Ob verdient oder nicht, darüber lässt sich streiten. Gestern am späten Abend stand es dann fest: Portugal ist der neue Europameister 2016. Grund genug, um euch mal drei spannende Fakten über das sonnige Reiseziel im Westen der iberischen Halbinsel vorzustellen.

Zum ersten Mal in der Geschichte Portugals gewinnt das Land einen internationalen Fußballtitel. Während die Portugiesen noch kräftig feiern, möchte ich euch zeigen, was Portugal neben dem EM-Titel noch zu bieten hat. Hier kommen 3 Fakten über Portugal, die ihr mit Sicherheit noch nicht wusstet!

3 Fakten über Portugal

Rekordzahlen in der Tourismusbranche | Portugal schlägt Italien | Historische Tram

four enthusiastic Portuguese soccer fans

Rekordzahlen in der Tourismusbranche

Portugal kann sich 2016 nicht nur über einen Europameister-Titel freuen, sondern auch über Rekordzahlen in der Tourismusbranche. In diesem Jahr reisen bereits jetzt schon 40% mehr Urlauber in das sonnige Land als im Vorjahr. Auch wir haben Portugal für uns entdeckt: 2015 verbrachten 1,2 Millionen Deutsche ihren Urlaub dort. Kein Wunder, denn das Land hat nicht nur wunderschöne Strände zu bieten, sondern auch eine atemberaubende Hauptstadt. In Lissabon könnt ihr nämlich nicht nur super shoppen, sondern auch zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten besichtigen. Übrigens: Wusstet ihr schon, dass die Hauptstadt Portugals älter ist als Rom?

Portugal schlägt Italien!

Tatsächlich ist Lissabon älter als die italienische Hauptstadt. Denn schon 1200 vor Christus hatten sich die Phönizier genau dort niedergelassen, wo heute Lissabon ist. Aufgrund der guten Lage am Tejo Fluss war der Ort als Stützpunkt für sie perfekt. Damit ist die heutige Hauptstadt 400 Jahre älter als Rom und gehört zu den ältesten Städten Europas. Zwar schlägt Portugal aufgrund unterschiedlicher Gruppen Italien nicht auf dem Fußballfeld, dafür aber in der Historie ihrer Hauptstädte. Der Name Lissabon kommt übrigens vom Ausdruck „Allis Ubbo“ und steht für „sicherer Hafen“. Wenn ihr schon mal in der Hauptstadt seid, solltet ihr auf jeden Fall eine Runde mit der bekannten Carros eléctricos de Lisboa (Tram) fahren. Womit wir zum dritten Fakt kommen – denn die bekannte portugiesische Tram kommt eigentlich ursprünglich aus Amerika.

Lisbon downtown
Foto: iStock.com/Rrainbow

Historische Tram in Lissabon

Die erste Tram für den Personentransport gab es bereits im 19. Jahrhundert in Harlem, New York und New Orleans. In Portugal wurde die Tram zunächst von Pferden gezogen. Erst im Jahr 1901 fuhr schließlich eine elektronisch betriebene Tram durch die Hauptstadt. Aufgrund ihrer Herkunft nannte man sie früher „Carros Americanos“. Auch heute können die Passagiere mit historischen Fahrzeugen durch Lissabon fahren. Von den zunächst 17 Tramlinien gibt es heute leider nur noch 5. Ihr solltet bei einem Besuch in Lissabon daher auf jeden Fall einmal mit der „Carros eléctricos de Lisboa“ fahren.

Und, kanntet ihr die 3 Fakten über Portugal schon? Oder habt ihr etwas dazu gelernt? Auch, wenn der ein oder andere den Portugiesen den Europameister-Titel vielleicht nicht ganz gönnt, ist das wunderschöne Land jedoch auf jeden Fall eine Reise wert. Denn es gibt neben der Hauptstadt und der historischen Tram noch viel mehr zu entdecken.

Lust auf Portugal bekommen?