Erlangen Tipps

Tipps für Erlangen

Ihr plant eure Städtereise nach Erlangen und möchtet euch dafür noch ein paar Anregungen holen? Dann kommen meine Erlangen Tipps genau richtig! In diesem Artikel bekommt ihr nützliche Tipps für die Anreise und das passende Hotel in Erlangen, könnt von hilfreichen Infos und Hintergrundwissen für euer Sightseeing profitieren und erfahrt, in welchen Restaurants ihr die fränkischen Spezialitäten am besten genießen könnt.

Bier, Kultur & spannende Sehenswürdigkeiten

Um euch einen besseren Überblick zu geben, habe ich euch zudem alle interessanten Orte in Erlangen auf einer praktischen Karte markiert. Neben den Sehenswürdigkeiten habe ich euch hier auch meine Restaurant Tipps für Erlangen markiert.

Schon gewusst? Fakten über Erlangen

Zum Einstieg in meine Erlangen Tipps möchte ich euch ein paar interessante Fakten über Erlangen verraten. Wusstet ihr, dass Erlangen die französischste Stadt Bayerns ist? Oder dass die Astronautennahrung in der fränkischen Stadt erfunden wurde? Aber der Reihe nach!

  • Kleine Großstadt: Erlangen ist mit knapp 112.000 Einwohnern die kleinste Großstadt Bayerns.
  • Wildpferde: Unweit der Erlanger Innenstadt, im Tennenloher Forst, lebt eine wilde Herde Przewalski Pferde auf einer rund 90 Hektar großen Heidefläche.
  • Hugenotten: Die französischen Protestanten hatten einen großen Einfluss auf die Stadtentwicklung, im Jahr 1698 lebten sogar zeitweise mehr Hugenotten als Deutsche in Erlangen. Tipp: Dank kostenloser Audiotouren könnt ihr beim Sightseeing in die Geschichte der Hugenotten eintauchen und mehr über die Strumpfwirker, Hugenottenkirche und Co. erfahren.
  • Erfinderstadt: Erlangen ist mit der Friedrich-Alexander-Universität eine Hochburg der Patente. Neben der Astronautennahrung wurden hier auch der MP3-Player und der Anspitzer erfunden.
  • Bierstadt: Die Erlanger lieben ihr Bier und sogar Schriftsteller Karl May würdigte den Gerstensaft mehrfach in seinen Werken. Wie ihr die Bierkultur in Erlangen am besten erleben könnt, verrate ich euch noch später im Artikel.

 

Palais Stutterheim in Erlangen
Foto: Thomas Dettweiler

Hotels & Unterkünfte in Erlangen

Nehmt euch am besten ein Hotel in Erlangen, von dem aus ihr alle Sehenswürdigkeiten der Stadt fußläufig erreichen könnt. Eine zentrale und günstige Unterkunft, die ich euch empfehlen kann, ist das Zeitwohnhaus.

Anreise nach Erlangen

Erlangen ist gut mit dem Auto oder per Zug erreichbar. Hier findet ihr die günstigen Bahntickets.

Hier könnt ihr zwischen verschiedenen Apartments wählen, jedes der 71 Zimmer punktet mit modernem Ambiente und einer voll ausgestatteten Küche. Weitere Unterkünfte in Erlangen findet ihr außerdem in meiner Hotelsuche oder auch bei Airbnb.

Guru Tipp: Leiht euch unbedingt ein Fahrrad aus und erkundet die fränkische Stadt auf zwei Rädern. Fahrräder leihen könnt ihr zum Beispiel an der Call a Bike Station direkt am Bahnhof oder in der Fahrradkiste Erlangen.

Sehenswertes in Erlangen

Ob prächtige Gartenanlagen, interessante Museen oder Bauwerke, die von der hugenottischen Geschichte der Stadt berichten – in Erlangen gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Zu den bekanntesten Highlights der Studentenstadt gehören die Hugenottenkirche, der Botanische Garten und der barocke Schlossgarten samt Orangerie.

Jetzt mehr erfahren

Ich habe euch einen Artikel mit den Top 8 Erlangen Sehenswürdigkeiten zusammengestellt.

Neben dem Sightseeing darf auch das Feiern und Genießen nicht zu kurz kommen. Erlangen ist eine junge Stadt, viele Kneipen, Bars und Discos laden auf den ein oder anderen Drink am Abend ein. Probiert unbedingt das leckere fränkische Bier, das aus den Brauereien in der Umgebung kommt. Die Besonderheiten der Bierkultur in Erlangen möchte ich euch nun noch etwas genauer vorstellen.

Marktplatz Erlangen
Foto: Sabine Ismaier

Fränkische Bierkultur

Auf die ganz besondere Liebe zum Bier werdet ihr überall in Franken stoßen. Daher solltet ihr euch einen Brauereibesuch mit anschließender Verkostung bei herrlichstem Sonnenschein in einem Biergarten nicht entgehen lassen, wenn ihr in Erlangen unterwegs seid.

Bereits vor mehr als 150 Jahren existierten 18 Brauereien in Erlangen, heute könnt ihr der Geschichte der Bierstadt zum Beispiel auf dem gut beschilderten Brauereiweg auf den Grund gehen. Schaut auch am Erlanger Burgberg vorbei und nehmt an einer Führung durch einen der dortigen Bierkeller teil! Die Bierkeller haben das Erlanger Bier damals schon deutschlandweit berühmt gemacht. Heute wird hier die alljährliche Erlanger Bergkirchweih, eines der größten Volksfeste Bayerns, gefeiert. Der Entla’s Keller am Burgberg bietet euch jeden Sonntag einstündige Bierkellerführungen für 7€ pro Person an.

Interessant wird es auch im Biermuseum der Spezialitätenbrauerei Steinbach Bräu: In der Erlanger Traditionsbrauerei erfahrt ihr mehr über die Herstellung des Bieres und könnt euch das flüssige Gold schmecken lassen.

Bierkrüge auf der Erlanger Bergkirchweih
Foto: Florian Trykowski

Restaurants in Erlangen

Ich habe euch ja bereits von den fränkischen Spezialitäten und urigen Restaurants mit Biergarten vorgeschwärmt. Da dürfen ein paar Restaurant Tipps natürlich ebenfalls nicht fehlen:

  • Alter Simpl: In diesem Restaurant unweit des Schlossgartens erwartet euch Hausmannskost in einer gemütlichen, rustikalen Atmosphäre. Hier wird das Bier übrigens noch selbst gebraut.
  • Spezerei Erlangen: Auch hier kommen regionale Speisen auf den Tisch. Die Preise sind zwar etwas gehobener, die Qualität und der Geschmack machen die Preise aber absolut wett!
  • Kaiser Wilhelm: Biergartenspeisen sowie kühle Getränke erwarten euch in diesem gemütlichen Restaurant inklusive kleinem Biergarten. Im Sommer ist es hier oft rappelvoll.
  • Kitzmann Bräuschänke: Das Bier wird zwar nicht mehr in Erlangen gebraut, in der Brauereischänke mit Biergarten könnt ihr das leckere Bier und passende Speisen aber weiterhin genießen.

Nürnberger Rostbratwurst in Erlangen
Foto: Thomas Dettweiler

Erlangen ist unbedingt eine Reise wert!

Erlangen ist zwar nicht so groß wie ihre Nachbarstadt Nürnberg, dafür geizt die junge Stadt aber keineswegs mit tollen Sehenswürdigkeiten, einer interessanten Geschichte und Biergärten, in denen ihr das Leben genießen könnt. Macht euch am besten bei eurer Reise nach Franken selbst ein Bild davon und lernt Erlangen kennen!

Beitragsbild: Kilian Reil

Kommentare

Was sagst du dazu?