

Seid ihr jetzt auch neugierig geworden, was es mit der Kultur der Aborigines genau auf sich hat? Dann nutzt die Chance, das Leben, die lebendige Kultur und ihre Geschichte näher kennenzulernen, wenn ihr auf eurer Reise durch Australien seid. Weitere Tipps zum Bundesstaat Victoria findet ihr in meinem Reisemagazin.

Themenwoche Victoria