Alexander Keen

Alexander Keen im Kandidatencheck

Bekannt wurde der 34-Jährige als „Honey“ an der Seite von seiner mittlerweile Ex-Freundin und Germany’s Next Topmodel 2016 Kim Hnizdo. Nie zuvor kam es in der Sendung vor, dass ein Angehöriger den Kandidatinnen so die Show stahl. Mit dem Image des arroganten Schönlings, das ihm damals von der Öffentlichkeit verpasst wurde, weiß er als ehemaliger Marketing-Profi gekonnt und humorvoll umzugehen. Und das zeigt Erfolg – denn wer es schafft, bereits als Nebenfigur so viel Aufsehen zu erregen, wird wohl auch im Dschungel für Furore sorgen. Alexander scheint fürs Rampenlicht geboren zu sein und hat dafür jetzt sogar seinen festen Job als Business Developer im Online Marketing an den Nagel gehängt, um sich hauptberuflich aufs Modeln und auf TV-Projekte zu konzentrieren. Für die Zukunft hat er bereits Interesse an Moderation und Schauspiel angedeutet. Wir können also gespannt sein, zu welchen Karrieresprüngen ihm das Dschungelcamp noch verhelfen wird.

Da er nun wieder Single ist, hat er bereits angekündigt, dass er gegen einen kleinen Flirt im Dschungelcamp nichts einzuwenden hätte. Welcher seiner Mitkandidatinnen er wohl mit seinem charmanten Lächeln den Kopf verdrehen wird?

 

Titelbild: RTL / Stefan Menne

Dschungelcamp 2017

Dschungelcamp 2017
Foto: RTL / Ruprecht Stempell

Steckbrief Alexander Keen

  • Alter: 34 Jahre
  • Bekannt durch: seine Ex-Freundin und Germany’s Next Topmodel Siegerin Kim Hnizdo
  • Eigenschaften: aktiv, facettenreich, professionell, oberflächlich
  • Freunde im Camp: Jens Büchner
  • Mögliche Rivalen: Marc Terenzi
  • Hier erholt sich Alexander: Sylt, Montreux
  • Guru-Einschätzung für das Dschungelcamp: Alexander war nach dem Abi schon mal für sechs Monate in Australien. Allerdings besuchte er damals Sydney und nicht den Dschungel, aber einen kleinen Vorteil könnte ihm seine Ortskenntnis vielleicht trotzdem verschaffen. Wie die vorherigen Staffeln gezeigt haben, sollte man Kandidaten, die das Potenzial zur Nervensäge haben, niemals unterschätzen. Und daran, dass Alexander hartnäckig ist, bestehen keine Zweifel.

So urlaubt Alexander Keen