Seebrücken an der Ostsee Schleswig-Holstein

Ein Spaziergang über den Wellen

Gemütlich schlendert ihr über die Holzplanken, unter euch rollen die Wellen hindurch und die Meeresbrise wuschelt euch durch die Haare – Seebrücken sind wahre Highlights bei einem ausgiebigen Strandspaziergang. Trockenen Fußes erlebt ihr das Meer so aus einer völlig neuen Perspektive und könnt euch das Ufer quasi aus der Sicht eines Seefahrers anschauen. Auch entlang der Schleswig-Holsteinischen Ostsee gibt es zahlreiche Strände mit eigenen Seebrücken. Ob scheinbar endlos lang oder nur ganz kurz, schlicht gehalten oder mit spannenden Erlebnisstationen geschmückt – ich zeige euch die schönsten Seebrücken an der Schleswig-Holsteinischen Ostsee und was sie so besonders macht.

Seeschlösschen Seebrücke in Timmendorfer Strand
Seeschlösschen Seebrücke in Timmendorfer Strand | Foto: Torsten Vollbrecht


Erlebnis-Seebrücke in Heiligenhafen

Mein Tipp für einen Ausflug mit der ganzen Familie ist die Erlebnis-Seebrücke in Heiligenhafen. Schon die Zickzack-Form und die zweigeschossige Bauweise macht diese Seebrücke zu einer ganz besonderen. Hier sorgen verschiedene interaktive Stationen wie der liebevoll gestaltete Wasserspielplatz für jede Menge Spaß und glückliche Kindergesichter. Solange eure Kleinen sich austoben, könnt ihr euch gemütlich auf den Sonnenliegen zurücklehnen und euch die Sonne ins Gesicht scheinen lassen.

Seebrücke in Heiligenhafen
Seebrücke in Heiligenhafen | Foto: Oliver Franke

Während ihr im Sommer vom Strand in die erfrischende Ostsee hüpfen könnt, ist die verglaste Meereslounge im Inneren der Seebrücke der perfekte Ort, um bei kälterem Wetter Schutz vor dem rauen Wind zu finden. Dank der großen Fenster genießt ihr auch von hier aus einen traumhaften Blick über das Wasser. Besonders romantisch wird es, wenn die Sonne langsam im Meer versinkt. Danach taucht die Beleuchtung der Seebrücke die Kulisse in eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Heiligenhafen-_-credit-www.ostsee-schleswig-holstein.de_
Seebrücke in Heiligenhafen bei Sonnenuntergang | Foto: Oliver Franke

Abtauchen an der Seebrücke Grömitz

Wolltet ihr schon immer mal einen Blick in die Unterwasserwelt der Ostsee werfen? Dann solltet ihr der Seebrücke Grömitz einen Besuch abstatten. Am Ende des 400 Meter langen Holzstegs schwebt eine Tauchgondel, die schon von außen mit ihrer silbrigen Kuppel für einen außergewöhnlichen Anblick sorgt. Mit bis zu 30 Personen taucht die türkise Gondel in die Ostsee ab und bietet ihnen einen Blick unter die Wasseroberfläche.

Während des 30 bis 40-minütigen Tauchgangs könnt ihr durch die ovalen Fenster bis auf den Meeresgrund blicken und vielleicht sogar ein paar Fische, Quallen oder andere Meeresbewohner beobachten. Selbst wenn die Sicht mal nicht so gut sein sollte, werdet ihr bei einem kleinen Vortrag mit spannenden Infos versorgt.

  • Adresse: Tauchgondel Grömitz an der Grömitzer Seebrücke
  • Öffnungszeiten:
    • April, Mai, September, Oktober: 10-19 Uhr
    • Juni bis August: 10-21 Uhr
    • November bis März: 11-16 Uhr
    • Außerhalb der Ferien Montag und Dienstag Ruhetag, 24. und 25. Dezember geschlossen
  • Preise: 
    • Erwachsene: 9€
    • Kinder bis 15 Jahre: 6€
    • Behindert mit Ausweis: 7€
    • Familien mit einem Kind 21€, zwei Kindern 23€ oder drei Kindern 25€

Seebrücke in Grömitz
Seebrücke in Grömitz | Foto: Carsten Bernot

Erlebnisse auf der Seebrücke in Kellenhusen

Folgt ihr der Ostseeküste von Grömitz aus ein Stück weiter nördlich, erreicht ihr schon bald das ehemalige Fischerdorf Kellenhusen, das mittlerweile ein zwar kleines aber besonders bei Familien beliebtes Urlaubsparadies geworden ist. Schlendert die hübsche Promenade am Strand entlang und begebt euch auf die Seebrücke, die euch hier ins Meer führt. Drei kleine Plattformen warten auf euch, welche die Seebrücke mit unterschiedlichen Themen zu einer wahren Erlebnisbrücke machen. Die erste Themeninsel widmet sich der Entspannung: Macht’s euch in der Hängematte bequem und lasst euch vom Wind sanft anschaukeln. Für eine kleine Abkühlung im Sommer könnt ihr von der zweiten Plattform aus ins Wasser hüpfen. Am Brückenkopf angekommen, erwartet euch die letzte Station, eine Aussichtsplattform. Genießt die Aussicht oder geht an Bord einer der Ausflugsschiffe, die vom Anleger aus Richtung Dahme und Fehmarn aufbrechen. Übrigens: Wenn ihr im Juni in Kellenhusen seid, kommt ihr genau rechtzeitig, um den Geburtstag der Seebrücke mit den Bewohnern bei einem spektakulären Feuerwerk zu feiern.

Seebrücke in Kellenhusen
Seebrücke in Kellenhusen | Foto: Oliver Franke

Die Hohwachter Flunder

Zugegeben, die Seebrücke in dem kleinen Küstenörtchen Hohwacht besticht nicht durch ihre Länge. Dafür trumpft sie allerdings mit ihrer außergewöhnlichen Form auf: Da die Holzkonstruktion aus der Vogelperspektive gesehen leicht an einen Plattfisch erinnert, wird die Seebrücke auch gerne liebevoll als Hohwachter Flunder bezeichnet.

Statt einer gerade zulaufenden Brücke fächert sich die Fläche am Ende der Seebrücke auf eine 370 Quadratmeter große Plattform auf. Ruht euch auf den Bänken aus oder stellt euch an die Reling und lasst euren Blick über das Meer bis zum Horizont wandern. Die Hohwachter Flunder ist übrigens voraussichtlich ein Teil des Lichtermeers im Oktober. Doch dazu später mehr…

Hohwachter Flunder
Hohwachter Flunder | Foto: Leo Bloom

Drei Seebrücken am Timmendorfer Strand

Verbringt ihr euren Urlaub am Timmendorfer Strand beziehungsweise in dem Nachbarort Niendorf, stehen euch gleich drei Seebrücken zur Auswahl. Die Seebrücke im Westen des Timmendorfer Strands ist eher schlicht gehalten und lädt euch einfach zum entspannten Schlendern ein. Bis ihr am Ende der langen Seebrücke angekommen seid, hat der frische Küstenwind längst alle Sorgen des Alltags weggepustet und ihr könnt ganz unbeschwert die an den Strand rollenden Wellen beobachten. Auch die Seebrücke in Niendorf im Osten ist perfekt zum Spazieren. Am Kopf der Seebrücke und zwischendrin warten gemütliche Liegen und Bänke auf euch, wo ihr euch erholen und ordentlich Sonne tanken könnt.

Im Gegensatz zu ihren Nachbarn links und rechts hat die Seeschlößchenseebrücke noch ein wenig mehr zu bieten. Auf ihrer Plattform am Ende thront nämlich das Restaurant Wolkenlos mit einer einladenden Terrasse. Freie Sicht auf das Meer habt ihr nicht nur rundherum, sondern teils auch direkt unter euren Füßen. Der Boden des Restaurants ist zum Teil nämlich aus Glas gemacht, sodass ihr die Wellen unter euch seht. Neben der schönen Aussicht könnt ihr euch hier natürlich auch kulinarisch verwöhnen lassen. Ob für ein leckeres Mittagessen, nur zum Kaffee, für ein romantisches Dinner oder ein paar Cocktails bei Sonnenuntergang – hier könnt ihr es euch gut gehen lassen.

Ein Blick in die Zukunft: die Seebrücke auf Fehmarn

Jetzt könnt ihr mit mir noch eine kleine Reise in die Zukunft machen. Denn obwohl es bereits schon eine einfache Seebrücke gibt, soll es demnächst noch pompöser werden: Bei einem Ideenwettbewerb wurde nach kreativen Entwürfen für eine neue Seebrücke am Südstrand von Fehmarn gesucht. Gewonnen haben Architekten aus Baden-Württemberg, die eine besonders ausgefallene Idee hatten.

Sie haben eine Seebrücke entworfen, die vor allem durch ihre stolze 200 Meter Länge und ein schwungvolles, futuristisches und modernes Design für einen wahren Hingucker sorgt. Wenn ihr euch mit eigenen Augen von dem einzigartigen Look überzeugen wollt, müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. Aktuell ist geplant, dass das Bauwerk bis zum Frühjahr 2020 fertiggestellt ist und dann seine Pforten für euch öffnet. Es bleibt also spannend!

Seebrücke im Winter
Seebrücke im Winter | Foto: Oliver Franke

Ein zauberhaftes Lichtermeer

Zum Schluss habe ich noch einen Tipp für euch: Im Herbst verzaubert das Lichtermeer seine Besucher mit spektakulären Feuerwerken, bunten Illuminationen und Fackelwanderungen. Auch die Seebrücken an der Schleswig-Holsteinischen Ostsee werden bei diesem lichterlohen Event mit einbezogen. So erstrahlen die Geländer mancher Stege durch unzählige Lampen in ganz besonderem Glanz, während andere als Projektionsfläche für kunterbunte Lichtershows dienen.

Lichtermeer in Grömitz
Lichtermeer in Grömitz | Foto: Oliver Franke

Manchmal könnt ihr von den Seebrücken aus zuschauen, wie beim Feuerwerk Raketen in die Höhe sausen und den Nachthimmel erleuchten. Eine Fackelwanderung am Strand wird hingegen zum stimmungsvollen Abenteuer für Familien. Das nächste Mal wird das Lichtermeer an der Schleswig-Holsteinischen Ostsee im gesamten Oktober 2019 stattfinden. Wenn ihr euch dieses außergewöhnliche Spektakel dieses Jahr nicht entgehen lassen wollt, solltet ihr noch schnell euren Urlaub an der Ostsee buchen!

Lichtermeer in Hohwacht
Lichtermeer in Hohwacht Foto: Oliver Franke

Besucht die Seebrücken an der Ostsee

Ihr habt Lust bekommen, euch bei einem tiefenentspannten Strandspaziergang vom salzigen Wind durchpusten zu lassen? Dann solltet ihr euch schleunigst auf den Weg an die malerische Schleswig-Holsteinische Ostsee machen und die vielen Seebrücken entlang der Küste besuchen. Ihr werdet schnell merken, dass jede ihre Besonderheiten hat und dadurch auf eine ganz eigene Art und Weise wunderschön ist. Habt ihr schon einen Favoriten?

Beitragsbild: Torsten Vollbrecht

Kommentare

Was sagst du dazu?