Der Walk of Beer in Forchheim

Bierkultur in Forchheim

Für euch geht nichts über gut gebrautes Bier, was ihr am liebsten in zünftigen Gaststätten oder sonnigen Biergärten genießt? Dann habe ich heute den perfekten Geheimtipp für euch. Die zauberhafte Stadt Forchheim liegt im Süden Oberfrankens und damit im Herzen der bayerischen Bierkultur. Rund 200 Brauereien sind allein hier in der Region zuhause – somit ist die Brauereidichte nirgendwo auf der Welt so hoch wie in Oberfranken. Bei einem Urlaub in Forchheim werdet ihr also um die ein oder andere Bierverkostung nicht herumkommen, soviel ist sicher.

Hier erfahrt ihr, in welchen Brauereigaststätten ihr kulinarisch verwöhnt werdet, welche Events ihr nicht verpassen solltet und wo ihr euch bei Verkostungen durch die leckersten Sorten probieren könnt. Außerdem verrate ich euch alles, was ihr zum legendären Walk of Beer wissen müsst.

Junge Frauen mit Bier im Biergarten in Forchheim.
Foto: Stadt Forchheim

Geht den Walk of Beer

Fangen wir doch direkt mit einem absoluten Highlight an: dem legendären Walk of Beer in Forchheim. Dieser ist nämlich ein perfekter Einstieg in euren Urlaub und zeigt euch schon einmal, wie vielfältig die Brauereien hier sind. Ganz nebenbei lernt ihr auch noch die Stadt kennen, denn der Walk of Beer folgt einer Themenroute, die euch von der Forchheimer Innenstadt mit ihren lieblichen Fachwerkhäusern bis zum Kellerwald führt, wo zahlreiche Bierkeller auf euch warten. Unterwegs erfahrt ihr viel über die Geschichte der Stadt sowie über ihre Bierkultur. So leicht lassen sich also Sightseeing und Biergenuss unter einen Hut bringen.

Freunde trinken Bier im Kellerwald in Forchheim.
Foto: Andreas Hellmann Fotografie

Wollt ihr am Walk of Beer teilnehmen, könnt ihr euch in der Touristen-Information direkt ein ganzes Paket reservieren. Für 20€ bekommt ihr vier Biermarken, einen Flyer mit allen Infos, die ihr unterwegs braucht, einen Walk of Beer Rucksack und einen Forchheimer „Gambrinus“ Bierkrug als Erinnerung. Eure Marken tauscht ihr einfach in den Brauereien Neder, Hebendanz, Eichhorn oder Greif gegen Seidla Bier ein. Falls ihr nicht alles an einem Tag einlösen wollt, könnt ihr das einfach auch noch später machen. Auf eurem Weg werdet ihr übrigens im Boden eingelassene Sterne mit QR-Codes finden, die euch noch mehr Infos zu den einzelnen Brauereien geben.

Biergarten während des Annafest im Kellerwald in Forchheim.
Foto: Stadt Forchheim

Kostprobe gefällig?

So vielfältig wie die Brauereien sind auch die Biersorten, die euch in Forchheim aufgetischt werden: Kellerbier, Pils, Schwarzbier, Weizen, Bockbier und viele weitere Sorten warten auf euch. Egal, ob ihr schon echte Kenner seid oder ihr euch erst langsam an die unterschiedlichen Aromen herantastet, bei einer kulinarischen Bierverkostung werdet ihr garantiert auf eure Kosten kommen. Lasst euch von der Brauereikunst und Forchheims Biergeschichte erzählen, während ihr euch durch vier verschiedene Sorten probiert. Bei jedem Bier lernt ihr nicht nur, welche Gerichte dazu passen, euch werden die köstlichen fränkischen Tapas sogar direkt serviert. Als Neulinge erfahrt ihr bei dem zweistündigen Event außerdem, wie man Bier eigentlich richtig verkostet und wie sich die Biersorten voneinander unterscheiden.

Um euch für das Beer Tasting anzumelden, könnt ihr euch wieder an die Touristen-Information wenden.

  • Treffpunkt: Parkcafé, Spitalstraße 2 in 91301 Forchheim
  • Termine:
    • Einzelpersonen: jeden 1. Mittwoch im Monat, 19 Uhr
    • Gruppen (8-20 Personen): ganzjährig
  • Preise: 
    • 23,50€ pro Person
    • inklusive: Verkostung von 4 Biersorten (à 0,1l) mit jeweils passenden Tapas und spannenden Infos

Bierverkostung beim Brauereitag in Forchheim.
Foto: Stadt Forchheim

Spannende Touren und Führungen

Eine Bierprobe in der Brauerei Neder erwartet euch auch bei der unterhaltsamen Gambrinusführung. Bei dieser Führung empfängt euch der Bierkönig Gambrinus persönlich und führt euch in die Kunst des Bierbrauens ein.

Die fabelhafte Welt des Bieres

Dieser eröffnet euch nicht nur die fabelhafte Welt des Bieres mit all ihren Sorten und Brauverfahren, ihr lernt bei eurem Spaziergang zudem einiges über die Stadtgeschichte. Die Bierkellerführung lockt euch hingegen in die faszinierenden Felsengänge unter der Stadt. Hier im Kellerwald könnt ihr anschließend die Tour gesellig bei einem kühlen Blonden ausklingen lassen.

Doch Forchheim hat nicht nur schmackhafte Getränke zu bieten, auch die Küche der Königsstadt kann sich sehen lassen. So sind euch kulinarische Highlights garantiert, die euch bei der Genießertour aufgetischt werden. Bei dieser Tour werdet ihr durch die Altstadt gelotst und kommt in den Genuss von verschiedenen Köstlichkeiten wie Fischspezialitäten, fränkischem Gebäck und Bratwürsten oder alternativ Bohnakern mit Klößen.

Dabei müsst ihr auf euer Lieblingsbier, das die Leckerbissen perfekt abrundet, natürlich nicht verzichten. Klingt doch nach einem entspannten Tag voller Gaumenfreuden, oder?

  • Gambrinusführung
    • Dauer: 1,5 Stunden
    • Treffpunkt: Kaiserpfalz
    • Termine: ganzjährig
    • Preise: 70€ pro Gruppe (bis 20 Personen)
  • Bierkellerführung
    • Dauer: 1,5 Stunden
    • Treffpunkt: Infotafel im Kellerwald
    • Termine: April-Oktober (außer Juli) letzter Sonntag im Monat 16 Uhr, für Gruppen (bis 30 Personen) ganzjährig außer während des Annafests
    • Preise: Erwachsene 6€, Ermäßigte 5€, Familien 12€, Gruppen 55€
  • Genießertour
    • Dauer: 3 Stunden
    • Treffpunkt: Kaiserpfalz
    • Termine: jeden 2. Samstag im Monat, 10.30 Uhr, für Gruppen (8-25 Personen) ganzjährig
    • Preise: 35€ pro Person
    • inklusive: Fischspezialitäten, Aperitif, Gebäck, Kaffee, Bratwürste oder „Bohnakern mit Klöß“, Bier und Altstadt Rundgang

Kasematten und Tunnel im unterirdischen Gemäuer der Festung Forchheim.
Foto: Stadt Forchheim

Der Kellerwald und seine Gaststätten

Wenn ihr ohne Führung ein paar Bierchen trinken gehen wollt und auf der Suche nach den besten Lokalen seid, werdet ihr mit Sicherheit im Kellerwald fündig. Nicht ohne Grund führen euch der Walk of Beer und viele der anderen Touren dorthin, denn hier reihen sich die Brauereien und Gasthäuser förmlich aneinander. Neben den großen Gaststätten wie Eichhornkeller und Greif’s Keller mit einladenden Biergärten für je bis zu 600 Gäste, gibt es auch einige kleinere Hütten. Während ihr im Sommer zwischen den Bäumen Schatten findet, öffnen andere Gasthäuser auch im Winter ihre gemütlichen Stuben. Eines haben sie aber alle gemeinsam: fröhliches und geselliges Ambiente. Freut euch neben den leckersten Kaltgetränken auf zünftige fränkische Küche mit Spezialitäten wie Schäuferla, Rappentoast, Riffala und Haxen.

Zudem findet ihr im Herzen von Forchheim Restaurants wie die Brauerei Hebendanz und die Brauereigaststätte Eichhorn.

Annafest im Biergarten in Forchheim.
Foto: Stadt Forchheim

Annafest und andere Events in Forchheim

Wenn ihr pünktlich zur Bierkeller Saisoneröffnung nach Forchheim kommen wollt, solltet ihr euch den 27. und 28. April 2019 im Kalender markieren. Dann empfängt euch ein buntes Open-Air-Programm mit viel Musik und natürlich reichlich Bier. Ganz bequem kommt ihr in den Biergenuss auch am 25. Mai, am Tag der offenen Brauereien, wo euch ein kostenloser Shuttle von einer Brauerei zur nächsten kutschiert. Neben Wein, Bier und Musik erwarten euch beim erstmals stattfindenden Festival der Genüsse am 29. Juni unter anderem fränkisches Wild und süße Spezialitäten wie Urrädla oder Schwarzbier-Eis.

Anstich beim Annafest in Forchheim.
Foto: Stadt Forchheim

Ein absolutes Highlight ist das beliebte Annafest, das jährlich bis zu 500.000 Gäste und einheimische Fans der guten Laune anlockt. Dieses Jahr findet das Volksfest vom 26. Juli bis zum 5. August im Kellerwald statt. Ein besonderer Spaß für Familien sind dabei die farbenfrohen Fahrgeschäfte.

Nach all dem Bier braucht ihr mal eine kleine Abwechslung? Dann bietet euch am 10. August 2019 das Weinfest am Rathaus eine gute Alternative, während ihr euch diesen Herbst beim Foodtruck Festival am 22. September durch die leckersten regionalen und internationalen Gerichte naschen könnt.

Mädels mit Bier vor einem Riesenrad beim Annafest im oberfränkischen Forchheim.
Foto: Stadt Forchheim

Lernt die Bierkultur Forchheims kennen

Also eins steht fest: Bierliebhaber und Fans der herzhaften Küche werden in Forchheim auf jeden Fall selig gestimmt. Die Vielfalt der Brauereien und die traditionellen Gasthäuser lassen keine Wünsche offen und werden euch herzlich empfangen. Und wenn ihr euch vorher bei einer der vielen abwechslungsreichen Führungen über die Herstellung und Geschichte der edlen Tropfen und schmackhaften Spezialitäten schlau macht, schmeckt es gleich doppelt so gut. Bestimmt werdet ihr auch von der lieben Gastfreundschaft der Oberfranken begeistert sein, die euch bei ihren Volksfesten und Events zeigen, wie ordentlich gefeiert wird. Wie viel idyllische Ruhe und welche spannenden Sehenswürdigkeiten Forchheim trotzdem bietet, lest ihr in meinen anderen Artikeln.

Beitragsbild: Stadt Forchheim

Kommentare

Was sagst du dazu?