Schloss Charlottenburg

Schloss Charlottenburg in Berlin

Das Schloss Charlottenburg ist die größte Schlossanlage in Berlin und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Zahlreiche interessierte Besucher aus aller Welt erkunden heute die einstige Sommerresidenz und ihre prachtvolle Parkanlage.

„Die größte Schlossanlage Berlins“

Begebt euch auf die Spuren der Königinnen und Könige von Preußen und lasst euch in die Vergangenheit zurückversetzen. Das Schloss Charlottenburg darf auf eurer Tour durch Berlin nicht fehlen!

Schloss Charlottenburg mit Fontäne
Wunderschönes Schloss Charlottenburg/ Foto: Grzegorz Pakula/shutterstock.com

Prunkvolles Schloss Charlottenburg - Daten & Fakten

Barocke Pracht

Das wunderschöne Schloss Charlottenburg ist ein einmaliges Bauwerk, das durch seine prächtige Architektur besticht. Es wurde immer wieder verändert und nach der teilweisen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg originalgetreu wiederaufgebaut. Erbaut wurde dieses Schmuckstück zwischen 1695 und 1699 – damals noch als Schloss Lietzenburg – für Sophie Charlotte von Brandenburg, die erste preußische Königin. Zur Erinnerung an sie, erhielt das Schloss nach ihrem Tod den Namen Schloss Charlottenburg.

Es ist hauptsächlich durch die preußischen Königinnen geprägt, so auch durch die beliebte Königin Luise. Man kann deutlich sehen, dass das Schloss Versailles dem Schloss Charlottenburg als Vorbild diente. Es verfügt über ein Hauptgebäude und mehrere Anbauten, die den charakteristischen Innenhof bilden. Der Schlossgarten beherbergt weitere königliche Gebäude. Ab 1888 wurde das Schloss Charlottenburg für interessierte Besucher geöffnet – so könnt auch ihr diesen tollen Ort erkunden!

Schloss Charlottenburg Berlin
Barocker Stil/ Foto: pixelshop/shutterstock.com

Lage und Anfahrt

Adresse & ÖPNV

Spandauer Damm 20-24, 14059 Berlin

  • U-Bahn: mit U7 bis Richard-Wagner-Platz
  • S-Bahn: mit S3, 5, 7, 9 bis Westend oder S41, 46 bis Jungfernheide
  • Busse: mit M45 (Spandau – Hertzallee), 309 (U Wilmersdorfer – Schlosspark Klinik) oder 109 (Flughafen Tegel – S+U Zool. Garten) bis zum Schloss

Ihr findet das Schloss im Berliner Stadtteil Charlottenburg. Es ist an der Spree gelegen, nicht weit entfernt vom Olympiastadion, vom Flughafen Berlin-Tegel, von der Messe, der Deutschen Oper und dem Tiergarten. Die Schloss- und Gartenanlage ist sehr weitläufig, allein der Schlossgarten mit allen Gartengebäuden umfasst ca. 55 Hektar Fläche. Besucher können wunderbar auf den gepflegten Wegen spazieren und Ruhe finden. Der Garten wurde im französischen und später im englischen Stil gestaltet. Das Schloss gehört außerdem zur Stiftung „Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg“.

 

Schloss Charlottenburg von oben
Die Schlossanlage von oben/ Foto: immodium/shutterstock.com

Die einstige Sommerresidenz erkunden

Prunkvolles Altes Schloss

Das Alte Schloss ist das zentrale Gebäude der Schlossanlage und beherbergt unzählige Flure, Zimmer und Säle. Der erste Eindruck wird euch überwältigen! Es wurde von den Herrschern aus der Familie der Hohenzollern hauptsächlich als Sommerresidenz genutzt. Sie führten über die Jahre auf dem ganzen Schlossgelände Umbaumaßnahmen durch – an Prunk wurde nicht gespart. Ihr könnt feine Verzierungen, Details und kunstvolle Dekorationen bestaunen. Der Bau steht märchenhaft mitten in Charlottenburg und fasziniert heute Besucher aus aller Welt.

So lässt sich bei einem Gang durchs Schloss der unterschiedliche Geschmack der Zeit von Architektur, Einrichtung und Gartengestaltung wiedererkennen. Die prachtvollen Zimmer und Säle sind originalgetreu eingerichtet, sodass das Leben im Schloss auf einzigartige Weise nachempfunden werden kann. Es gibt außerdem eine beeindruckende Kunstsammlung zu sehen, darunter bedeutende Gemälde von Antoine Watteau. Besichtigt bei eurem Rundgang auch unbedingt das berühmte und eindrucksvolle Schlafzimmer Friedrichs I.

 

Das Alte Schloss, Schloss Charlottenburg Berlin
Das Hauptgebäude des Schlosses/ Foto: istock.com/Stavros Argyropoulos

Schätze im Neuen Flügel

Um 1740 wurde der Neue Flügel angebaut, ein längliches, zweistöckiges Gebäude mit hohen Fenstern und Säulen, von wo aus man einen herrlichen Blick auf den Garten hat. Friedrich der Große beauftragte dazu seinen Lieblingsarchitekten Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff. Es entstanden mit dem Neuen Flügel auch die berühmte Goldene Galerie und der Weiße Saal. Hier konnten die Herrscher ebenso wohnen wie im Hauptgebäude des Schlosses.

Höhepunkt ist die Silberkammer

Ein Höhepunkt des Neuen Flügels ist die Silberkammer, in der man die mit wertvollem Porzellan und königlichem Silberbesteck gedeckten Tische bestaunen kann – es wirkt, als würden die Königsfamilien immer noch hier wohnen. Der Neue Flügel ist zwar deutlich kleiner als das Alte Schloss, beherbergt aber genauso viele prachtvolle Schätze und wunderschöne Zimmer und Säle. Besucher sollten diesen Teils des Schlosses unbedingt in ihre Besichtigungstour aufnehmen und sich von den detailreichen Verzierungen an der Decke, den Wänden und in der Einrichtung verzaubern lassen. Hier fühlt ihr euch wie im Märchen.

 

Neuer Flügel, Schloss Charlottenburg Berlin
Der Neue Flügel/ Foto: Anticiclo/shutterstock.com

Barocke Parkanlage

Grabstätte der Herrscher

Beim Herumschlendern durch den Schlosspark werdet ihr ganz sicher das Mausoleum entdecken. Hier liegen einige Mitglieder des preußischen Adels begraben. Dieses wunderschöne Gebäude wirkt mit seinen Säulen am Eingang wie ein antiker Tempel, der etwas magisches an sich hat. Das Mausoleum, das im Innenraum ein berühmtes Marmordenkmal beherbergt, wurde zu Ehren von Königin Luise erbaut, die nach ihrem frühen Tod dort bestattet wurde. Ebenso wurden ihr Gemahl König Friedrich Wilhelm III. und Kaiser Wilhelm I. im Mausoleum beigesetzt. Sie sind in Sarkophagen aus Marmor bestattet.

Mausoleum im Schlossgarten Schloss Charlottenburg
Das Mausoleum im Schlossgarten/ Foto: Sergey Kohl/shutterstock.com

Wunderschönes Belvedere

Ein wunderschönes Gartengebäude ist das Belvedere. Es verfügt über drei Etagen mit einer Kuppel und bietet eine herrliche Aussicht auf die Spree. König Friedrich Wilhelm II. ließ es von Carl Gotthard Langhans errichten. Es liegt malerisch auf einer Wiese und diente früher als Teehaus und Aussichtspavillon – bei diesem Anblick kann man verstehen, warum sich die Könige so gerne hierher zurückzogen. Heute befindet sich hier das berühmte Porzellankabinett mit einer beeindruckenden königlichen Porzellansammlung. Schlendert entspannt durch die schöne Parkanlage, macht ein Picknick auf der Wiese und erkundet das hübsche Belvedere!

Belvedere im Schlossgarten, Schloss Charlottenburg Berlin
Das wunderschöne Belvedere im Schlosspark

Ein besonderes Sommerhaus

Wenn ihr auf den Neuen Pavillon im Schlossgarten trefft, werdet ihr von der Architektur überrascht sein! Es ist ein von Karl Friedrich Schinkel erbautes Sommerhaus im italienischen Stil – mit türkisen Fensterläden und antiken Säulen. König Friedrich Wilhelm III. zog sich oft hierher zurück. Die Räume des Neuen Pavillons erstrecken sich über zwei Etagen und sind originalgetreu eingerichtet, ein schmaler Balkon führt um das gesamte Gebäude herum. Der Neue Pavillon beherbergt eine beeindruckende Kunstsammlung, unter anderem romantische Gemälde des berühmten Malers Caspar David Friedrich. In der oberen Etage sind einige Werke des Architekten und Malers Karl Friedrich Schinkel ausgestellt.

Neuer Pavillon im Schlosspark, Schloss Charlottenburg Berlin
Neuer Pavillon im Schlosspark/ Foto: Ariane Hoehne/shutterstock.com

Vielfältige Orangerie

Ein weiteres prunkvolles Gebäude im Schlossgarten ist die Orangerie vom Architekten Eosander von Göthe. Durch die längliche Architektur ist sie bei einem Spaziergang nicht zu übersehen. Die Orangerie diente traditionell zum Überwintern von Zitrusbäumen und anderen Kübelpflanzen, im Sommer fanden dort imposante Bälle statt. Die barocken Wohnräume sind noch originalgetreu. Heute befindet sich in der Orangerie ein kleines Café, in dem ihr euch für die weitere Besichtigung stärken könnt. Die Räumlichkeiten werden außerdem für verschiedene Veranstaltungen genutzt. Die Orangerie hat mit ihren lichtdurchfluteten Räumen einen ganz besonderen Charme, weshalb ihr unbedingt einen Abstecher hierher machen solltet!

Orangerie im Schlossgarten, Schloss Charlottenburg Berlin
Die Orangerie im Schlossgarten/ Foto: istock.com/stockcam

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Öffnungszeiten

  • Ganzjährig geöffnet
  • Montag: Geschlossen
  • Dienstag-Sonntag: Apr.-Okt. 10-17.30 Uhr, Nov.-Mrz. 10-16.30 Uhr
  • Letzter Einlass: 30 Min. vor Schließung

 

Eintrittspreise

Für das Schloss Charlottenburg könnt ihr unterschiedliche Ticketvariationen kaufen: Das Einzelticket Altes Schloss liegt preislich bei 12€ (ermäßigt 8€), das Ticket für den Neuen Flügel bei 10€ (ermäßigt 7€). Ihr könnt auch das charlottenburg+ für 17€ (ermäßigt 13€) erwerben und habt so Zugang zum gesamten Schloss inklusive der Gartenanlage. Für Sonderausstellungen ist das Ticket allerdings nicht gültig.

Die Tickets bekommt ihr an den Schlosskassen, in den Besucherzentren und natürlich online zuzüglich einer 2€ Systemgebühr.

Flur im Schloss Charlottenburg Berlin
Das Schloss hat endlos lange Flure/ Foto: posztos/shutterstock.com

Weißer Saal im Schloss Charlottenburg Berlin
Der Weiße Saal/ Foto: Yuri Turkov/shutterstock.com

Führungen & Ausstellungen

Das Alte Schloss und der neue Flügel können das ganze Jahr über besichtigt werden. Dabei könnt ihr verschiedene Führungen buchen oder euch mit einem Audioguide auf eigene Faust auf Erkundungstour begeben. Es werden Familienführungen angeboten sowie Gruppenführungen, Führungen für Schulklassen und Szenische Führungen. Zusätzlich gibt es Führungen für blinde und sehbehinderte Besucher.

Ihr könnt in einigen Dauerausstellungen mehr über die Hohenzollern erfahren: Die Silberkammer offenbart etwa 600 Schätze, darunter die berühmten Tabakdosen Friedrichs des Großen. Entdeckt außerdem das Porzellankabinett im Belvedere, die beeindruckende Kunstsammlung, den Weißen Saal und vieles mehr. Es gibt einiges zu sehen, deshalb solltet ihr euch am besten einen ganzen Tag Zeit für die Besichtigung nehmen!

Ein traumhaftes Schloss mitten in Berlin

Das Schloss Charlottenburg mit seiner prachtvollen Gartenanlage ist ein echtes Highlight für euren nächsten Berlin Urlaub. Begebt euch auf die Spuren der Hohenzollerndynastie und taucht ein in die Welt des preußischen Königshauses. Bucht euren Städtetrip und lasst euch von meinen Berlin Tipps inspirieren. Habt eine wunderbare Zeit in unserer tollen Hauptstadt!

Berlin Urlaub

Kommentare

Was sagst du dazu?