Wow – Dirty Dancing feiert dieses Jahr 30-jähriges Jubiläum! Wenn ihr auch nach dieser langen Zeit immer noch nicht genug von Johnny, Baby und den Kellerman’s habt, dann habe ich jetzt genau das Richtige für euch: Entdeckt mit mir die Drehorte des Kultfilms und plant euren nächsten Urlaub in einem der Hotels, in denen Patrick Swayze und Jennifer Grey Filmgeschichte geschrieben haben.

„Mein Baby gehört zu mir!“ Wer diesem Satz nicht sofort den passenden Film zuordnen kann, hat die letzten Jahrzehnte wohl ohne TV, Kino oder Internet gelebt. Kaum ein Film hat solch eine Faszination bei den Zuschauern ausgelöst wie Dirty Dancing es im Jahr 1987 geschafft hat. Noch heute pilgern die Fans an die Drehorte, um etwas von der Atmosphäre des Films zu spüren. Wer würde nicht gerne im selben See wie Johnny und Baby die Hebefigur üben oder eine Nacht bei den Kellerman’s verbringen? Das Beste: Ihr könnt die berühmte Ferienanlage nicht nur besichtigen, sondern gleich als Unterkunft für euren Urlaub buchen!

Besucht die Dirty Dancing Drehorte

Mountain Lake Lodge | Lake Lure | Eure persönliche Fan-Reise

Video: Junnior Köpke

Mountain Lake Lodge

Das Hotel heißt Mountain Lake Lodge und liegt nicht wie im Film erzählt in den Catskill Mountains im Bundesstaat New York, sondern in Pembroke in Virginia. Hier könnt ihr euch bereits bei der Ankunft wie im Film fühlen – das große Hotelgebäude sieht noch genauso aus wie an dem Tag im Sommer 1967, an dem die Familie Houseman hier ankam. In diesem Gebäude könnt ihr ab $113,05 eine Nacht im Doppelzimmer verbringen, mit Frühstück liegt das Zimmer bei $160,50. Wem das noch nicht genug Dirty Dancing Flair ist, der kann tatsächlich in genau dem Ferienhaus seinen Urlaub verbringen, in dem auch die Houseman’s den Sommer ’67 verbrachten! Das Virginia Cottage ist ein Ferienhaus für bis zu zehn Personen mit drei Schlafzimmern, Kamin, Gewölbedecken und großer Veranda. Eine Nacht kostet hier $312,55, mit Frühstück bezahlt ihr $331,50.

Zur Mountain Lake Lodge

VirginiaExterior6.2.17_klein
Foto: Mountain Lake Lodge – Virginia Cottage

Tanzstunden im Pavillon

Für richtige Film-Liebhaber gibt es neben den Unterkünften im Mountain Lake Lodge natürlich noch mehr zu entdecken: Die kurzen Strand-Szenen im Ferienresort der Kellerman‘s wurden hier gedreht, leider ist der See aber mittlerweile ausgetrocknet. Ein weiteres Highlight ist natürlich der Pavillon, in dem Baby ihre erste Tanzstunde genommen hat. Probiert euch dort doch selbst mal am Merengue oder am legendären Mambo, denn wo sollte das besser funktionieren als hier?

ChestnutExterior(2)6.2.17(webpreview)
Foto: Mountain Lake Lodge – Chestnut Lodge

Fan-Paket

Wem das immer noch nicht genug ist, der kann das Kellerman’s Backstage Pass Package buchen. Natürlich ist sich das Mountain Lake Lodge seiner berühmten Vergangenheit bewusst und versucht, seinen Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt zu bieten: Das Paket beinhaltet alles, was das Fan-Herz begehrt. Inbegriffen sind zwei Nächte in dieser Unterkunft, eine Dirty Dancing Film Tour, zwei Fan-T-Shirts zum 30. Jubiläum, natürlich eine Vorführung des Films und Gutscheine für das Harvest Restaurant und den Souvenir-Shop im Wert von $150. Das Ganze hat allerdings auch einen stolzen Preis: Für das Dirty Dancing Komplett-Programm müsst ihr ca. $476,20 hinlegen. Wem das zu teuer ist, der sollte einfach eines der normalen Zimmer buchen und das Hotel auf eigene Faust erkunden, das hat Baby schließlich damals auch so gemacht.

Glück für die Mambo-Fans unter euch – schlecht für Dirty Dancing-Muffel: Das war noch nicht alles! Neben dem Mountain Lake Lodge gab es noch einen anderen Drehort, an dem unter anderem die Tanzszenen gedreht wurden und die Schauspieler damals untergebracht waren: Lake Lure in North Carolina. Auch dort habe ich mich natürlich für euch umgeschaut und fleißig recherchiert.

Lake Lure

Ursprünglich war es gar nicht geplant, in Virginia zu drehen – der ganze Film sollte in Lake Lure spielen, auch die Hotelszenen. Dafür war das Lake Lure Inn & Spa vorgesehen. Als die Bewohner des Ortes aber herausfanden, dass der Film nicht wie ursprünglich angekündigt „Dancing“, sondern „Dirty Dancing“ heißen sollte, sorgte man dafür, dass keine Szenen gedreht wurden, die direkt mit der kleinen Stadt in Verbindung gebracht werden könnten. Aus diesem Grund wich man für die Hotelszenen auf das Mountain Lake Lodge aus, das bis heute von der Entscheidung der Bewohner von Lake Lure profitiert. Trotzdem lohnt es sich für Filmfans auf jeden Fall, dem verschlafenen Städtchen einen Besuch abzustatten.

Dirty Dancing Lake Lure

Wohnen wie die Stars

Wenn ihr euch entscheidet, Lake Lure zu besuchen, empfehle ich euch natürlich das Lake Lure Inn & Spa Hotel. Hier könnt ihr in den Zimmern übernachten, in denen damals Patrick Swayze und Jennifer Grey ihre Zelte aufgeschlagen hatten. In der 40 qm großen „Jennifer Grey Suite“ mit kleiner Küche und wunderschönem Ausblick auf die Berge könnt ihr euren Aufenthalt im gemütlichen King Size Bett oder im Whirlpool genießen. Wer nachts eher davon träumt, in Patrick Swayzes Armen zu liegen, der sollte sich für die „Swayze Suite“ entscheiden: Ebenfalls ausgestattet mit King Size Bett und Whirlpool, bietet das 50 qm große Zimmer nicht nur einen Ausblick auf die Berge, sondern auch auf den wunderschönen Lake Lure See – laut National Geographic einer der schönsten künstlichen Seen der Welt. Für die Doppelzimmer zahlt ihr pro Nacht zwischen $229 und $239.

Fan-Festival

Apropos See – ja, der Lake Lure ist angeblich der See, in dem Baby und Johnny die Hebefiguren geübt haben (das Mountain Lake Lodge behauptet allerdings das Gleiche von ihrem mittlerweile ausgetrockneten Mountain Lake). Aber bevor ihr euch jetzt vor Begeisterung einfach so in die Fluten stürzt, wartet mit eurem Besuch vielleicht lieber bis zum nächsten offiziellen Dirty Dancing Festival, das seit 2010 jährlich Fans aus aller Welt mit Wassermelonen-Rennen, Tanzkursen und Hebefigur-Wettbewerben an den Lake Lure lockt. Zusätzlich kommen jedes Jahr Nebendarsteller und Statisten des Films zu Besuch und beantworten die Fragen der Fans. Karten für das Event bekommt ihr schon ab $20.

Dirty Dancing Lake Lure

Was ihr leider nicht mehr besuchen könnt, sind die Unterkünfte der Hotelangestellten und Tanzlehrer aus dem Film. Die standen ebenfalls am Lake Lure in der heutigen „Firefly Cove“ Bucht. Was ihr hier allerdings noch sehen könnt, ist die Treppe, auf der Baby die legendären Melonen getragen und für ihren Tanzauftritt geübt hat. Um eure Tour vollständig zu machen, könnt ihr dann noch den Golfplatz „Bald Mountain Golf Course“ auf der anderen Seite des Sees besuchen, auf dem ebenfalls eine Szene gedreht wurde.

Auf geht’s!

Wenn ihr jetzt versuchen müsst, eure Familie, euren Partner oder eure Freunde von dem Trip zu überzeugen und eure Lieben eher zu den Tanzmuffeln gehören, lasst euch gesagt sein: Beide Hotels und Drehorte sind auch ohne das Dirty Dancing-Drumherum einen Besuch wert – das kann ich euch versichern! Also, worauf wartet ihr noch? Anstatt jetzt das gefühlt 100. Mal die DVD einzulegen, packt eure Tanzschuhe ein und erlebt selbst „The time of your life“! Schickt mir einfach eine kostenlose Reiseanfrage und ich stelle euch eure persönliche Fan-Reise zusammen!

 

Zu den Reiseanfragen

Beitragsbild: Mountain Lake Lodge – Chestnut Lodge

Weitere interessante Drehorte