Von Grünanlagen im Flughafengebäude bis hin zum Aberglaube einer Airline: Ja, es gibt schon wirklich skurrile Dinge an Flughäfen. Ich habe mal die absurdesten Dinge für euch zusammengefasst, seid gespannt – ich verspreche euch, ihr werdet staunen!

Die meisten Airlines empfehlen mindestens zwei Stunden, bei Langstreckenflügen sogar drei Stunden vor dem Abflug am Flughafen zu sein. Und dann steht man da: Das Gepäck ist aufgegeben, bis zum Boarding ist aber noch massig Zeit. Um sich die Zeit etwas zu vertreiben, setzen sich viele Fluggäste an das Gate oder bummeln durch die Duty-Free Shops. Zum Glück lassen sich die Flughäfen mittlerweile immer wieder neue Dinge einfallen, um den Fluggästen die Zeit am Flughafen zu versüßen. Wenn man sich mal genauer umschaut, findet man sogar so manch absurde Dinge an Flughäfen. Ihr dürft gespannt sein!

10 absurde Dinge an Flughäfen

Amsterdam | Singapur | Stockholm | London | Toronto | Vancouver

Frankfurt | Berra | Washington D.C. | Aberglaube

Passengers in Shanghai Pudong International Airport Airport shutterstock_129645623-2

1. Amsterdam Schiphol

Ihr habt ein paar Stunden Zeit bis zum nächsten Abflug? Dann geht doch eine Runde in den Park! Dafür müsst ihr in Amsterdam nicht einmal das Flughafengebäude verlassen. Denn unsere Nachbarn, die für ihre schönen Blumen bekannt sind, haben in ihrem Flughafen eine eigene Grünanlage errichtet. In dem schön angelegten Park, in dem echte Bäume und Blumen wachsen und das grüne Gras nur so zum Picknicken einlädt, sieht es wirklich aus wie in einem gewöhnlichen Park. Da vergisst man glatt, dass man sich in einem Flughafen befindet! So könnt ihr vor dem nächsten Flug noch mal so richtig entspannen, denn in der Grünanlage könnt ihr nicht nur euren persönlichen Akku, sondern auch den eures Handys aufladen. Dafür müsst ihr allerdings ein wenig in die Pedale treten: Die Energie für euer Mobiltelefon erzeugt ihr mithilfe von – wie könnte es anders sein – einem Hollandrad. Eine ziemlich coole Idee, wie ich finde, doch das ist noch nicht alles: Wer sich die niederländischen Blumen aus dem Park auch nach Hause holen möchte, der kann sich in dem Park-Shop eine Mischung Blumensamen für seinen Garten oder Balkon daheim kaufen. Ganz schön kreativ, die Holländer.

2. Changi International Airport in Singapur

Ähnlich wie in Amsterdam gibt es in Singapur ebenfalls eine Grünanlage, allerdings handelt es sich hierbei um ein Tropenhaus. In diesem Park könnt ihr bei einem kurzen Zwischenstopp 47 verschiedene Arten an Schmetterlingen und tropischen Pflanzen entdecken. Eine wirklich bezaubernde Idee! Wer in seiner Pause mehr Action haben möchte, der kann in Singapur die vier Etagen lange Röhrenrutsche heruntersausen, die ihr im Terminal 3 findet. Der Singapur-Airport tut also einiges, um euch den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

interior of Changi Airport Singapore Changi Airport shutterstock_372548155 EDITORIAL ONLY Sorbis-2
Foto: Sorbis/Shutterstock.com

3. Stockholm Arlanda Airport

Wer im Land von Michel, den Kindern aus Bullerbü, Lotta und Co. einen kurzen Zwischenstopp machen möchte, kann am Stockholmer Flughafen in einer umgebauten Boeing 747 nächtigen. Das Flugzeug-Hotel verfügt über 25 Zimmer mit 85 Betten. Wer es noch etwas außergewöhnlicher mag, kann übrigens sogar die Suite im Cockpit für zwei Personen buchen.

JumboStay is a unique hostel built inside a decommissioned Boeing 747-200 shutterstock_262152551 EDITORIAL ONLY EQRoy-2
Foto: EQRoy/ Shutterstock.com

4. London Heathrow Airport

Habt ihr schon von dem außergewöhnlichen Fund beim Ausbau des Heathrow Flughafens gehört? Als Arbeiter am Londoner Airport am Terminal 5 auf Artefakte aus der Steinzeit (um 6000 vor Christus) stießen, musste der Umbau an diesem Terminal erst einmal ruhen. Bei näheren Untersuchungen wurden mehr als 8000 Relikte ausgegraben, die jetzt im Museum of London ausgestellt werden. Was neben verloren gegangenen Koffern wohl noch so alles an Flughäfen gefunden wird?

A large tracked hoe or excavator working at a construction site to extend an airport runway shutterstock_108570776-2

5. Toronto Pearson International Airport

In Toronto am Flughafen findet ihr ebenfalls „alte Knochen“, allerdings sind diese nur eine Leihgabe des Royal Ontario Museum. Hierbei handelt es sich um zwei Dinosaurier-Skelette, die in Terminal 1 ausgestellt werden. Wer am Flughafen in Toronto keine Lust auf Bummeln in den Duty Free Shops hat, kann sich hier die Skelette des Othnielia und Allosaurus anschauen.

6. Vancouver International Airport

Am Vancouver Flughafen wird es den Fluggästen ebenfalls nicht langweilig, denn auf Ebene 3 und 4 könnt ihr ein riesiges Aquarium mit 850 verschiedenen Fisch- und Wasserpflanzenarten bestaunen. An diesem Flughafen hebt ihr also nicht nur in die Lüfte ab, sondern könnt auch in die Unterwasserwelt abtauchen und euch somit vielleicht auf euren nächsten Tauchgang im Urlaub vorbereiten.

Tropical fish near coral reef with blue ocean water shutterstock_132508853-2

7. Frankfurter Flughafen

Lust auf eine Meditation vor dem Abflug? In Frankfurt am Flughafen ist das jetzt in einem eigenen Yoga-Raum möglich. Hier liegen Matten für eure Übungen bereit, bei gedämpftem Licht und fernöstlichen Klängen könnt ihr euch vor eurem Langstreckenflug noch mal so richtig dehnen und strecken. Der riesige Buddha an der Wand schaut euch dabei zu und kontrolliert, ob ihr die Übungen auch richtig macht. Eine super Idee der Flughafenbetreiber, oder was sagen die Yogis unter euch dazu?

fitness, sport, training and lifestyle concept – smiling woman stretching leg on mat in gym shutterstock_242603179-2

8. Flughafen Barra in Schottland

Jede Woche starten auf diesem Flughafen nicht nur Sportmaschinen und Frachtflugzeuge, sondern auch Linienmaschinen von British Airways. Erst einmal nichts Ungewöhnliches, aber der Flughafen der schottischen Insel, 60 km vor der Westküste Schottlands, ist etwas ganz Besonderes, denn hier können die Flugzeuge nur bei Ebbe starten und landen, denn die Start- und Landebahn ist der Strand. Ist es für eine Landung mal zu dunkel, werden einfach Autoscheinwerfer angeschmissen. Ganz schön verrückt, oder? Würdet ihr hier freiwillig landen?

Flybe airplane on the sandy runway of Barra airport, Outer Hebrides of Scotland shutterstock_244123117-2

9. Airport in Washington D.C.

Auf den ersten Blick findet ihr nichts Außergewöhnliches am Flughafen in Washington, doch solltet ihr einmal im Landeanflug auf dem Flughafen sein oder von dort aus starten, werdet ihr merken, wovon ich rede. Der Flughafen liegt nämlich in der Nähe eines gesperrten Luftraums. Das bedeutet, dass die Flugzeuge beim Start sehr schnell an Höhe gewinnen müssen, um den Objekten, genauer gesagt dem weißen Haus, nicht zu nahe zu kommen. Auch beim Landeanflug müssen die Piloten eine steile Wendung kurz vor dem Pentagon machen, um dann im richtigen Winkel den Flughafen anzufliegen. Die gesperrten Lufträume machen den Piloten das Leben in Washington also nicht leicht und so mancher Passagier fragt sich im Landeanflug, was diese plötzliche Wendung auf einmal soll.

10. Aberglaube bei Continental Airline

Ein absurdes Ding an Flughäfen habe ich noch für euch: Und zwar handelt es sich dabei um die Airline Continental, die ziemlich abergläubisch ist. Ihr kennt doch sicher den Aberglaube, dass schwarze Katzen Pech bringen, und die Zahl 13 eine Unglückszahl ist. Das glaubt Continental Airline auch und deswegen gibt es bei dieser Airline kein Gate 13 an ihrem Drehkreuz, in ihrem Flugzeug fehlt die Reihe 13 und in ihre Flugnummern enthalten ebenfalls nicht die Zahl 13. Na, dann kann ja nichts mehr schiefgehen!

airplane at airport shutterstock_7637839 EDITORIAL ONLY Erasmus Wolff-2
Foto: Erasmus Wolff/Shutterstock.com

Ganz schön skurril so manche Dinge an den Flughäfen dieser Welt, oder? Aber sie können uns auch so manche Wartezeiten am Flughafen versüßen. Vielleicht finde ich euch ja bald im Park am Flughafen in Amsterdam oder aber im Yoga-Raum in Frankfurt, wer weiß.

Weitere Tipps, die euch die Wartezeit am Flughafen verkürzen, findet ihr in meinem Reisemagazin: