Weihnachtsmärkte in München

Die besten Weihnachtsmärkte in München

Ende November geht es in Bayerns Hauptstadt endlich los: Die gemütlichen Weihnachtsmärkte in München öffnen ihre Glühweinstände und Imbissbuden! Der erste Advent ist in der Regel der Eröffnungstag, der mit besonderen Zeremonien gefeiert wird. In München gibt es viele verschiedene Weihnachtsmärkte, einer schöner als der andere. Ich stelle euch hier zehn Weihnachtsmärkte vor, die zu den schönsten und besten in der bayerischen Hauptstadt zählen. Freut euch auf traditionelle Christkindlmärkte, die für tolle vorweihnachtliche Stimmung sorgen. Oder seid ihr interessiert an eher untypischen Weihnachtsmärkten? Davon hat München auch ein paar! Andere Märkte punkten wiederum mit ihrer schönen Lage und sind ein Muss für Weihnachtsfans. Schaut euch die verschiedenen Weihnachtsmärkte in München an und entscheidet selbst, welche euch am meisten ansprechen. Ich kann euch verraten: Sie sind alle einen Besuch wert und hier kommt selbst der größte Weihnachtsmuffel in Stimmung.

1. Christkindlmarkt München

Seid ihr zur Vorweihnachtszeit in Bayerns Hauptstadt, müsst ihr unbedingt Münchens größten und ältesten Weihnachtsmarkt besuchen. Der Christkindlmarkt am Marienplatz ist ein Highlight für sich und beliebtes Ziel von Touristen aus aller Welt. Der traditionsreiche Weihnachtsmarkt wartet mit circa 140 Ständen, die euch mit typischen Köstlichkeiten eines Weihnachtsmarktes, jeder Menge Glühwein, Kunsthandwerk und vielen anderen Dingen versorgen. Musikalische und kulturelle Veranstaltungen runden das vorweihnachtliche Beisammensein ab und bieten ein tolles Programm auf dem Christkindlmarkt in München. Macht euch bei einem Besuch des Christkindlmarktes am Marienplatz auf jede Menge anderer Besucher gefasst. Ihr werdet nicht alleine am Glühweinstand stehen!

 
  • Name: Christkindlmarkt am Marienplatz
  • Wann: 27. November – 24. Dezember 2018
  • Öffnungszeiten: Mo – Sa 10 – 21 Uhr, So 10 – 20 Uhr, 24.12. 10 – 14 Uhr
  • Adresse: Marienplatz, 80331 München
  • Besonderheit: 30 Meter hoher Christbaum mit circa 2.500 Lichtern.
  • Parken: Es gibt keine Parkplätze am Marienplatz. Deswegen sollten ihr am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.
  • Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: U3/U6 bis Marienplatz, U3/U4/U5/U6 bis Odeonsplatz und Karlsplatz/Stachus, S1-S8 bis Marienplatz oder Karlsplatz, Straßenbahn 19 bis Theatinerstraße.
  • Hinweise: Fahrräder dürft ihr nicht mit auf den Münchner Christkindlmarkt nehmen.
 

2. Münchner Kripperlmarkt

Wollt ihr einen Weihnachtsmarkt besuchen, den es so nur einmal in ganz Deutschland gibt, müsst ihr zum Kripperlmarkt. Wie der Name verrät, dreht sich hier alles um die berühmten Weihnachtskrippen. Der Kripperlmarkt befindet sich in der Nähe des Marienplatzes und gehört gewissermaßen zum Münchener Christkindlmarkt. Die Handwerks- und Schnitzkunst beinhaltet beeindruckende Krippen und dazu passende Figuren aus beispielsweise Südtirol, dem Erzgebirge und Oberammergau. Wer schon immer eine wunderschöne Krippe haben wollte, sollte sich eine auf dem einzigartigen Münchner Kripperlmarkt kaufen. Bis einschließlich 2010 stand der Kripperlmarkt am Rindermarkt, heute findet ihr ihn an der Neuhauser Straße, die nur wenige Gehminuten vom Marienplatz entfernt liegt.

 
  • Name: Kripperlmarkt
  • Wann: 27. November – 24. Dezember 2018
  • Öffnungszeiten: Mo – Sa 10 – 21 Uhr, So 10 – 20 Uhr, 24.12. 10-14 Uhr
  • Adresse: Neuhauser Straße, am Richard-Strauß-Brunnen, 80331 München
  • Besonderheit: Oberammergauer Großkrippe, orientalische und alpenländische Prunkkrippen.
  • Parken: In der Nähe der Neuhauser Straße und des Marienplatz befinden sich mehrere kostenpflichtige Parkhäuser.
  • Anreise mit Bus & Bahn: Mit Straßenbahnen S1, S2, S3, S4, S6, S7, S8, U-Bahn U4 und U5, Tramlinien 16, 17, 18, 20, 21, 22, 27, 28 bis Karlsplatz und ca. drei Minuten Fußweg.

Kripperlmarkt in München Bild: Mikhail Markovskiy / Shutterstock.com

 

3. Mittelaltermarkt München

Weihnachten im mittelalterlichen Gewand. Auf dem Mittelaltermarkt am Wittelsbacherplatz macht ihr eine Zeitreise der besonderen Art. Mittelalterliche Tanzmusik, Gaukler und Ritterrunden schaffen ein einzigartiges Ambiente. Die Verkäufer hinter den Ständen haben sich hergerichtet als kommen sie direkt aus dem Mittelalter. Kleine und große Besucher lieben genau das am Mittelaltermarkt in München. Kulinarisch könnt ihr euch auf Spanferkel, Baumstriezl und Flammkuchen freuen. Feuerzangenbowle und Met gehören hier auf dem Mittelaltermarkt zu den begehrten Heißgetränken. Honig, Seife, Ritterrüstungen, Trinkhörner, Kupferarbeiten, Mineralien und viele andere Produkte werden euch hier angeboten. Begebt euch auf eure Reise ins Mittelalter!

 

Mittelaltermarkt München Bild: footageclips / Shutterstock.de

  • Name: Mittelaltermarkt und Adventsspektakel
  • Wann: 26. November – 23. Dezember 2018
  • Markt Öffnungszeiten: täglich 11 – 20 Uhr
  • Adresse: Wittelsbacherplatz, 80333 München
  • Besonderheit: Täglich wechselndes Rahmenprogramm mit Feuershows, Theater, Musik, Gauklern etc.
  • Parken: Es gibt eine Parkgarage in drei Minuten Entfernung, Am Salvadorplatz 1, 3€/Std., 15€/Tag.
  • Anreise mit Bus & Bahn: Bus Nummer 100; U3, U4, U5, U6 bis Haltestelle Odeonsplatz.
 

4. Haidhauser Weihnachtsmarkt

München hält einige Christkindlmärkte für euch bereit. Ein weiterer darunter ist der Haidhauser Weihnachtsmarkt. Er befindet sich am Weißenburger Platz, gehört zu den kleineren Christkindlmärkten in München und ist längst kein Geheimtipp mehr. Über 60 Verkaufsstände und das unheimlich gemütliche Ambiente locken jedes Jahr die Weihnachtsfans aus dem Viertel und der Umgebung an. Jeden Tag geht es ab 18 Uhr musikalisch rund und das regelmäßige Kasperltheater erfreut die kleinen Besucher. Wenn ihr auf dem Haidhauser Weihnachtsmarkt seid, solltet ihr unbedingt das Christmator probieren. Es ist ein extra für den Weihnachtsmarkt gebrautes Bier und schmeckt am besten, wenn es dunkel ist und der Weißenburger Platz in weihnachtlichen Lichtern erstrahlt.

 
  • Name: Haidhauser Weihnachtsmarkt
  • Wann: 28. November – 24. Dezember 2018
  • Öffnungszeiten: So – Mi 11 – 20.30 Uhr, Do – Sa 11 – 21 Uhr, 24.12. 10 – 14 Uhr
  • Adresse: Weißenburger Platz, 81667 München
  • Besonderheit: Jeden Freitag Haidhausener Lichternacht, ein leuchtender Umzug von Kindern.
  • Parken: Direkt am Weißburger Platz befinden sich keine Parkhäuser, mit etwas Glück bekommt ihr einen Parkplatz in einer Nebenstraße.
  • Anreise mit Bus & Bahn: Mit allen S-Bahnlinien und der Trambahnlinie 25 bis zur Haltestelle Rosenheimer Platz; wenige Gehminuten vom Ostbahnhof entfernt.

Glühweinschild auf einem Weihnachtsmarkt

 

5. Christkindlmarkt am Sendlinger Tor

Zentral gelegen, überschaubar und urgemütlich – das schätzen die vielen Besucher des Christkindlmarktes am Sendlinger Tor. Wer in der Stadt arbeitet, kommt gerne nach der Arbeit hier her, um den Tag bei einem Glühwein in tollem Ambiente abzuschließen. An den Wochenenden könnt ihr dank der zentralen Lage vom Christkindlmarkt am Sendlinger Tor zu anderen Lokalitäten aufbrechen. Ein Highlight ist auf jeden Fall das mittelalterliche Tor, das am Abend in wunderschönes Licht getaucht wird und ein Foto wert ist. Für den ein oder anderen Gaumenschmaus und potenzielle Weihnachtsgeschenke sorgen die rund 40 Händler. Neben Bratwurst und bayerischen Spezialitäten warten Stände mit Gewürzen, Ölen, Holzkunst, traditioneller Kristallkunst aus Russland und viele andere Waren. Abgerundet wird das Angebot durch das tägliche Programm mit weihnachtlicher Musik.

 

Weihnachtsmarkt am Sendlinger Tor in München Bild: iStock.com / Flavio Vallenari

  • Name: Christkindlmarkt am Sendlinger Tor
  • Wann: 26. November – 2. Dezember 2018
  • Öffnungszeiten: täglich 10.30 – 21.30 Uhr
  • Adresse: Sendlinger-Tor-Platz 11, 80336 München
  • Besonderheit: Wunderschön beleuchtetes Sendlinger Tor.
  • Parken: Direkt am Sendlinger Tor befindet sich ein kostenpflichtiges Parkhaus.
  • Anreise mit Bus & Bahn: Mit U-Bahn-Linien U1, U2, U3, U6, U7, U8 oder Straßenbahnlinien 16, 17, 18, 27, 28 bis Haltestelle Sendlinger Tor.
 

6. Märchenbazar

Seid ihr keine Fans der klassischen Weihnachtsmärkte in München, dann ist der Märchenbazar am Viehhof die richtige Adresse für euch. Der Märchenbazar wird auch gerne als der etwas andere Weihnachtsmarkt bezeichnet, weil hier einfach alles etwas anders ist. Alte Jahrmarktsbauten und Zirkuszelte kreieren eine bunte Kulisse, in der Groß und Klein auf ihre Kosten kommen. Für Kinder gibt es kostenlose Theatervorführungen im Märchenzelt und die Erwachsenen können die Münchner Musikszene mit vielen Newcomer-Bands kennenlernen. Das überwiegend junge Publikum des Märchenbazar kann sich auch in diesem Jahr wieder auf internationale Speisen wie Veggie Döner, Waffeln und Borritos sowie ein vielfältiges Musikprogramm freuen. Hinzu kommen handgemachte Waren, wie Schmuck aus Macrame, Mode aus Peru, Anden-Musikinstrumente und vieles mehr – die perfekten Weihnachtsgeschenke!

 
  • Name: Märchenbazar
  • Wann: 29. November – 29. Dezember 2018
  • Öffnungszeiten: Mo-Do 16 – 23 Uhr, Fr 16 – 0 Uhr, Sa 11 – 0 Uhr, So 11 – 21 Uhr, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag 12 – 23 Uhr
  • Adresse: Dachauer Str. 114, 80636 München
  • Besonderheit: Alternativer Charme mit Zirkuszelten und Jahrmarktbauten.
  • Parken: Entlang der Dachauer Straße befinden sich mehrere Parkplätze.
  • Anreise mit Bus & Bahn: Mit dem Bus 62 zur Bushaltestelle Tumblingerstraße oder der U-Bahn U3 oder U6 bis zur HaltestellePoccistraße.
  • Hinweise: Der Märchenbazar ist am 24.12.2018 geschlossen.

Brezeln auf einem Weihnachtsmarkt

 

7. Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm

Idyllisch inmitten des englischen Gartens gelegen findet ihr den Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm. Mögt ihr kein Gedränge in der gemütlichen Vorweihnachtszeit, dann seid ihr hier goldrichtig. Hier könnt ihr entspannt den Glühwein schlürfen und die Leckereien an den Gastro-Ständen kosten. Kerzen, Holzkunst, Schmuck und viele andere Produkte gibt es genauso wie auf den ganz großen Weihnachtsmärkten in München, nur dass es hier nicht so voll und überlaufen ist. Für Klein und Groß gibt es auf dem Münchner Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm ein tolles Rahmenprogramm. Probiert unbedingt den bayerischen Traditionssport Eisstockschießen auf den je 18 Meter langen Bahnen aus. Die Kinder lassen sich von der Lese-Oma im Geschichtenstall tolle Weihnachtsmärchen vorlesen. Täglich geben die Turmbläser vom Chinesischen Turm ihr Bestes.

 
  • Name: Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm
  • Wann: 29. November – 23. Dezember 2018
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr 12 – 20.30 Uhr, Sa – So 11 – 20.30 Uhr
  • Adresse: Englischer Garten 3, 80538 München
  • Besonderheit: Eisstockbahnen (10€ pro Person/Stunde).
  • Parken: Nutzt die Zufahrt Tivolistraße, ihr könnt am Restaurant parken.
  • Anreise mit Bus & Bahn: Mit den Buslinien 54 und 154 bis zur Haltestelle Chinesischer Turm, mit der Tram 18 bis zur Haltestelle Tivolistraße, mit der U-Bahn U3/U6 bis zur Haltestelle Giselastraße.
  • Hinweise: Stockbahn und ausgewählte Gastro-Stände haben Donnerstag bis Samstag länger geöffnet.
 

8. Pink Christmas

Habt ihr Lust auf einen schrillen und schillernden Weihnachtsmarkt, dann müsst ihr unbedingt auf den Pink Christmas im Glockenbachviertel. Er ist alles andere als traditionell und dennoch kommt die perfekte Weihnachtsstimmung auf. Dafür sorgt das außergewöhnliche Lichtdesign, denn wie der Name verrät, erstrahlt der Münchner Weihnachtsmarkt in leuchtendem Pink. Alles ist stilvoll und edel dekoriert, es gibt Glühwein, Stände mit Leckereien und ein besonderes Publikum. Den Weihnachtsmarkt hat nämlich die Gay Community ins Leben gerufen und spricht die Schwulen- und Lesbenszene Münchens an. Doch der besondere Weihnachtsmarkt lockt auch andere Interessierte an. Besucher aus der Nachbarschaft, Familien und Freunde kommen gerne zum Pink Christmas und schauen sich die Travestishows an und lauschen Housemusik statt Weihnachtsklängen.

 
  • Name: Pink Christmas
  • Wann: vorauss. 27. November – 23. Dezember 2018
  • Öffnungszeiten: vorauss. Mo – Fr 16 – 22 Uhr, Sa & So 12 – 22 Uhr, Showtime täglich ab 19 Uhr
  • Adresse: Thalkirchner Straße, Stephansplatz, 80337 München
  • Besonderheit: Täglich verschiedene Showacts.
  • Parken: Auf der Thalkirchner Straße befindet sich ein kostenpflichtiges Parkhaus.
  • Anreise mit Bus & Bahn: Mit U-Bahn-Linien U1, U2, U3, U6, U7, U8 oder Straßenbahnlinien 16, 17, 18, 27, 28 bis zur Haltestelle Sendlinger Tor, dann circa vier Minuten Fußweg.

Glühweinggläser

 

9. Weihnachtsdorf in der Münchner Residenz

Tradition und viele Höhepunkte erwarten Besucher im Weihnachtsdorf im Kaiserhof. Ein Highlight ist auf jeden Fall die Krippe in Echtgröße, ihr werdet nicht schlecht staunen. Die kleinen Besucher können sich auf viele Geschichten freuen, die ihnen im Märchenwald erzählt werden. An zwei Tagen in der Woche, dienstags und freitags, gibt es noch mehr Bespaßung mit dem Kasperltheater. Für die erwachsenen Besucher sind die Handwerkskünste, die im Weihnachtsdorf in der Münchner Residenz im Mittelpunkt stehen, interessant. Schmieden, Webern, Holzschnitzern und vielen anderen Fachleuten könnt ihr hier bei ihren Handwerkskünsten zusehen. Das tägliche Musikprogramm trägt noch mehr zur weihnachtlichen Stimmung bei und hört sich bei dem ein oder anderen Glühwein noch besser an!

 

Weihnachtsdorf in der Münchner Residenz Bild: Mikhail Markovskiy / Shutterstock.com

  • Name: Weihnachtsdorf in der Münchner Residenz
  • Wann: 22. November – 23. Dezember 2018
  • Öffnungszeiten: täglich 11 – 21 Uhr, ab 14 Uhr am Eröffnungstag, bis 20 Uhr am letzten Tag
  • Adresse: Kaiserhof Münchener, Residenz am Odeonsplatz, 80593 München
  • Besonderheit: Nachbau eines Bauerndorfes mit Krippe in Lebensgröße.
  • Parken: Zwar könnt ihr in der Umgebung in Parkhäusern parken, jedoch kostenpflichtig und ihr müsst ein gutes Stück laufen. Fahrt am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Anreise mit Bus & Bahn: Ihr könnt mit allen Straßenbahnen bis zum Marienplatz fahren, mit U-Bahnen U3 und U6 bis zur Haltestelle Odeonsplatz.
 

10. Tollwood Festival

In der Winterzeit wird die Theresienwiese erneut zum Gelände für ein Festival. Wo sonst das Oktoberfest seine Zelte aufschlägt, beginnt Ende November das Tollwood Festival. Hierbei handelt es sich nicht um einen reinen Weihnachtsmarkt, sondern um ein winterliches Festival. Doch einen Weihnachtsmarkt gibt es hier auch! Das Tollwood Festival zieht jedes Jahr um die 600.000 Besucher an und punktet mit einem Programm aus Musik, Gastronomie und Kultur. Der Markt der Ideen hält ähnlich wie auf traditionellen Weihnachtsmärkten vielerlei Produkte für euch bereit. Jede Menge Waren wie Schmuck, Produkte aus Glas und Keramik und vieles mehr eignen sich perfekt als Weihnachtsgeschenk. Kulinarisch könnt ihr euch auf internationale Speisen freuen. Täglich gibt es ein vielfältiges Kulturprogramm aus Musik, Theater, bildender Kunst und vielem mehr. Befindet ihr euch auf dem Tollwood Festival werdet ihr auch immer wieder auf sogenannte Walking Acts treffen, sicherlich ein Highlight für Groß und Klein.

 
  • Name: Tollwood Festival
  • Wann: 23. November – 31. Dezember 2018, 25. November 2018 geschlossen, Markt der Ideen bis zum 23. Dezember 2018
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr 14 – 0 Uhr, Sa – So 11 – 0 Uhr, 26. – 30.12 18 – 0 Uhr, 31.12. 18 – 2 Uhr
  • Adresse: Theresienwiese, 80336 München
  • Besonderheit: Das gesamte Festival ist eine Besonderheit und ein Muss in der Vorweihnachtszeit.
  • Parken: Der Veranstalter empfiehlt, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf das Tollwood Festival zu kommen.
  • Anreise mit Bus & Bahn: U-Bahn U4/U5 bis Haltestelle Theresienwiese, Linine U3/U6 bis Haltestelle Goetheplatz, Tram-Linie 18/19 bis Haltestellen Holzapfelstraße und Herrmann-Lingg-Straße und viele weitere Linien. Die Theresienwiese ist ein Gelände, das perfekt an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden ist.
  • Hinweise: Der Eintritt zum Festivalgelände ist frei, für diverse Veranstaltungen müsst ihr Tickets kaufen.

Tollwood Festival in München Bild: Mikhail Markovskiy / Shutterstock.com

 

München Hotels zur Weihnachtszeit direkt buchen

München Hotels buchen

Top 10 Weihnachtsmärkte Deutschland

Weihanchtsmärkte weltweit