Die französische Hauptstadt Paris ist ein beliebtes Reiseziel bei Menschen aus aller Welt. Wenn man so an der Glaskuppel zum Eingang des Louvre in der Schlange zum Museum steht, wird es nicht langweilig. Denn hier findet man einen bunten Mix aus Schulklassen, große Reisegruppen, Paaren, Jungen und Alten, Asiaten, Arabern und Europäern die alle ein paar schöne Tage in der Stadt der Liebe verbringen wollen.

So viele Sehenswürdigkeiten wie hier findet man wohl sonst nirgendwo. Wenn man mit dem Flieger am Flughafen Charles de Gaulle landet und mit dem Zug in die Innenstadt fährt, bekommt man an der Endstation Gare du Nord schon einen ersten Eindruck von den prächtigen Gebäuden der Stadt. Das Einchecken im Hotel verläuft problemlos und so kann man direkt danach zu einer ersten Sightseeing-Tour starten. Das geht am besten mit einem Leihfahrrad von einer der vielen hundert Stationen, an denen man Räder eine halbe Stunde kostenlos fahren kann. So seid ihr innerhalb kurzer Zeit am Louvre, dem Eiffelturm oder auch an der Basilika Sacré Cœur.

Sacré-CœurSSacré
Sacré-Cœur

Ab den 1. September diesen Jahres gibt es allerdings eine Neuerung. Danach sollen Touristen dann eine Kurtaxe von 2€ pro Person und Nacht bezahlen. Bei einem viertägigen Aufenthalt mit zwei Personen werden also nochmal 12€ fällig. Die neuen Einnahmen sollen in den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrsnetzes fließen und so die Mobilität innerhalb der Stadt verbessern. Die Kurtaxe gilt für den gesamten Großraum von Paris. Um dennoch günstig Frankreichs Hauptstadt zu kommen, lohnt sich ein regelmäßiger Blick in meine Kurztrip-Kategorie, denn hier finde ich häufig wirklich tolle Angebote zum Schnäppchenpreis für euch.

Artikelbild_Paris