Sehenswürdigkeiten an der Mittelweser

Top 6 Sehenswürdigkeiten der Mittelweser-Region

Ob Tagesausflug oder mehrtägige Auszeit – ein Urlaub an der Mittelweser lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Doch was kann man in der vielseitigen Region eigentlich alles erleben? In diesem Artikel möchte ich euch die Top 6 Sehenswürdigkeiten der Mittelweser-Region vorstellen und euch einige Anregungen für euren Besuch geben.

6 Sehenswürdigkeiten, die ihr nicht verpassen dürft

Ich verrate euch schon jetzt – von einer verträumten Altstadt über ein geheimnisvolles Moor bis hin zum Dinopark, der Kinderaugen zum Strahlen bringt, findet ihr an der Mittelweser tolle Sehenswürdigkeiten, die ihr nicht verpassen dürft!

1. WOLFCENTER Dörverden

Wer schon immer einmal davon geträumt hat, Wölfen ganz nahe zu sein, ist im WOLFCENTER Dörverden an der richtigen Adresse.

WOLFCENTER Dörverden Infos

  • Adresse: Kasernenstraße 2 in 27313 Dörverden
  • Öffnungszeiten: 01.11.-14.03. samstags und sonntags 10-17 Uhr, 15.03.-31.10. Mittwoch-Sonntag 10-18 Uhr, in den niedersächsischen Ferien täglich
  • Preise: Erwachsene 12,90€, Kinder 3-12 Jahre 9,90€, Kinder 0-2 Jahre kostenlos
  • Mehr: Führungen kostenlos möglich

Seit der Eröffnung im Jahr 2010 leben in den großzügigen Gehegen des Centers insgesamt fünf Wolfgruppen, die ihr beim Spielen, Faulenzen und Fressen beobachten könnt. In der 230 m² großen Erlebnisausstellung könnt ihr euch zudem auf interaktive Art und Weise über Wölfe und ihren natürlichen Lebensraum informieren.

Wer nicht genug von den faszinierenden Raubtieren bekommen kann, hat im WOLFCENTER Dörverden sogar die Möglichkeit, die Pfleger bei der Fütterung zu unterstützen oder gemeinsam mit einem Mitarbeiter das Gehege der mit der Hand aufgezogenen Wölfe zu betreten. Auch eine Patenschaft für einen Wolf kann hier übernommen werden.

Ein ganz besonderes Highlight ist dann noch eine Nacht unter Wölfen. Besonders exklusiv ist das Baumhaushotel Tree Inn, in dem ihr aus eurem gemütlichen Baumhaus heraus einen direkten Blick auf das Gehege der Wölfe genießen könnt. Schaut am besten auf der Seite des Wolfcenters vorbei, um mehr über die anstehenden Events und alle Übernachtungsmöglichkeiten im Center zu erfahren. Hier erfahrt ihr auch die aktuellen Zeiten für die Fütterungen und (Kinder)Führungen.

2. Dinosaurierpark Münchehagen

Jurassic Park Fans, aufgepasst! Obwohl die Dinosaurier bereits seit Millionen von Jahren ausgestorben sind, üben sie auf viele Menschen noch immer eine echte Faszination aus.

Dinosaurierpark Münchehagen Infos

  • Adresse: Alte Zollstraße 5 in 31547 Rehburg-Loccum
  • Öffnungszeiten: 14.03.-01.11.2020 täglich 9-18 Uhr
  • Preise: Erwachsene 13,50€, Kinder 4-12 Jahre 11,50€, Kinder 0-3 Jahre kostenlos

Das Freilichtmuseum Münchehagen hat sich dieser Faszination angenommen und präsentiert in seinem Erlebnis- und Themenpark insgesamt 230 lebensgroße Rekonstruktionen der Urzeitreptilien, die ihr auf dem 2,5 km langen Rundweg entdecken könnt. Der Rundweg ist in geologische Abschnitte eingeteilt und zeigt neben den großen Reptilien auch andere (ausgestorbene) Tiere der Evolutionsgeschichte. Ein spannender und lehrreicher Einblick in die Geschichte des Lebens erwartet euch also. Aber erschreckt euch nicht, wenn auf einmal ein Tyrannosaurus im Dickicht erscheint – die Dinos sehen wirklich täuschend echt aus.

Neben den Rekonstruktionen gibt es beim Naturdenkmal Saurierfährten außerdem über 300 versteinerte Saurierspuren sowie ein Dinolabor zu entdecken.

 

Dinosaurier Park Münchehagen
Foto: Mittelweser-Touristik GmbH

3. Kloster Loccum

Ein paar Millionen Jahre nach den Dinosauriern, aber immer noch einige Jahrhunderte vor unserer Zeit, wurde die nächste Sehenswürdigkeit an der Mittelweser gegründet, die ich euch nun vorstellen möchte – das Kloster Loccum.

Kloster Loccum Info

  • Adresse für das Navi: Am Markt 18 in 31547 Rehburg-Loccum
  • Öffnungszeiten: Montag-Samstag 10-18 Uhr
  • Eintritt: kostenlos
  • Führungen: April-Oktober Samstag und Sonntag 15 Uhr

Ein Besuch lässt euch ein wenig in der Zeit zurückreisen – in den über 850 Jahre alten Gebäuden des Zisterzienserkloster, das 1163 erbaut wurde, sind auch heute noch die Einstellung und der Geist der Mönche deutlich spürbar. Ora et labora – bete und arbeite – war zwar früher das Motto der Mönche, heute geht es auf dem Gelände jedoch auch durchaus lebensfroher zur Sache. Das Kloster ist ein beliebter Ort für Veranstaltungen, Konzerte, Seminare und Tagungen. Bei Interesse könnt ihr das Kloster sowie die Stiftskirche Maria und Georg kostenfrei besichtigen oder auch an einer Abendandacht (täglich um 18 Uhr) teilnehmen.

Hinweis: Aktuell werden Teile des Klosters Loccum renoviert, sodass es hin und wieder zu Einschränkungen bei den Besichtigungen kommen kann. Ein Besuch lohnt sich aber trotzdem in jedem Fall!

 

Kloster Loccum an der Mittelweser
Foto: Mittelweser-Touristik GmbH

4. Museums-Eisenbahn

Auch das älteste deutsche Eisenbahn-Freilichtmuseum darf in meiner Top 6 der Sehenswürdigkeiten an der Mittelweser nicht fehlen.

Museums-Eisenbahn Info

  • Adresse: Bahnhof 1 in 27305 Bruchhausen-Vilsen
  • Betriebszeiten: 01.05.-03.10.2020, samstags, sonntags & an Feiertagen
  • Fahrpreis: Erwachsene 11€, Kinder 6-14 Jahre 5,50€, Familienkarte 25€

Fans von Diesel- und Dampfloks, von Güter- und Triebwagen sowie Draisinen und weiteren alten Schätzchen kommen in dem Museum besonders ins Schwärmen, schließlich stehen über 100 Fahrzeuge auf dem Gelände des 1966 vom Deutschen Eisenbahn-Verein e.V. gegründeten Museums.

Wer nicht nur gucken, sondern auch mitfahren möchte, hat dazu in der dampfbetriebenen Schmalspurbahn, die zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf verkehrt, die Möglichkeit. Die Schmalspurbahn fährt die 7,8 km lange Strecke von Mai bis Oktober immer samstags, sonntags und an Feiertagen. Der Ticketpreis beinhaltet die Hin- und Rückfahrt.

Ich sage euch – wenn sich die Bahn langsam in Bewegung setzt, das Makrofon zweimal laut ertönt und dichter, weißer Dampf aus der Lok aufsteigt, strahlen ganz sicher nicht nur Kinderaugen! Wie wäre es also, wenn ihr euch in eurem Urlaub etwas Zeit nehmt, es euch in dieser ganz besonderen Sehenswürdigkeit bequem macht und die Landschaften einfach an euch vorbeiziehen lasst?

 

Museumseisenbahn Mittelweser
Foto: Mittelweser-Touristik GmbH

5. Moohrbahn Uchte

Von einer Bahnstrecke zur nächsten – mit der Moorbahn habt ihr die Möglichkeit, das Große Moor, wie das Moor Uchte auch bezeichnet wird, auf ganz besondere Weise zu erkunden.

Moorbahn Infos

  • Adresse: Osterloher Straße 22 in 31603 Diepenau
  • Betriebszeiten: 04.04-31.10.2020 samstags, sonntags & an Feiertagen um 14 Uhr
  • Fahrpreis: Auf Anfrage

Ein Teil des 5.660 Hektar großen Moores, das zum Naturraum Diepholzer Moorniederung gehört, kann mit einer Schmalspurbahn, die bis zu 24 Personen fasst, abgefahren werden. Eure Reise startet am Informationszentrum in Diepenau, dem Tor zum Moor. Hier könnt ihr euch auch über die Geschichte der über 2.500 Jahre alten Moorleiche „Moora“ informieren. Das Mädchen aus dem Moor, wie das im Jahr 2000 entdeckte Skelett auch genannt wird, ist als älteste Moorleiche Nordwestdeutschlands eine echte archäologische Sensation.

Von hier aus geht es mit 6 km/h schließlich auf den Erlebnispfad, auf dem ihr an 13 Stationen mehr über das Ökosystem Moor und die Maßnahmen zum Schutz der Artenvielfalt erfahren könnt. Insgesamt dauert die Fahrt mit der Moorbahn etwa zwei Stunden.

Uchter Moorbahn
Foto: Mittelweser-Touristik GmbH

6. Altstadt von Nienburg

Als größte Stadt der Mittelweser-Region bietet euch Nienburg natürlich ebenfalls einige Highlights. Die Stadt mit rund 31.500 Einwohnern liegt fast genau zwischen Bremen und Hannover, sodass ihr in eurem Urlaub gleich mehrere interessante Städte besuchen könnt.

Sehenswürdigkeiten in Nienburg

  • Nienburger Rathaus aus dem 14. Jahrhundert
  • St.-Martins-Kirche aus dem 15. Jahrhundert
  • Nienburger Museum mit Infos zur Region
  • Polizeimuseum Niedersachsen 
  • Spargelmuseum

Übrigens: Folgt ihr der Deutschen Märchen- oder Fachwerkstraße oder auch dem Weser-Radweg, kommt ihr ebenfalls an der sehenswerten Stadt vorbei.

Um die Altstadt Nienburgs am besten zu erkunden, könnt ihr einfach der sogenannten Nienburger Bärenspur folgen, bei der es sich um 500 aufgemalte Tatzen eines Bären handelt, die euch auf einem über drei Kilometer langen Rundweg zu 30 Sehenswürdigkeiten der Stadt führen, von denen ich euch einige in der Box aufgelistet habe.

Nienburg an der Weser
Foto: Mittelweser-Touristik GmbH

Lust, die Mittelweser Sehenswürdigkeiten zu erleben?

Wie ihr seht, habt ihr in der Mittelweser-Region tolle Möglichkeiten, eure Tage abwechslungsreich zu gestalten. Für weitere Inspiration empfehle ich euch einen Blick in meinen Artikel über die Natur der Mittelweser. Hier erfahrt ihr, welche Aktivitäten an Land und auch zu Wasser hier auf euch warten.

Beitragsbild: Mittelweser-Touristik GmbH

Kommentare

Was sagst du dazu?