Mecklenburgs vergessene Schätze

Mecklenburgs vergessene Schätze

So schöne Anwesen für so wenig Geld mieten und das in Deutschland? Unglaublich! Den meisten von uns ist wahrscheinlich nicht bewusst, dass Mecklenburg-Vorpommern das Gebiet mit der größten Dichte von Guts- beziehungsweise Herrenhäusern weltweit ist. Der Grund dafür ist die besonders wechselhafte Geschichte dieser Region. Heute stehen viele dieser bis zu 900 Jahre alten Herrenhäuser schon lange leer – sie wurden vielfach verlassen und nicht weiter gepflegt. Doch in den letzten Jahren haben sich einige Liebhaber dieser vergessenen Juwelen angenommen, um ihnen wieder Leben einzuhauchen. Zu unserem Glück vermieten nun einige der neuen Besitzer ihre liebevoll restaurierten Herrenhäuser, um auch für uns die Vergangenheit dieser vergessenen Schätze erfahrbar zu machen. Ob als große oder kleine Gruppe, mit der Familie oder mit dem Partner, für jeden ist hier etwas Passendes dabei. Seht selbst, denn hier präsentiere ich euch Mecklenburgs schönste Herrenhäuser bei Airbnb.

Der wunderschöne Ausblick aus dem Herrenhaus Boldewitz | Foto: Airbnb

Schloss Tressow

Ebenso wie die folgenden Herrenhäuser hat natürlich auch Schloss Tressow eine wechselvolle Geschichte: 1865 fertiggestellt, befand es sich lange in der Hand der Familie des Grafen von der Schulenburg. Nach dem Zweiten Weltkrieg, zu DDR-Zeiten, wurde die Familie enteignet und das Haus zunächst zur Dorfschule und dann zum Internat für lernschwache Kinder umfunktioniert. Da das Anwesen immer mehr verfiel, wurde es schließlich gesperrt und erst nach der Wende von einer Privatperson gekauft und saniert. Heute könnt ihr im ersten Obergeschoss vier verschiedene, im prunkvoll historischen Stil ausgestattete Wohnungen mieten. Hier fühlt man sich wie ein König, denn nicht nur die Ausstattung ist prachtvoll, sondern auch der umliegende Park. Da sich das Schloss zudem auf dem Land, jedoch in der Nähe von Wismar, Schwerin, Lübeck und der Ostsee befindet, lässt sich hier Entspannung optimal mit Städtetrip vereinbaren. Einfach traumhaft!

 

Zum Schloss Tressow

Philipps postsozialistisches Gutshaus

Philipp, der Eigentümer dieses Gutshauses, bewohnt das Anwesen aus dem 19. Jahrhundert seit 2011 mit seiner kleinen Tochter. Mit Herzblut hat er innerhalb der letzten sieben Jahre das vergessene und verfallene Haus so gut wie alleine renoviert und ihm wieder neues Leben eingehaucht. Die Vergangenheit der alten Gemäuer ist in jedem Raum zu spüren, denn Philipps Augenmerk lag bei der Restauration darauf, dieses kleine Stück Kulturgut so authentisch wie möglich zu erhalten. Gerade weil das Haus nicht glänzt und glitzert, ist es ein Ort, der seine herrschaftliche Geschichte zu erzählen weiß. Den besonderen Charme des Hauses, Philipps Detailverliebtheit, aber vor allem seine Gastfreundschaft bekommt man als Gast in der Ferienwohnung im rechten Flügel des Gutshauses zu spüren. Das Herrenhaus liegt zwischen Rostock und Grüstow und bietet sich perfekt für einen Entspannungsurlaub an. Macht Spaziergänge durch die Umgebung und den etwas wilden Park des Gutshauses, fahrt für einen Tag nach Rostock oder genießt einfach das urige Ambiente und die wohlige Wärme des alten Holzofens.

 

Zu Philipps postsozialistischem Gutshaus

Gutshaus Rensow

Das bereits im Mittelalter erbaute Gutshaus‘ Rensow wurde um das Jahr 1600 von der Familie von Lowtzow erworben und um 1690 auf den mittelalterlichen Grundmauern neu errichtet. Bis nach dem Zweiten Weltkrieg blieb die Familie in Besitz des Anwesens, doch zu DDR-Zeiten mussten sie das Haus verlassen. Erst 2002 kauften es die heutigen Besitzer Christina und Knut. Mit viel Kraftaufwand und Liebe zum Detail restaurierten und dekorierten sie es schließlich und leben heute mit ihren Kindern in den altehrwürdigen Gemäuern. Zudem empfangen sie gerne Besucher in ihren vier Ferienwohnungen. Bei einem Aufenthalt in Resnow Manor erwarten euch nicht nur wunderschöne und echt antiquarische Möbel, ein großer angrenzender Park und eine fesselnde Atmosphäre, sondern auch herzliche Gastgeber, die ihre Gäste gerne aus eigenem Anbau bewirten. Aber nicht nur einzelne Wohnungen können gemietet werden – ihr könnt gleich das ganze Haus mieten. Für sage und schreibe 417 Euro pro Nacht könnt ihr hier mit 16 Personen nächtigen, was 26 Euro pro Person entspricht. Ein authentisch historischer Aufenthalt mit tollen Gastgebern ist euch dabei garantiert!

 

Zum Gutshaus Rensow

Gutshaus Pohnstorf

Das 168 Jahre alte denkmalgeschützte Gutshaus in Pohnstorf, einem 35 Seelen Dorf mitten in der Mecklenburgischen Schweiz, stellt einen Traum auf Erden dar. Denn nicht nur der Blick vom in der hügeligen Landschaft gelegenen Herrenhaus ist wunderschön. Das hell und warm eingerichtete Haus ist umgeben von einem 10.000 Quadratmeter großen Garten mit Barbecue, Volleyball-Feld, Schwimmteich und einem eigenen biologischen Gemüsegarten sowie einem eigenen Café, in dem hausgemachte Küchlein und Kaffee angeboten werden.

Im Gutshaus selbst befinden sich acht Ferienwohnungen, aber das Anwesen kann – außer im Juli und August – auch komplett gemietet werden. Für 500 Euro pro Nacht und mit bis zu 25 Personen werden hier Urlaubsträume wahr. Sogar Feste oder Seminare könnt ihr hier veranstalten. Schaut euch die Bilder an – umgeben von einer wunderschönen Landschaft kann man hier die pure Ruhe der Natur in vollen Zügen genießen!

 

Zum Gutshaus Pohnstorf

Gutshaus Volzrade

Volzrade bestand in verschiedenen Formen bereits seit dem Jahr 1200 – zunächst als Ritterburg, die seit 1263 im Besitz der Familie Pentz war. Die Burg wurde jedoch zerstört und schließlich als Herrenhaus im Jahr 1592 wieder aufgebaut, das etwas später allerdings gleich wieder abbrannte und danach noch weitere zwei Male wieder aufgebaut werden musste. Heute befindet sich das Gut in der Hand von Familie Neufeld-Picciani, die ebenfalls im Hause wohnt und es mit viel Liebe wieder denkmalgerecht instand gesetzt hat. Im Gutshaus Volzrade gibt es seitdem drei Ferienwohnungen, die ihr buchen könnt und ich verspreche euch: es wird euch an nichts fehlen! Die Wohnungen überzeugen mit moderner und dennoch klassischer Einrichtung, sehr gutem Wlan sowie mit der wundervollen ruhigen Lage am Elbetal. Der in der Nähe gelegene Ort Ludwigslust mit dem gleichnamigen Schloss als Sightseeing Highlight ist definitiv einen Besuch wert, aber auch Spaziergänge und Radtouren bieten sich, wie überall in Mecklenburg, gut zum Entspannen und Abschalten an. Also, worauf wartet ihr?

 

Zum Gutshaus Volzrade

Foto: Airbnb

Schloss zu Hohen Niendorf

In nur drei Kilometern Entfernung vom Ostseebad Kühlungsborn gelegen, bietet das alte Jagdschloss von 1859 luxuriös eingerichtete Ferienwohnungen sowie einen 70.000 Quadratmeter großen Park, der zu herrlichen Spaziergängen einlädt. Entspannt euch in diesem herrschaftlichen Anwesen oder fahrt nach Kühlungsborn, wo euch die längste Flaniermeile Deutschlands erwartet, auf der ihr überall den herrlichen Meerblick auf die Ostsee genießen könnt. Über verschiedene Anzeigen bei Airbnb könnt ihr euch in dieses wunderschöne Schloss einmieten. Hier ist für jedes Budget etwas dabei.

 

Zur Gartenwohnung

 

Zur Luxuswohnung

Foto: Airbnb

Gutshaus Golchen

Umgeben von drei Seen ist das Grundstück des Schlossgutes mit vielen alten Buchen und Eichen bewachsen. Seit seiner Erbauung im Mittelalter war das Gutshaus in Golchen bereits Teil eines Klosters, wechselte danach jedoch oft seine Besitzer und befand sich schließlich seit dem 18. Jahrhundert im Besitz der Familie von Stralendorff. Doch ein Geschehnis verdunkelt die Geschichte des Herrenhauses: der letzte Eigentümer des Hauses wurde unter ungeklärten Umständen im Beisein seiner Familie ermordet und liegt nun im Mausoleum auf dem Gelände des Anwesens begraben. Heute befindet sich das Gutshaus, nach der Enteignung der damaligen Eigentümer zu DDR-Zeiten, im Besitz einer neuen Familie. Der grausigen Vergangenheit zum Trotz lohnt sich ein Aufenthalt allemal. Auf dem Land, in der Nähe von Schwerin gelegen, könnt ihr die Seele baumeln lassen oder einen Ausflug in die Stadt machen. Für 910 Euro pro Nacht könnt ihr euch mit bis zu 22 Personen herrlich entspannen – die hauseigene Sauna tut ihr Übriges.

 

Zum Schlossgut Dreiwasser

Foto: Airbnb

Herrschaftliche Anwesen warten auf euch!

Na? Habe ich zu viel versprochen?

Die wunderschönen Herrenhäuser in Mecklenburg haben mir die Sprache verschlagen und nur zu gerne würde ich jetzt eine Nacht in einem dieser vergessenen Schätze verbringen.

Wenn auch ihr nicht genug bekommen könnt von den vielen tollen Herrenhäusern in Mecklenburg, dann habe ich hier noch ein paar weitere Schätzchen für euch!

 

Fühlt euch wie die Könige!

Hoch im Norden warten sie auf euch – mit all ihren mystischen Geschichten, traurigen Schicksalen und liebevollen Accessoires. Die Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern sind wahre Prachtstücke. Genießt die Ruhe der Natur, schnuppert die Landluft, geht baden und erlebt die Geschichte dieser altehrwürdigen Häuser hautnah. Worauf wartet ihr noch?
Wenn ihr noch mehr über Meck-Pomm erfahren möchtet, empfehle ich euch einen Blick in meinen ausführlichen Mecklenburg-Vorpommern Reiseführer! Hier findet ihr weitere Inspirationen und tolle Angebote für euren Urlaub in unserer einmalig schönen Heimat.

 

Urlaub in Mecklenburg Vorpommern

deutschlandLiebe