Shoppingmetropole Hamburg

Shopping Guide für Hamburg

Die beliebte Hansestadt Hamburg ist ein Paradies für jeden Shopping-Liebhaber. Ob die Flaniermeilen zwischen Jungfernstieg und Neuer Wall, die großen Einkaufszentren oder die kleinen, inhabergeführten Läden – Hamburg strotzt nur so vor lauter Einkaufsmöglichkeiten. Plant ihr demnächst auch einen Trip in die wunderbare Hafenstadt im Norden Deutschlands, dann solltet ihr nun ganz aufmerksam weiterlesen.

Angesagte Shopping Hotspots in Hamburg

In meinen Hamburg Shopping Tipps bekommt ihr einen Überblick über die angesagtesten Hotspots zum Flanieren und Shoppen. Lasst euch von riesigen Kaufhäusern begeistern, besucht trendige und inhabergeführte Stores abseits der typischen Touristenpfade und genießt ganz nebenbei das maritime Flair dieser zauberhaften Stadt. Ihr könnt euch sicher sein, dass hier für jeden etwas dabei ist. Seid ihr bereit für einen Stadtbummel quer durch Hamburg? Auf geht’s!

Hamburgs Shopping Center & Passagen

Fangen wir gleich mit der bequemsten Variante an – den Shopping Centern und Passagen in Hamburg. Alles ist überdacht, die Entfernungen sind gering und in der Regel findet ihr euch hier immer schnell zurecht.

Eure Vorteile:

  • Kurze Entfernungen
  • Große Auswahl
  • Guter Überblick aller Geschäfte
  • Unabhängig vom Wetter
  • Meistens Food Courts mit diversen Spezialitäten

So könnt ihr euren Einkaufsbummel unabhängig vom Wetter planen und habt alles Wichtige auf einen Blick. Wonach steht euch der Sinn? Habt ihr Lust auf neue Deko, warme Winterkleidung oder braucht ihr einen bequemen Laufschuh? Wie groß die Auswahl tatsächlich ist, könnt ihr meist direkt am Haupteingang auf einer praktischen Übersichtskarte sehen. Doch welche Shopping Center und Passagen sind am angesagtesten?

Pärchen beim Shopping in Hamburg
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Sven Schwarze

Eine der Top Adressen ist das Alsterhaus Hamburg, ein luxuriöses und geschichtsträchtiges Kaufhaus auf dem Jungfernstieg, das bereits 1912 seine Pforten geöffnet hat. Noch heute findet ihr hier auf fünf Etagen und rund 24.000 m² Fläche edle Boutiquen. Etwas weiter nördlich der Alster gibt es für all diejenigen, die neben dem Shopping auch einen wunderschönen Spaziergang entlang des Alsterlaufs machen möchten, das Alstertal Einkaufszentrum. Dieses knapp 59.000 m² große Kaufhaus lockt mit insgesamt 240 Geschäften – hier ist sicher für jeden Geldbeutel das Richtige dabei.

Weitere beliebte Anlaufstellen, die sich in den Elbvororten befinden, sind zum Beispiel das ELBE Einkaufszentrum in Othmarschen mit rund 180 Geschäften auf 43.000 m², das Phoenix-Center in Harburg, südlich der Elbe, oder auch die Hamburger Meile und das QUARREE Wandsbek östlich der Alster. Lernt Hamburg auch außerhalb des Zentrums kennen und kombiniert eure Shoppingtour doch gleich mit etwas Sightseeing in den verschiedenen Stadtteilen.

Alsterhaus in Hamburg
Foto: Taste it / Shutterstock.com

Hamburgs Einkaufsstraßen & Flaniermeilen

Shoppen mit Blick auf die Alster? Klingt ganz nach dem Jungfernstieg, der berühmten und exklusiven Hamburger Prachtmeile. In dieser wunderschönen Einkaufsstraße am südlichen Ufer der Binnenalster könnt ihr beim Shoppen echtes hanseatisches Flair genießen, historische Gebäude bewundern und je nach Lust und Laune nicht nur die Geschäfte entlang der Straße, sondern auch eines der eingangs erwähnten Kaufhäuser besuchen, wie etwa das traditionsreiche Alsterhaus oder auch den Hamburger Hof.

Shoppen mit Blick auf die Alster – herrlich!

Weiter geht es am Neuen Wall, dem sogenannten Boulevard der edlen Marken. Auch diese Flaniermeile liegt mitten im Herzen der Hansestadt und wartet mit namhaften, internationalen Designermarken auf euch. Luxus wird hier groß geschrieben – das merkt ihr nicht nur an den edel dekorierten Schaufenstern, sondern auch an den exklusiven Unterkünften, Cafés und Restaurants, die diese Prachtstraße säumen. Besonders zur Weihnachtszeit erstrahlt der Neue Wall in einem ganz besonderen Glanz.

Neuer Wall in Hamburg zur Weihnachtszeit
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Jörg Modrow

Darf es etwas ursprünglicher sein? Dann begebt euch in die Alsterarkaden, zwischen Jungfernstieg und Rathausmarkt. Allein die Atmosphäre hier ist eine ganz besondere. Spaziert am Wasser entlang, unter den Terrassen her, die stilvoll über den weißen Rundbögen erbaut worden sind, und genießt einen Hauch venezianisches Flair. Entspricht die Auswahl noch nicht ganz eurem Geschmack, dann spaziert einfach weiter in die beliebte und 800 Meter lange Mönckebergstraße, bei den Hamburgern gerne auch „Mö“ genannt.

Alles, was das Shoppingherz begehrt!

Doch auch in anderen Hamburger Stadtteilen gibt es wunderschöne Flaniermeilen, in denen ihr alles bekommt, was das Shoppingherz begehrt. So etwa der Lehmweg und die schicke Eppendorfer Landstraße in Eppendorf, der Mühlenkamp und Hofweg in Winterhude oder die Waitzstraße in Othmarschen. Ein besonders schöner Ort ist auch die Fußgängerzone Sachsentor in Bergedorf, die gesäumt ist von historischen Fachwerkhäusern, und die Blankeneser Bahnhofstraße in schicken Treppenviertel Blankenese.

Alsterarkaden in Hamburg zur Weihnachtszeit
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Jörg Modrow

HafenCity - jung, trendy & attraktiv

Habt ihr Lust auf ein modernes Shoppingerlebnis der Superlative? Dann ist die HafenCity, Hamburgs jüngster Stadtteil, genau die richtige Anlaufstelle für euch. Sie ist von der Innenstadt aus bequem innerhalb von 20 bis 30 Minuten zu Fuß erreichbar und begrüßt euch mit maritimem Hafenflair und zahlreichen Geschäften für unterschiedlichstes Publikum.

Guru Tipp:

Seid ihr am Wochenende vor Ort, dann besucht unbedingt Hamburgs einzigen wöchentlichen Designermarkt – den Der.Die.Sein Markt. Hier findet ihr jeden Samstag zwischen Mitte März und Mitte Dezember von Mode über Accessoires bis hin zu Möbelstücken alles, was das Herz begehrt.

Das Herzstück von HafenCity ist der Überseeboulevard mit seinen trendigen Läden und internationalen Flagshipstores von namhaften Marken. Doch auch die parallel verlaufenden Straßen versprechen euch ein abwechslungsreiches Shoppingerlebnis. Nach einem erfolgreichen Einkaufsbummel warten dann zahlreiche Lokale auf euch, die mit internationalen Spezialitäten und einem Blick auf die Elbe und den Hafen locken.

Shopping in der HafenCity
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Sven Schwarze

Ueberseequartier Boulevard 1
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Elbe Flut / Thomas Hampel

Inhabergeführte Shops

Shopping in vertrauter Atmosphäre? Das geht wohl nirgendwo besser, als in Hamburgs inhabergeführten Geschäften. Zwar ist es heutzutage kein Geheimnis mehr, dass diese oft von großen Kaufhäusern verdrängt werden, doch zum Glück gibt es in Hamburg immer noch einige solcher Geschäfte, darunter auch Familienunternehmen, die ich euch besonders ans Herz legen möchte.

Besucht zum Beispiel Glore, eine schicke Boutique in der Marktstraße, die großen Wert auf faire und hochwertige Kleidung legt. Nur wenige Meter entfernt findet ihr das Lockengelöt, ein inhabergeführtes Geschäft, das sich besonders auf Möbel und Wohnaccessoires spezialisiert. Ähnlich stylisch und einzigartig sieht es bei Frau Hansen in Eimsbüttel aus, einem Hamburger Concept Store, in dem ihr liebevoll ausgesuchte Mode, Einrichtungsstücke im skandinavischen Design und auch lokale Feinkost findet. Die perfekte Adresse, wenn ihr nach einem außergewöhnlichen Geschenk sucht.

Seid ihr insbesondere auf der Suche nach nachhaltiger Mode, dann kann ich euch noch das Rosenblatt&Fabeltiere empfehlen, in dem ihr von gemütlicher Mode bis hin zu aufgefallenen Outfits alles bekommt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von glore hamburg (@glore_hamburg) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lockengeloet (@lockengeloet_made_in_hamburg) am

Sparen mit der Hamburg CARD

Wo sind die Sparfüchse unter euch? Bei so vielen Shoppingmöglichkeiten in Hamburg solltet ihr natürlich immer auch einen Blick auf euren Geldbeutel haben. Umso besser ist es doch, wenn ihr einige echte Schnäppchen ergattern könnt, oder?

Wartet ihr zum Beispiel das Ende der Sommer- oder Wintersaison ab, könnt ihr in der Regel von vielen Sale-Aktionen profitieren. Falls das aber gerade nicht der Fall ist und ihr trotzdem so richtig in Shoppinglaune seid, habe ich zum Schluss noch einen ganz besonderen Guru Tipp für euch: Besorgt euch die Hamburg CARD!

Der erste Vorteil liegt klar auf der Hand: Dank der Hamburg CARD erhaltet ihr freie Fahrt mit Bus und Bahn, sodass ihr bequem von einem Shopping Highlight zum nächsten weiterziehen könnt, falls ihr mal keine Lust habt zu laufen. Doch neben der gratis Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und vielen Ermäßigungen auf Attraktionen, bekommt ihr auch in verschiedenen Shops tolle Rabatte in Höhe von 10 Prozent und in einigen Cafés und Restaurants sogar bis zu 20 Prozent. Welche unter anderem dazu gehören, lest ihr hier:

  • 53° Hamburg Store
  • Atelier Zippel
  • Frau Vogel – Erinnerungen an Hamburg
  • Herbarium
  • Meßmer Momentum Teeshop
  • Beyond Beer GmbH
  • Bidges & Sons
  • Familie Hofer Bonbonmanufaktur
  • Wohngeschwister

Der Meßmer Momentum Teeshop in HafenCity bringt euch die Welt des Tees nahe und verrät euch viel über die Geschichte, Herstellung und besondere Qualität des Traditionsgetränks. Interessiert ihr euch mehr für die Bierkultur, so seid ihr an keinem Ort besser aufgehoben als im Beyond Beer Store im Herzen der Hansestadt. Echte Hamburg Fans können außerdem im 53° Hamburg Store ihr Glück finden und das ein oder andere coole Kleidungsstück erwerben. Stöbert durch die Angebote und viel Spaß beim Shoppen, Flanieren und Genießen!

Seid ihr schon in Shoppinglaune?

Bei solch einer riesigen Auswahl weiß man gar nicht, welche Adresse man als erstes ansteuern soll, oder? Am besten werft ihr ein Blick auf meine Shopping Karte ganz oben, die euch die wichtigsten Shopping Adressen für Hamburg auf einen Blick zeigt, und pickt euch ein paar Hotspots heraus. Oder ihr lasst euch treiben und entscheidet nach Lust und Laune, wo ihr gerade reinstöbern wollt. Doch eins schon mal vorweg: Ich bin mir sicher, dass ihr Hamburg nicht mit leeren Einkaufstaschen verlassen werdet. Zumindest nicht, wenn ihr genug Zeit zum Shoppen mitbringt!

Urlaub in Hamburg

deutschlandLiebe

Beitragsbild: www.mediaserver.hamburg.de / Sven Schwarze