Kulinarisches Amberg-Sulzbach

Kulinarik in Amberg-Sulzbach

Der ostbayerische Landkreis Amberg-Sulzbach heißt euch nicht nur mit spannenden Sehenswürdigkeiten und stimmungsvollen Festen willkommen, sondern bietet auch den Genießern unter euch tolle Aktivitäten und Highlights, die einen Urlaub geschmackvoll abrunden.

Eine kulinarische Reise in die Oberpfalz

In diesem Artikel möchte ich euch die beliebtesten Genussorte, besten Gaststätten und leckersten Gerichte in Amberg-Sulzbach genauer vorstellen. Kommt mit auf eine kulinarische Reise in die Oberpfalz und holt euch Appetit für euren Urlaub.

Amberg-Sulzbacher Land Wildwochen
Wildwochen in Schmidmühlen / Foto: Michael Sommer

Typisch Amberg-Sulzbach

Welche Gerichte und Spezialitäten typisch für das Amberg-Sulzbacher Land sind, möchte ich euch in diesem Abschnitt zeigen. Die unterschiedlichen Hersteller und Gaststätten produzieren die Erzeugnisse und traditionellen Gerichte bis heute mit viel Liebe und Herzblut – ein Umstand, den man den Produkten beim Probieren stets anmerkt. Ihr könnt euch also während eures Urlaubs auf frische, regionale Spezialitäten sowie feine und deftige Leckerbissen freuen. Das Amberg-Sulzbacher Land ist vom Oberpfälzer Jura, einem durch Wiesen und Wälder bestimmtes Mittelgebirge, geprägt, das den hier lebenden Juradistl-Lämmern und den Juradistl-Rindern optimale Lebensbedingungen beschert. Die Tiere, die einen Großteil ihres Lebens auf den weitläufigen Weiden des Amberg-Sulzbacher Landes verbringen, haben ein besonders zartes und weiches Fleisch, das wohl jeden Fleischliebhaber ins Schwärmen geraten lässt. Zarte Lammkoteletts, ein Stück im eigenen Sud geschmorter Lammrücken, der mit Thymian und Rosmarin verfeinert wird, oder ein saftiges Steak und dazu ein guter Wein – klingt nach Urlaub für den Gaumen, findet ihr nicht auch? Wenn von Fleischgerichten die Rede ist, darf die traditionelle Schlachtschüssel in Amberg-Sulzbach nicht fehlen.

Lamm aus dem Amberg-Sulzbacher Land

Ihr könnt die mit Kraut, Kartoffeln und Brot servierte Spezialität in den hiesigen Gaststätten wahlweise mit Fleisch oder Würsten bestellen. So oder so ist die Schlachtschüssel ein deftiger Genuss, der zu einem Urlaub im Amberg-Sulzbacher Land einfach dazugehört. Das Gericht ist so beliebt, dass ihr auf der Internetseite des Amberg-Sulzbacher Landes sogar einen eigenen Schlachtschüsselführer zum Runterladen findet. In diesem sind zahlreiche Gaststätten aufgelistet, in denen ihr euch diese und andere Spezialitäten schmecken lassen könnt. Auch für die Fischliebhaber unter euch bietet Amberg-Sulzbach das Richtige. Die frisch aus der Lauterach gefangenen Forellen und die in der Region gezüchteten Karpfen schmecken angerichtet mit einer ordentlichen Portion Kartoffeln und verfeinert mit einem Spritzer Zitrone einfach herrlich – nicht nur in der Woche rund um Karfreitag. Wenn ihr danach noch Lust auf ein süßes Dessert habt, bietet euch die hauseigene Konditorei im Gasthof Erlhof in Ursensollen eine umfassende Auswahl an Torten, Kuchen und Riesen-Windbeuteln. Nutzt eure Zeit im Amberg-Sulzbacher Land auf jeden Fall, um die kulinarischen Highlights der Region zu probieren. Es lohnt sich!

Schlachtschüssel in Amberg-Sulzbach

Biergenuss im Amberg-Sulzbacher Land

Was wäre ein Urlaub in Bayern, ohne in den Genuss des lokalen Bieres zu kommen? Amberg-Sulzbach bietet euch zahlreiche Möglichkeiten, den leckeren Gerstensaft zu kosten und zu genießen.

Guru Tipp: 

Kommt doch während der Bergfeste, die vom späten Frühling bis zum Spätsommer stattfinden, her. Dann lassen sich bayerische Lebenslust und das leckere Bier am besten genießen! Weiteres erfahrt ihr in meinem Artikel über die Feste im Amberg-Sulzbacher Land.

Interessant:

Das kleinste Hopfenanbaugebiet der Welt befindet sich Illschwang.

Die Hallertau, das größte Hopfenanbaugebiet der Welt, ist nur einen Katzensprung entfernt und auch die Braugersten und -weizen werden in der Region angebaut. Kein Wunder also, dass es im Landkreis zahlreiche kleine und größere Brauereien gibt, die die über 100 lokalen Biersorten mit traditionellen Mitteln der Handwerkskunst brauen. Ob ihr nun eine Brauereiführung mit anschließender Verkostung bevorzugt, auf einem Bierbrau-Seminar mehr über die Herstellung erfahren oder einfach ein kühles Weizen in einem der einladenden Biergärten genießen möchtet – in den Brauereien in Amberg-Sulzbach ist für jeden etwas dabei. Um euch einen Überblick zu geben, habe ich euch meine fünf Lieblingsbrauereien aufgeführt.

  • Die Brauerei Pürner mit eigenem Felsenkeller in Etzelwang. Der Biergarten bietet einen malerischen Blick auf das Örtchen. Brauereiführungen sind auf Anfrage möglich.
  • Die Brauerei Märkl in Freudenberg ist die älteste Brauerei der Region, in der noch heute nach alter Tradition gebraut wird. Brauereiführungen sind auf Anfrage möglich.
  • Die Schlossbrauerei Hirschau im gleichnamigen Ort bietet Interessierten Brauereiführungen inklusive Verkostung von Oktober bis Mai für 4€ pro Person an.
  • In der Brauerei und Gaststätte zum Fuchsbeck in Sulzbach-Rosenberg könnt ihr einen Einblick ins Sudhaus werfen. Dafür ist eine Anmeldung erforderlich.
  • Im Brauereigasthof Sperber in Sulzbach-Rosenberg findet ihr für jeden Geschmack das passende Bier. Ihr könnt hier zudem an einer „Bierexpedition“ teilnehmen.

Zapfhähne in einer Brauerei

Zwei Männer machen ein Bier Tasting

Genussorte im Amberg-Sulzbacher Land

In Amberg-Sulzbach warten gleich zwei von insgesamt 100 Genussorten in ganz Bayern auf euch. Was Genussorte sind? Es sind Orte, an denen ihr ganz besondere Speisen, Spezialitäten und Bräuche rund um die Kulinarik erleben könnt. Eine Jury wählt die Orte sorgsam aus und legt dabei auch auf die ganz eigenen Traditionen der Regionen ein besonderes Augenmerk. Im Amberg-Sulzbacher Land dürfen sich der Naturpark Hirschwald und die Gemeinde Königstein mit diesem ganz besonderen Titel schmücken.

Wie wäre es mit einer Genießertour durch das Amberg-Sulzbacher Land?

Während die Tradition der Jagd im Naturpark Hirschwald nach wie vor hochgehalten wird und so der Nachschub für köstliche Wildgerichte sichergestellt ist, sind es in Königstein vor allem die Gasthöfe, die mit herzlicher Gastlichkeit zum Genießen einladen. Wie wäre es also mit einer kleinen Genießertour, auf der ihr euch Gerichte wie zarten Rehrücken mit deftigem Wurzelgemüse, zünftiges Wildschweingulasch an selbstgemachten Klößen oder frisch aus dem Wald gepflückte und mit Kräutern verfeinerte Pfifferlinge in Rahmsoße schmecken lassen könnt? Mhh, mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen!

Wildschweingulasch

Ein Mann pflückt Pilze in Amberg-Sulzbach

Besondere kulinarische Erlebnisse

Doch wo genau in Amberg-Sulzbach kommt man eigentlich am besten in den Genuss all dieser Spezialitäten? Natürlich möchte ich euch auch ein paar Tipps für außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse und empfehlenswerte Restaurants nicht vorenthalten. Kommt mit und lasst euch kulinarisch verwöhnen!

  • Lust auf ein Steak-Tasting? In einem 4 1/2-stündigen Kurs in der Metzgerei Lotter in Sulzbach-Rosenberg habt ihr die Möglichkeit, alles über die Zubereitung eines guten Steaks zu lernen. Verkostung und Insidertipps inklusive.
  • Im Steak-Himmel angekommen: Auch ohne Kurs könnt ihr in den Genuss vorzüglicher Steaks kommen. Die Gaststätte Zum Res‘n in Neutras/Etzelwang sowie der Landgasthof Zum Schloß in Poppberg/Birgland bieten Steakvariationen für jeden Geschmack.
  • Wild auf Wild: In Auerbach i. d. OPf. warten mit dem Gasthaus Schindler und der Gastwirtschaft Hohe Tanne gleich zwei hervorragende Restaurants auf Fans von Wildgerichten. Nicht entgehen lassen solltet ihr euch auch die Wildgerichte im Hirschpark Heinzhof bei Ursensollen, die mich heute noch ins Schwärmen geraten lassen.

Ein lecker gegrilltes Rindersteak
Wie wäre es mit einem Steak-Tasting?

  • Zu Gast bei echten Profis: Wenn ihr schon immer einmal in einem Restaurant speisen wolltet, das mit einem Michelin Stern ausgezeichnet wurde, habt ihr dazu in Auerbach Gelegenheit. Im Restaurant SoulFood gibt es feinste Kompositionen, die auch die Vegetarier unter euch glücklich machen werden.
  • Frisch geangelt: Ich habe euch ja bereits von der leckeren Forelle in Amberg-Sulzbach vorgeschwärmt – im Gasthof Schloßbräu Lintach in Freudenberg sowie im Landgasthof Zur blauen Traube in Haselmühl/Kümmersbruck könnt ihr euch selbst davon überzeugen.
  • Absacker gefällig? Nach all den leckeren Gerichten tut ein Verdauungsschnaps doch besonders gut! Bei Getränke & Edelobstbrände Ostermann in Sulzbach-Rosenberg werdet ihr sicher fündig, denn der Fachhandel bietet unter anderem Liköre und Obstbrände aus eigener Herstellung an. Auch in der Kulturscheune in Elbart wird Schnaps hergestellt.

Neben diesen Tipps kann ich euch zudem nur empfehlen, es euch einfach hin und wieder in einem Biergarten gemütlich zu machen und eine deftige Brotzeit inklusive herrlich süffigem Bier zu genießen. Herrlich bayerisch!

Lauterachforelle Amberg-Sulzbacher Land
Lauterachforelle / Foto: Clemens Zahn

Amberg-Sulzbach überzeugt nicht nur kulinarisch

Ihr habt nun Appetit bekommen und möchtet das Amberg-Sulzbacher Land kennenlernen? Ich verspreche euch – es warten noch weitere Highlights in der Region darauf, von euch entdeckt zu werden. In meinen ausführlichen Artikeln erfahrt ihr mehr über Land, Leute und Sehenswürdigkeiten. Viel Spaß beim Stöbern!

Amberg-Sulzbacher Land

deutschlandLiebe Brettchen

Beitragsbild: Marco Kleindienst