Namibia Themenwoche

Sehnsuchtsort Namibia

Unglaubliche Weiten, gemütliche Lodges in unberührter Natur und eine beeindruckend vielfältige Tierwelt – in Namibia findet ihr all das und noch vieles mehr. In meiner Themenwoche möchte ich euch Land und Leute vorstellen, euch einen Einblick in die Kultur des Landes geben und mit euch gemeinsam viele neue Facetten kennenlernen.

Egal, ob ihr einen Roadtrip plant, euch durch die kulinarischen Highlights des Landes probieren oder spannende Safaris machen wollt – hier bekommt ihr hilfreiche Tipps und Tricks für euren Urlaub in Namibia.

 

 

Traumziel Namibia

Unendliche Weiten, eine tolle Küste, die beeindruckende Tierwelt und viele weitere Argumente machen Namibia zu einem absoluten Muss auf eurer Bucketlist. Lasst euch von vielen Tipps und tollen Bildern überraschen.

 

 

 

Tipps für euren Flug

Langstreckenflüge können richtig anstrengend werden. Wenn man allerdings mit der richtigen Airline fliegt, kann man den Urlaub schon direkt nach dem Einsteigen genießen.

 

 

Namibia ruft!

Die Bilder und Berichte machen wirklich unglaublich viel Lust auf Namibia! Damit ihr komfortabel und entspannt ankommt, gibt es hier direkt Tipps für den langen Flug und Flugdeals für euch!

 

 

Wertvolle Tipps und Infos für euren Namibia Urlaub

Wer ein atemberaubendes Abenteuer sucht und sich von traumhaften Landschaften verzaubern lassen will, macht mit Namibia als Reiseziel alles richtig. Bevor ihr eure große Reise in das faszinierende Land antretet, habe ich jede Menge Tipps und Infos für euch. Erfahrt, wann ihr am besten nach Namibia reist, um perfektes Wetter zu genießen. Ich sage euch, ob ihr Impfungen benötigt und ein Visum vor eurer Reise beantragen müsst. Welchen Adapter ihr braucht, damit eure Elektrogeräte funktionieren und in welcher Währung ihr in Namibia bezahlt – all das und vieles mehr erfahrt ihr im Folgenden!

Die beste Reisezeit für Namibia

Namibia ist ein Land, das ihr das gesamte Jahr über besuchen könnt. Aufgrund der Regenwahrscheinlichkeit, der Anzahl der Sonnenstunden sowie der Temperaturen haben sich folgende Monate als beste Reisezeit für Namibia herausgestellt: Mai, Juni, Juli, August und September. Diese Monate gelten als die trockensten des Jahres. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 20 und 27 Grad Celsius. Die Anzahl der Sonnenstunden ist mit zehn in diesen Monaten maximal. Ausführliche Informationen zum Klima und zum Wetter inklusive Klimatabelle findet ihr in meinem Reisekalender unter beste Reisezeit für Namibia. Hier erfahrt ihr auch, wann ihr eine Safari machen solltet und wann die besten Bedingungen für die Tierbeobachtungen herrschen.

Flughäfen in Namibia

Wer mit Qatar Airways nach Namibia reist, landet am Hosea Kutako International Airport. Der internationale Flughafen liegt circa 45 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Windhoek. Es ist der größte und wichtigste Flughafen des Landes. Jährlich landen hier circa 800.000 Passagiere. Als deutsche Abflughäfen stehen euch beispielsweise Frankfurt am Main, Berlin-Tegel und München zur Auswahl. Von hier fliegt ihr mit Qatar Airways und einem Zwischenstopp in Doha weiter zum Hosea Kutako International Airport in Namibia. Weitere Flughäfen in Namibia sind der Internationale Flughafen Walvis Bay und der Flughafen Swakopmund an der Westküste, der Ondangwa Airport im Norden und weitere kleinere.

Visum für Namibia

Plant ihr einen Namibia Urlaub, der weniger als 90 Tage dauert, benötigt ihr kein Visum. Euer Reisepass muss mindestens für sechs Monate gültig sein. Ist er das nicht, müsst ihr den Pass vor Reiseantritt erneuern. Andernfalls wird eure Einreise nicht genehmigt. Ein normaler Personalausweis wird bei der Einreise nach Namibia nicht akzeptiert. Wichtig: Bei eurer Einreise erhaltet ihr einen Stempel für die Aufenthaltsgenehmigung. Überprüft auf jeden Fall den Visitors Entry Permit Stempel daraufhin, ob die Aufenthaltsgenehmigung auch eure Urlaubstage umfasst und nicht weniger. Beinhaltet die Aufenthaltsgenehmigung weniger Tage, als ihr tatsächlich vor Ort seid, überzieht ihr die Aufenthaltsgenemigung. Auch wenn ihr die genehmigte Aufenthaltsdauer ohne Absicht und aus Versehen überzieht, müsst ihr mit massiven Strafen rechnen. Im schlechtesten Fall kann es zu einer Haftstrafe kommen.

Impfungen für Namibia

Für Europäer, die nach Namibia reisen, sind keine Impfungen vorgeschrieben. Allerdings empfehlen viele Ärzte Impfungen gegen Hepatitis A und B. Fragt euren Arzt des Vertrauens, ob bestehende Impfungen aufgefrischt werden sollen. Dann seid ihr auf der sicheren Seite. In Namibia ist Malaria weit verbreitet. Vor allem im Norden des Landes wie im Cubango-Tal und im Caprivi-Streifen besteht ganzjähriges und hohes Malaria-Risiko. Besucht ihr diese Landesteile, empfehle ich euch eine Malaria-Prophylaxe. In Landesteilen mit geringem Malaria-Risiko ist keine medikamentöse Prophylaxe notwendig, aber ihr solltet euch in jedem Fall schützen und Vorkehrungen treffen. Packt Anti-Mücken-Spray in den Koffer und nehmt lange und helle Kleidung für die Abendstunden mit. Schützt euch vor Stichen der Anophelesmücke und ihr seid auf der sicheren Seite. In den Städten, den Küstenregionen sowie Süd-Namibia besteht keine Malaria-Gefahr.

Währung in Namibia

In Namibia zahlt ihr mit dem Namibia Dollar (NAD). 1 Namibia Dollar sind 100 Cent. 1 Euro entspricht etwas mehr als 14 Namibia Dollar. Zudem ist der südafrikanische Rand (ZAR) als Zahlungsmittel anerkannt. Der Wechselkurs für den südafrikanischen Rand ist gleich: 1 Euro entspricht circa 14 ZAR. Der einzige Unterschied der beiden Währungen: Der Namibia Dollar ist kein anerkanntes Zahlungsmittel in Südafrika. Der Namibia Dollar kann 1:1 gegen den südafrikanischen Rand getauscht werden und andersherum. Macht ihr eine Rundreise, die euch durch Südafrika und Namibia führt, macht der Umtausch von Euro in südafrikanische Rand Sinn, da ihr in beiden Ländern damit zahlen könnt. Alternativ könnt ihr eure Namibia Dollar problemlos in südafrikanische Rand bei jeder Bank und in jeder Wechselstube umtauschen.

Beachtet, dass das ein Durchschnittswert und nicht der offizielle Wechselkurs in Namibia ist. Wollt ihr vor Ort Euro in Namibia Dollar oder südafrikanische Rand umtauschen, kann ein anderer Wechselkurs herrschen.

Adapter für Namibia

Die Steckdosen in Namibia weichen von den deutschen beziehungsweise europäischen ab. Statt zwei Kontakten haben sie drei. Die Stecker des Typs D und M sind die Norm. Um die Steckdosen nutzen zu können, benötigt ihr einen dreipoligen Adapter. Reist ihr viel, eignet sich ein Adapter, der auf allen Kontinenten und in zahlreichen Ländern einsetzbar ist. Ihr könnt ihn euch vor dem Urlaub kaufen oder alternativ vor Ort in einem Supermarkt. Viele Unterkünfte verleihen Adapter an ihre Gäste. Tipp: Prüft vor eurer Reise, ob eure Elektrogeräte mit der Netzspannung und der Frequenz in Namibia kompatibel sind. Ist das nicht der Fall, benötigt ihr neben dem Adapter einen Spannungswandler. Das ist selten der Fall. Die Stromspannung beträgt 220/240 Volt Wechselstrom mit 50 Hertz. In der Regel sind alle europäischen Elektrogeräte mit dem Stromnetz in Namibia kompatibel.

Die Top 10 Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Namibia

Namibia ist ein traumhaftes Land und eine einzige Sehenswürdigkeit für sich. Es gibt ein paar Highlights, die ihr in eurem ersten Namibia Urlaub nicht verpassen dürft. Ich gebe euch einen Überblick über Namibias Top 10 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen.

Etosha Nationalpark

Namibia Etosha nationalpark

Okavango River

Namibia Okavango River

Epupa Falls

Namibia Epupa Falls

Walvis Bay

Namibia Walvis bay

Geisterstadt Kolmanskop

Namibia Kolmanskop

Namib-Naukluft-Nationalpark

Namibia Namib-Naukluft-Nationalpark

Kalahari-Wüste

Namibia Kalahari-Wüste

Swakopmund

Namibia Swakopmund

Windhoek

Waterberg Plateau

Namibia Waterberg Plateau

h2 {
margin-top: 0 !important;
}
[/style]