Feste im Amberg-Sulzbacher Land

Diese Traditionen dürfen nicht fehlen!

Im Amberg-Sulzbacher Land in Bayern kann es schon mal schnell passieren, dass ihr mitten in ein ausgelassenes Fest platzt. Wundert euch nicht, wenn ihr plötzlich fröhlichen Gesängen lauscht und den ausgelassenen Tänzen der „Kirwaburschn“ und „Kirwamoila“ zuschaut, denn hier findet gerade eine Kirwa statt. Komplettiert wird die alljährliche Kirchweih, die in mehreren Städten und Dörfern an unterschiedlichen Terminen gefeiert wird, durch deftiges Essen und frisch gezapftes Bier.

Das gibt es auch auf den Bergfesten, bei denen allerdings der Glaube im Vordergrund steht und mit gemütlicher Geselligkeit verbunden wird. Eure Lachmuskeln könnt ihr dagegen bei den abwechslungsreichen Festspielen strapazieren. Aber seht selbst, was ihr in der bayerischen Region alles erleben könnt!

Kirchweih
Foto: Amberg-Sulzbacher Land

Farbenfroh und voller Rituale - die Kirwan

Dieser Brauch darf im Amberg-Sulzbacher Land auf gar keinen Fall fehlen – die Kirwan. Die besonderen Kirchweihfeste werden im Land der 100 Kirwafeste über mehrere Tage lang ausgiebig gefeiert. Die Menschen tragen farbenfrohe Trachten, haben Spaß, singen, tanzen, essen und trinken. Das ganze Jahr über freuen sich die Menschen in den Dörfern auf das besondere Fest, das unter anderem auch aus streng überlieferten Ritualen besteht.

Die Kirwapaare tanzen ausgelassen

So ist ein fester Bestandteil der Kirwa immer das Aufstellen eines Kirchweihbaumes, der festlich geschmückt richtig zur Geltung kommt. Um ihn herum tanzen die Kirwaburschn und Kirwamoila, die zusammen Kirwapaare bilden, ausgelassen. Ein absolutes Muss bei einer Kirwa: der Baierische. Das ist ein komplizierter Tanz, bei dem der Rhythmus nach wenigen Takten immer wieder wechselt. Wer den Baierischen vorbildlich tanzen will, sollte also schon Profi sein! Bei einer Kirwa wird traditionell das Oberkirwapaar ermittelt. Und das geschieht so: Die Burschn und Moila tanzen um den Baum herum.

Währenddessen geht ein Blumenstrauß herum, der abwechselnd von den Paaren gehalten wird. Irgendwann klingelt dann ein Wecker, der zu Beginn des Tanzes gestellt wurde.

Kleines Kirwa-ABC: 

  • Kirwaburschn und Kirwamoila: Unverheiratete junge Männer und Frauen, die für die Dauer der Kirwa ein Paar bilden. 
  • Kirwaliesl: Steinerner Krug mit Deckel für das Bier.
  • Schnodahipfln: Freche Reimgesänge, die von Lust, Liebe und Arbeit handeln.

Das Pärchen, das in diesem Augenblick den Strauß in den Händen hält, ist automatisch das Oberkirwapaar für ein Jahr.

Am letzten Tag der Kirwa wird das Fest dann „eingegraben“, indem die Kirwaburschen traurige Lieder singen. Im nächsten Jahr geht es dann aber wieder weiter und es heißt erneut: Ausgelassen tanzen, singen und zusammen das Leben genießen!

Kirchweih Amberg-Sulzbacher Land
Eine Kirwa in Leinhof / Foto: Bernd Müller

Bergfeste: Glaube und Geselligkeit treffen aufeinander

Eine große Bedeutung wird auch den Bergfesten mit einer tief verwurzelten oberpfälzischen Tradition zugeschrieben. Glaube, Geselligkeit und Lebensfreude werden besonders an diesen Tagen groß geschrieben.

Auf den Bergfesten herrscht gemütliches Beisammensein

Tausende Menschen treffen sich an bekannten Wallfahrtskirchen, um gemütlich zusammen Bier zu trinken, Bratwürstl zu essen und Gottesdienste zu feiern. Zu den Bergfesten im Amberg-Sulzbacher Land gehören zum Beispiel das Mariahilfbergfest in Amberg-Sulzbach, das Gottvaterbergfest in Auerbach oder das Fest auf dem Annaberg in Sulzbach-Rosenberg.

  • Kreuzbergfest in Schidmühlen
  • Frohnbergfest in Hahnbach
  • Mausbergfest in Gebenbach
  • Axtheid-Bergfest in Vilseck
  • Eggenbergfest in Ensdorf

Mausbergfest im Amberg-Sulzbacher Land
Das Mausbergfest in Gebenbach / Foto: Michael Sommer

Festspiele, die verzaubern

Auf den Bühnen im Amberg-Sulzbacher Land ist so einiges los. Bei den Knorr-von-Rosenroth Festspielen in Sulzbach-Rosenberg werdet ihr in die Zeit des Barocks zurückversetzt. Die dramatischen Theatererlebnisse – ein abwechslungsreicher Mix aus Tanz, Musik und Schauspiel – finden in unregelmäßigen Abständen im Schloss Sulzbach statt. Zuletzt begeisterten die Festspiele im Jahr 2015 die Zuschauer. Vom 10. bis 19. Juli 2020 werden dann zum vierten Mal die Festspiele stattfinden und euch in die Hof- und Festkultur des 17. Jahrhunderts eintauchen lassen. In einer besonderen Atmosphäre könnt ihr die Maffeispiele genießen. Diese sind benannt nach der alten Schachtanlage in Nitzlbuch und finden jedes Jahr am zweiten Juli-Wochenende statt. Die Schachtanlage verwandelt sich kurzerhand in die Kulisse für das abwechslungsreiche Kulturprogramm, das sich aus Tanz, Musicals, Lesungen, Theater, Jazz und Chören zusammensetzt.

Knorr-von-Rosenroth Festspiele
Großes Theater bei den Knorr-von-Rosenroth Festspielen / Foto: Amberg-Sulzbacher Land

Von einer besonderen Kulisse kommen wir zur nächsten: Das Schauspiel auf der Buchbergbühne in Schnaittenbach könnt ihr unter freiem Himmel in vollen Zügen genießen. Seit 1997 werden auf der Bühne Volks- und Kindertheater sowie moderne Bühnenstücke aufgeführt. Mal dramatisch, mal komödiantisch geht es auf der Bühne zu, auf der sich die Schauspieler immer Ende Mai/Anfang Juni in Szene setzen. Alle zwei Jahre bringen die Hirschauer Stückl auf der Freilichtbühne in Hirschau eure Lachmuskeln in Bewegung. Die Stücke spielen in der Biedermeierzeit und erzählen von den Narrenstreichen, die den Ort Hirschau zu einer kleinen Berühmtheit machten. In Kastl könnt ihr euch dagegen die Schweppermannspiele anschauen, die alle fünf Jahre aufgeführt werden. Hier dreht sich alles rund um König Ludwig von Bayern und seinen Feldhauptmann Schweppermann. Reist durch die Zeit, zurück in das 14. Jahrhundert und erfahrt, wie das Leben zu dieser Zeit in Kastl aussah.

Buchbergbühne Amberg-Sulzbacher Land
Es ist viel los auf der Buchbergbühne in Schnaittenbach. / Foto: Amberg-Sulzbacher Land

Feiert das Leben im Amberg-Sulzbacher Land!

Das klingt doch alles ziemlich verlockend, oder? Ich jedenfalls habe jetzt richtig Lust, bei einer Kirwa ausgelassen zu tanzen, die Geselligkeit bei einem Bergfest zu genießen und meine Lachmuskeln bei einem der Festspiele zu trainieren. Wenn das auch für euch genau das Richtige ist, solltet ihr dem Amberg-Sulzbacher Land definitiv einen Besuch abstatten!

Amberg-Sulzbacher Land

deutschlandLiebe Brettchen