Lauenburg

Lauenburg - die historische Stadt am Wasser

Lauenburg ist eine charmante Kleinstadt im Kreis Herzogtum Lauenburg, die definitiv zu entzücken weiß: Mittelalterliches Feeling in der hübschen Altstadt und Häuserfassaden wie aus dem Bilderbuch machen die Stadt an der Elbe so lebens- und liebenswert. Daneben ist Lauenburg mit ihren vielen historischen Highlights perfekt für eine Sightseeing-Tour. Auch Freunde von Kultur, Film und Musik werden in dieser Stadt glücklich.

Lauenburg ist so vielfältig

Wie ihr seht, ist in Lauenburg für jeden Geschmack etwas dabei. Lest einfach selbst und seid gespannt, was euch hier alles erwartet!

Der Rufer als Lauenburger Wahrzeichen
Der Rufer ist das Lauenburger Wahrzeichen | Foto: Dorothée Meyer

Wissenswertes über Lauenburg

Lauenburg ist ein Teil des Herzogtums Lauenburg und befindet sich südöstlich von Hamburg direkt an der Elbe. Erreichbar ist die Kleinstadt mit dem Schnellbus 31 ab Hamburg, wenn ihr aus Lüneburg oder Lübeck anreist, nutzt ihr am besten den Regionalzug bis zum Bahnhof Lauenburg. Die nächstgrößere Stadt Lüneburg ist mit dem Auto rund 36 Minuten entfernt.

Besonders ist, dass sich in der Stadt gleich vier beliebte Radwege kreuzen. Wenn ihr also eine ausgiebige Radtour plant, erreicht ihr die Stadt über

  • den Elberadweg,
  • den Radweg Hamburg-Rügen
  • den Radweg Alte Salzstraße
  • und den europäischen Iron Curtain Trail.

Ein mehrtägiger Aufenthalt lohnt sich hier allemal, denn neben zauberhaften Häusern gibt es auch jede Menge Natur und Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

sales_Dorothee-Meyer_Sonnenuntergang-an-der-Elbe-bei-Lauenburg_900x600
Sonnenuntergang an der Elbe bei Lauenburg | Foto: Dorothée Meyer

Lauenburgs historische Altstadt

Hübsche Fachwerkhäuser, die sich malerisch am Ufer der Elbe aneinanderreihen und alte Kopfsteinpflaster, die die Geschichte der Schifferstadt wieder lebendig werden lassen – die historische Altstadt von Lauenburg ist mit ihren liebevoll sanierten Häusern und Gebäuden das größte Denkmalensemble in ganz Schleswig-Holstein.

Die Altstadt lädt zum Träumen ein

Die Lauenburger Altstadt versprüht mit ihren schmuckvollen Häuserfassaden einen ganz besonderen Charme. Bei einem Spaziergang durch die Elbstraße werdet ihr das Gefühl haben, in eine andere Zeit versetzt worden zu sein und lauter tolle Fotomotive um euch zu haben. Angefangen beim ältesten Haus in Lauenburg, das noch aus dem Mittelalter stammt, über das schmalste Haus Schleswig-Holsteins, bis hin zum Wahrzeichen der Stadt, dem Lauenburger Rufer, ballen sich in der Altstadt zahlreiche bedeutende Sehenswürdigkeiten.

Besucht auch die Oberstadt von Lauenburg

Über kleine Gassen und Treppen kommt ihr schließlich von der Altstadt in die Oberstadt, in der ihre eure Sightseeing-Tour fortsetzen könnt. Was euch direkt ins Auge fallen wird, ist der noch bestehende Flügel des ehemaligen Schlossensembles, der an die Zeit der askanischen Herzöge erinnert. Über eine Wendeltreppe könnt ihr zum Glockenturm aufsteigen und von dort aus eine Wahnsinnsaussicht auf die Stadt und die Elbe genießen.

Tipp: Erfahrt hier mehr über das Herzogtum Lauenburg. Es gibt einiges zu entdecken!

Buntes Fachwerkhaus in Lauenburg
Buntes Fachwerkhaus in Lauenburg | Foto: Dorothée Meyer


Die Schifferstadt an der Elbe

Elbschifffahrtsmuseum

Lauenburg blickt auf eine etwa 1.000-jährige Geschichte der Elbschifffahrt zurück.

Elbschifffahrtsmuseum Infos

Adresse: Elbstraße 59, 21481 Lauenburg/Elbe

Möchtet ihr einen Einblick in die damaligen Arbeits- und Lebensbedingungen beim Schiffbau und in der Schifffahrt erhalten, kann ich euch das Elbschifffahrtsmuseum nur wärmstens ans Herz legen. Die interaktive Ausstellung „Mensch-Modell-Maschine“ ermöglicht es euch, in die Vergangenheit der Schifferstadt einzutauchen. Erlebt hautnah mit, wie es sich anfühlt, wenn die Schiffsmotoren angehen, wie euch Arbeiter auf lebensgroßen 3D-Fotos bei eurem Rundgang anschnacken und wie schwer die körperliche Arbeit damals war.

Einblick in das Elbschifffahrtsmuseum in Lauenburg
Das Elbschifffahrtsmuseum in Lauenburg | Foto: Uwe Franzen

Schifffahrten in Lauenburg

Gleich drei Wasserstraßen treffen bei Lauenburg aufeinander: Die Elbe, der Elbe-Lübeck-Kanal und der Elbe-Seiten-Kanal – kein Wunder also, dass die Schifffahrt bis heute für Lauenburg einen hohen Stellenwert besitzt.

KursElbeTag

Der KursElbeTag Ende April markiert den Start der Saison für Fahrgastschiffe.

Ab Beginn der Saison für Fahrgastschiffe könnt ihr die historische Stadt Lauenburg bei einer Schifffahrt vom Wasser aus erkunden. Dort, wo früher Transportkähne angelegt haben, könnt ihr heute an Bord eines Ausflugsschiffes gehen. Wie wäre es mit einer Rundfahrt durch die Elbtalaue, einer Erlebnistour zum eindrucksvollen Schiffshebewerk oder einer Tour auf dem Schaufelraddampfer „Kaiser Wilhelm“? Eine Schifffahrt auf der Elbe ist immer wieder ein tolles Erlebnis.

Die Elbe direkt an der Schwelle von Lauenburgs Altstadt
Die Elbe direkt an der Schwelle von Lauenburgs Altstadt | Foto: Dorothée Meyer

Historische Highlights in Lauenburg

Raddampfer „Kaiser Wilhelm“

Kommen wir nun zu einem echten Schmuckstück der Stadt, das ich vorhin bereits erwähnt hatte: In Lauenburg dürft ihr euch darauf freuen, den letzten noch funktionierenden, kohlebefeuerten Schaufelraddampfer in ganz Deutschland zu bestaunen. Den Anblick dieses historisch bedeutenden Schiffes dürft ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen.

Elbfahrten Jubiläum

Zur Feier von 50 Jahren Elbfahrten wird sich der Raddampfer voraussichtlich vom 17.07. bis zum 02.08.2020 in sein altes Fahrgebiet begeben und auf der Weser unterwegs sein.

Der Schaufelraddampfer „Kaiser Wilhelm“ hat bereits 120 Jahre auf dem Buckel und ist aus der alten Schifferstadt nicht mehr wegzudenken. Wer die Stadt im Sommer besucht, wird schon von Weitem das charakteristische Ertönen seines Schiffshorns zu hören bekommen.

Raddampfer Kaiser Wilhelm vor Lauenburg
Schaufelraddampfer "Kaiser Wilhelm" | Foto: Andreas Westphalen

E-Werk in Lauenburg

Eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit Lauenburgs ist das E-Werk am Elbe-Lübeck-Kanal. Mit dem Ziel, die Stadt an die Stromversorgung anzuschließen, statteten Arbeiter im Jahr 1921 die damalige Mühle an der Palmschleuse mit einem Wasserturbinensatz aus.

E-Werk Info

Das E-Werk gehört seit 2013 zum Verein zur Förderung des Lauenburger Elbschifffahrtsmuseums.

Mit einem Höhenunterschied von drei Metern konnte so das überschüssige Wasser des Elbe-Lübeck-Kanals effektiv für die Stromerzeugung genutzt werden. Einige Jahre später wurde das E-Werk noch um mehrere Dieselmotoren erweitert und war damit bis 1986 der Stromlieferant für die Stadt. Heute ist das Elektrizitätswerk eine bedeutende Sehenswürdigkeit in Lauenburg und unbedingt einen Besuch wert.

Blick in das e-Werk in Lauenburg
Das e-Werk in Lauenburg | Foto: Alf Rohloff

Lauenburgs Kulturszene

Musik- und Kulturliebhaber, aufgepasst: Renommiertes Künstlerhaus in der Elbstraße, kreative Künstlerateliers entlang der Altstadt, Klassik- und Jazz-Konzerte im Alten Kaufmannshaus und Abrocken in der Gaststätte GnaSteiner’s – hättet ihr gedacht, dass die Kulturszene in Lauenburg so vielfältig ist?

Jedes Jahr im März findet in Lauenburg die Kultur- und Kneipennacht statt, es gibt außerdem einen abwechslungsreichen Kultursommer am Kanal. Im Oktober erwarten euch die Märchentage und im Winter könnt ihr euch auf einen urigen Weihnachtsmarkt freuen. Im kommenden Jahr wartet dann im Januar außerdem wieder die Schipperhöge auf euch, ein traditionsreicher Umzug, der ein wenig an unseren Karneval erinnert und mit vielen tollen Aktionen gefeiert wird.

Schipperhöge in Lauenburg
Schipperhöge in Lauenburg | Foto: FI-LO MOVIES

Veranstaltungen in Lauenburg

Schipperhöge

Jedes Jahr im Januar findet in Lauenburg die Schipperhöge statt, ein traditionsreicher Umzug, dessen Geschichte bis ins Jahr 1635 zurückreicht. Die Schifferbrüder, die Bootsführer der imposanten Elbschiffe, erweisen seit jeher dem Bürgermeister, den Älterleuten und der Leitung des Wasser- und Schifffahrtsamtes die Ehre. Heutzutage ist das Event auch eine fröhliche und unterhaltsame Veranstaltung für Familien, wundert euch also nicht, wenn ihr an diesem Januarwochenende Clowns durch Lauenburg laufen seht.

  • Datum: 15.-16. Januar 2021

Kultur- und Kneipennacht

Die Kultur- und Kneipennacht gehört zu den Highlights im Veranstaltungskalender der Stadt. Im kommenden Jahr erwarten euch hier zahlreiche Veranstaltungen, die einen abwechslungsreichen Abend versprechen. Lesungen, künstlerische Darbietungen und musikalische Unterhaltung sorgen für bestes Entertainment.

  • Datum: März 2021

KursElbeTag

Am KursElbeTag startet offiziell die Saison der Fahrgastschiffe in Lauenburg – und das muss gebührend gefeiert werden. Besucher können sich an diesem Tag auf ein vielfältiges Programm mit Live-Musik, maritimen Märkten, einer Wasserski-Vorführung und natürlich einer Schifffahrt auf der Elbe freuen.

  • Datum: Ende April 2021

Film- und Musiknächte

Lauenburg hält echt für jeden Geschmack die passende Veranstaltung bereit: Im August kommen Fans von Film und Musik voll auf ihre Kosten. Die Film- und Musiknächte versprechen auf dem Kirchplatz großes Kino in lauschiger Sommernachtsatmosphäre. Ein Kinoabend in malerischem Ambiente und unterm Sternenzelt – das wäre doch mal was, oder?

  • Datum: 14. – 15.08.2020

Tag des offenen Denkmals und Töpfermarkt

Jedes Jahr wieder begeht die Deutsche Stiftung Denkmalschutz am zweiten Sonntag im September den Tag des offenen Denkmals. Auch in Lauenburg könnt ihr deshalb am 13. September alle denkmalgeschützten Gebäude und Denkmäler besuchen und und lernt dabei eine Menge über die historischen Bauten und ihre Geschichte. Zwischen dem Amtshaus und dem Wehrturm in der Oberstadt findet an diesem Tag außerdem ein Töpfermarkt statt, auf dem mehr als 30 Künstler und Künstlerinnen ihre Werke ausstellen.

  • Datum: 13.09.2020

Märchentage

„Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage…“ – so märchenhaft wird es Ende Oktober in Lauenburg an der Elbe. Die bezaubernden Fachwerkhäuser und die romantischen Gassen und Winkeln sind wie gemacht für eine Reise in die magische Märchenwelt.

An den Märchentagen könnt ihr verschiedene Workshops besuchen, an Märchenerzählungen teilnehmen und euch Theaterstücke anschauen. Besonderer Stargast dieses Jahr: Till Eulenspiegel!

  • Datum: 22. – 25.10.2020

Weihnachtsmarkt

Magisch wird es auch im Dezember, wenn der traditionelle Weihnachtsmarkt in Lauenburg seine Pforten eröffnet. Denn dann erstrahlt das Schlossgebäude in leuchtenden Farben und der Märchenwald erwacht zum Leben. Während die Kinder nicht mehr aus dem Staunen kommen, könnt ihr euch bei einem Tässchen Glühwein und herrlich duftenden gebrannten Mandeln aufwärmen und die stimmungsvolle Atmosphäre auf euch wirken lassen. Der Lauenburger Weihnachtsmarkt gilt als eine der schönsten Adventsmärkte im Norden.

Freut euch jetzt schon mal auf eine traumhafte Kulisse und auf viele weitere zauberhafte Überraschungen rund um das Lauenburger Schloss. Ich kann es kaum erwarten!

  • Datum: am zweiten und dritten Adventswochenende 2020

Der Weihnachtsmarkt in Lauenburg
Der Weihnachtsmarkt in Lauenburg | Foto: FI-LO MOVIES

Lernt die Kleinstadt an der Elbe kennen!

Hübsche Fachwerkhäuser, historische Sehenswürdigkeiten, abwechslungsreiche Veranstaltungen und das größte Denkmalensemble in ganz Schleswig-Holstein – wenn das mal nicht vielversprechend klingt? Lauenburg ist eine bezaubernde Stadt, die sich durch ihre Nähe zum Wasser auszeichnet und mit ihren romantischen Gassen zu entzücken weißt. Überzeugt euch selbst davon und stattet der Kleinstadt an der Elbe doch mal einen Besuch ab!

 

Mehr zur Schifferstadt Lauenburg

Foto: FI-LO MOVIES

Kommentare

Was sagst du dazu?