Im Jahr 2000 wurde Holidaycheck als reines Hotelbewertungsportal ins Leben gerufen. Mittlerweile hat sich das Unternehmen mit Sitz in Bottighofen in der Schweiz vom kleinen Entlein in einen schönen Schwan verwandelt. In acht weiteren Sprachen ist es auf der ganzen Welt vertreten. In Deutschland ist es das größte Hotelbewertungsportal mit knapp 150.000 Besuchern pro Tag. 2004 kam die Funktion, Urlaub direkt über die Seite zu buchen. Das Geschäftsmodell basiert auf Provisionsbasis. Das heißt, für jede vermittelte Reise bekommt die Seite einen gewissen Prozentsatz vom Reisepreis.

Welche Urlaubsarten könnt ihr bei Holidaycheck buchen?

Bei Holidaycheck könnt ihr nach allem suchen, was mit eurer persönlichen Traumreise zu tun hat. Egal ob Pauschalreise, Skireisen, Ferienwohnungen oder Mietwagen: Ihr könnt in zehn verschiedenen Kategorien stöbern. Diese sind Frühbucher, Last Minute, Pauschalreisen, Städtereisen, Eigene Anreise, Flüge, Skireisen, Ferienwohnungen, Kreuzfahrten und Mietwagen.

Unbenannt

Wie funktioniert die Suche bei Holidaycheck?

Befindet ihr euch auf der Startseite, springt euch die Eingabemaske im oberen linken Drittel der Seite ins Auge. Für eine einfache Pauschalreisen- beziehungsweise Last Minute Reisen-Suche reicht diese Maske aus. Hier erhaltet ihr einen ersten Überblick eurer möglichen Traumreise. Wer keine Pauschal- oder Last-Minute Reise sowie Urlaub mit eigener Anreise sucht, bewegt seinen Mauscursor nach oben auf „Reiseangebote“. Hier könnt ihr nach eurer individuellen Reise, Kreuzfahrt, eurem Flug oder Mietwagen suchen.

Unbenannt

Wie funktioniert das Buchen bei Holidaycheck?

Für die Beispielbuchung nehmen wir eine Pauschalreise. Wem das Reiseziel egal ist, der lässt das Feld auf „beliebig“ stehen. Ähnlich verfahren wir bei der Reisedauer und dem Reisezeitraum. Wer die Suche einschränken will, kann in der Eingabemaske weitere Suchkriterien hinzufügen, darunter Hotelkategorie, Abflughafen, Reiseteilnehmer, Art der Verpflegung und viele andere. Ein Klick auf „Angebote aktualisieren“ bringt euch zum nächsten Buchungsschritt. Ihr erhaltet eine erste Vorauswahl an Hotels, die ihr im angegebenen Zeitraum buchen könnt. Wer nach den richtigen Schnäppchen sucht: Sortiert die Trefferliste aufsteigend nach dem Preis. Es erscheint eine neue Auflistung, die mit dem günstigsten Schnäppchen beginnt. Ein Klick auf „Angebote“ zeigt euch eine detaillierte Übersicht über den gesamten Deal.

Unbenannt

Im oberen Teil seht ihr einen kurzen Steckbrief zum Hotel, wo ihr alle Bewertungen und Urlaubsbilder einsehen könnt. Nach einer Prüfung des Schnäppchens geht es mit „Zur Buchung“ zum nächsten Schritt. Die Buchungsseite ist selbsterklärend und übersichtlich. Für eine erfolgreiche Buchung müsst ihr eure Kontaktdaten angeben, um die nötigen Reiseunterlagen zu erhalten. Bei der Zahlungsart stehen euch in der Regel mehrere zur Auswahl. Achtet hierbei auf Zusatzkosten! Sie sind aufgelistet und variieren von Deal zu Deal. Wer eine Reiserücktrittsversicherung abschließen will, kann dies auf dieser Seite tun. Standardmäßig ist weder ein Schutz, noch der Verzicht darauf angewählt, sodass ihr in diesem Punkt aktiv etwas auswählen müsst. Auf der rechten Seite seht ihr nochmal alle Reisedetails auf einem Blick. Wenn ihr einen Mietwagen wünscht, könnt ihr ihn hier hinzubuchen. Meistens lohnt sich allerdings ein seperater Preisvergleich. Falls ihr im Besitz eines Gutscheincodes seid, könnt ihr ihn spätestens hier einlösen und ein paar Euro sparen. Habt ihr alles ausgefüllt und kontrolliert, könnt ihr die Reise verpflichtend buchen.
 Unbenannt

Wie sind die Zahlungsmodalitäten bei Holidaycheck?

Die Zahlungsmodalitäten sind vom Veranstalter und der Zeitspanne bis zur Abreise abhängig. Zur Auswahl stehen euch in der Regel die Bezahlung per Überweisung, Kreditkarte oder Bankeinzug. Während des Buchungsvorgangs werdet ihr detailliert über mögliche Zahlungsarten und unter Umständen anfallende Gebühren informiert. In der Regel sind die Zahlarten Überweisung und Lastschrift kostenlos. Per Lastschrift könnt ihr ausschließlich von einem deutschen Konto zahlen. Habt ihr über das Online-Reisebüro ein Hotel bei booking.com, Expedia oder hotel.de gebucht, könnt ihr ausschließlich per Kreditkarte zahlen.

Besonders interessant: Wenn ihr am Buchungstag ein günstigeres Angebot findet, bekommt ihr die Differenz vom Online-Reisebüro zurückerstattet.

Unbenannt

Stornieren und Umbuchen bei Holidaycheck – das müsst ihr beachten

Habt ihr beim Buchen einen Fehler gemacht, könnt ihr euch telefonisch an die kostenlose Kundenhotline wenden. Hier helfen euch die Mitarbeiter direkt weiter. Wollt ihr die Reise stornieren, reicht eine E-Mail an das Online-Reisebüro. Je nach Reiseveranstalter kommen Stornokosten auf euch zu. Die Höhe dieser Kosten findet ihr in den AGBs des jeweiligen Reiseveranstalters.

Holidaycheck – mein Fazit

In dem Online-Reisebüro findet ihr ein breit gefächertes Angebot an unterschiedlichsten Reisearten. Besonderer Vorteil ist hier, dass ihr euch direkt die Bewertungen eures Zielhotels anschauen könnt. Dies ist vorteilhaft und trägt zur besseren Entscheidungsfindung bei. Zusätzlich entgeht ihr einer eventuell bösen Überraschung vor Ort. Die Suchmaske ist übersichtlich gestaltet und verfügt über eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten, um den perfekten Urlaub zu finden. Der Buchungsvorgang ist simpel und selbsterklärend aufgezogen. Bei Fragen, Änderungen oder sonstigen Problemen stehen euch kompetente Berater am Telefon zur Verfügung.

Lexikon_Holidaycheck

Alternative Reiseanbieter

Auf den folgenden Seiten findet ihr ähnliche Anbieter, die ebenfalls günstige Reiseangebote für euch bereithalten.

Auf meinem Blog präsentiere ich euch regelmäßig die besten Reiseschnäppchen von Holidaycheck. Vorbeischauen lohnt sich!

Suchen

Ich helfe dir, eine passende Reise herauszufiltern.

Direkt zur erweiterten Suche
Facebook Likebox