Kreditkarten ohne Auslandseinsatzgebühr

Kreditkarten sind in den letzten Jahren auch hier in Deutschland ein immer beliebteres Zahlungsmittel geworden, für die meisten Hotelübernachtungen und Flugbuchungen sind sie sogar Pflicht. Auch für den Auslandseinsatz direkt im Urlaub kann man heutzutage kaum mehr auf eine Kreditkarte verzichten. Hier gibt es jedoch je nach Anbieter der Kreditkarte große Unterschiede bezüglich der Auslandseinsatzgebühr bzw. Fremdwährungsgebühr, die beim Bezahlen mit der VISA- oder Mastercard fällig werden. Auch beim Geldabheben am Geldautomaten fallen oft Gebühren an. Daher ist eine Kreditkarte ohne Auslandsgebühr und ohne Bargeldabhebungsgebühr definitiv zu empfehlen, denn selbst im entlegensten Winkel der Welt gibt es Geldautomaten, an denen ihr euch euer Geld gebührenfrei abheben könnt.

Tipp: Kostenlose Kreditkarte ohne Auslandsgebühren

Die Höhe der Auslandsgebühr beträgt ausgehend vom Transaktionsbetrag meist zwischen 0 und 2%, oft jedoch mindestens 5€. Diese könnt ihr euch bei der PayVIP Mastercard der Advanzia Bankkomplett sparen! Dies ist aktuell die einzige kostenlose Kreditkarte, bei der keine Auslandseinsatzgebühr und keine Bargeldabhebungsgebühr anfallen: Hier könnt ihr weltweit gebührenfrei Bargeld abheben und zusätzlich auch bei Zahlungen im Nicht-Euro-Ausland die Auslandseinsatzgebühr sparen! Das ist für alle Urlauber wirklich extrem genial.

Aber auch die DKB (mehrfacher Testsieger bei Stiftung Warentest) und die Comdirect bieten in Verbindung mit ihrem gebührenfreien Girokonto eine kostenlose Kreditkarte an, mit der man überall auf der Welt kostenfrei Geld an allen Bankautomaten abheben kann. Ihr spart so mit jedem Einsatz im Nicht-Euro-Raum mindestens 5€ Bargeldabhebunsgebühr. Auch die Barclaycard bietet euch eine kostenlose Visa-Karte an ohne Bargeldabhebungsgebühr. Bei allen drei Karten fallen beim Einsatz mit anderen Währungen als dem Euro jedoch geringe Gebühren an (zwischen 1 und 2%, lediglich bei der DKB ist außerdem noch die Zahlung mit Schwedischen Kronen und Rumänischen Lei kostenlos).

Bank PayVIP DKB comdirect Barclay
Jahresgebühr 0,00€ 0,00€ 0,00€ 0,00€
Bargeldabhebungs-Gebühr 0,00€ 0,00€ (weltweit!) 0,00€ (außerhalb DE, innerhalb DE kostenlos mit EC-Karte) 0,00€ (weltweit!)
Auslands-einsatzgebühr 0,00€ (weltweit!) 0,00€ bei Euro, ansonsten 1,75% 0,00€ bei Euro, ansonsten 1,50% 0,00€ bei Euro, ansonsten 1,99%
Kartentyp Charge (Mastercard) Charge (VISA) Debit (VISA) Charge (VISA)
Sollzins 19,90% 7,9% 9,65% 17,30%
Zusatzleistungen gratis Reiseversicherung (AXA), 20% Rabatt bei Sixt oder Alamo, Notfallersatzkarte kostenlos Notfallersatzkarte kostenlos 50€ Prämie
Antrag Jetzt beantragen >> Jetzt beantragen >> Jetzt beantragen >> Jetzt beantragen >>

Vergleich: Gebührenfreie Kreditkarten

An dieser Stelle liste ich ergänzend zu der Tabelle noch die genauen Vor- und Nachteile der jeweiligen Anbieter auf:

Mein persönlicher Tipp: Barclaycard NEW VISA

Wie auch bei den anderen gebührenfreien Kreditkarten fällt bei der Barclaycard New Visa keine Bargeldabhebungsgebühr an, und das weltweit. Der große Vorteil gegenüber DKB und comdirect ist, dass man kein zusätzliches Girokonto eröffnen muss, sondern den Lastschrifteneinzug einfach und bequem von seinem bestehenden Girokonto einrichten kann.

Wer größeres vor hat, bekommt auch die Barclaycard Platinum Double bestehend aus VISA und Mastercard beitragsfrei, jedoch nur im 1. Jahr (danach 95€/Jahr). Vorteil: Unter anderem ist eine Reiseversicherung gleich mit dabei.

VISA-Karte bei der DKB

Die DKB-Kreditkarte ohne Gebühren und das damit gemeinsam zu eröffnende Girokonto sind komplett kostenlos, und zudem ist es bei anderen Banken unüblich, dass man im Falle eines Verlustes der Kreditkarte so kostenlos und unkompliziert wie hier eine Notfallersatzkarte bekommt. Beachtet aber, dass der Lastschrifteneinzug nur von dem DKB Girokonto einstellbar ist, ein anderes Konto kann hier nicht angegeben werden. Insgesamt ist die DKB-Karte natürlich trotzdem sehr zu empfehlen und gehört zu den beliebtesten Kreditkarten überhaupt.

Ich bin selbst Besitzer dieser Karten und bin total zufrieden. Keine nervigen Emails, keine Post und keine Anrufe, dass ich mich doch mal beraten lassen soll. Lediglich ein kostenloses Girokonto und eine VISA-Karte, die bei Bezahlungen mit Euro keinerlei Kosten verursacht.

VISA-Karte bei der comdirect

Auch bei der comdirect bekommt ihr wie bei der DKB zur kostenlosen Kreditkarte ein kostenloses Girokonto hinzu – obendrauf mit 50€ Startguthaben als Prämie. Der wesentliche Unterschied zu den anderen Karten ist, dass es sich bei der comdirect VISA-Karte um eine Debit-Karte handelt. Das bedeutet, dass der jeweilige Betrag direkt (schon nach wenigen Tagen) von eurem Giro-Konto abgebucht wird. Ihr habt so eine volle Kostenkontrolle über eure Ausgaben im Urlaub. Bei den anderen Karten erhaltet ihr vollwertige Kreditkarten mit dem entsprechenden Limit, die Beträge werden erst nach einigen Wochen von eurem Konto abgebucht.

PayVIP Mastercard Gold

Wer weltweit unterwegs ist, sollte sich die PayVIP Kreditkarte anschauen, da ihr hier wie bei allen anderen Karten keine Bargeldabhebungsgebühr anfällt, aber noch zusätzlich weltweit keine Fremdwährungsgebühr! Gerade bei Schnäppchen, die auf ausländischen Websites in Dollar oder anderen Währungen gebucht werden müssen, spart man die Fremdwährungsgebühr, die woanders meist zwischen 1-3% des Einkaufswertes liegt. Auch beim Zahlen im Ausland, beispielsweise im Hotel oder im Restaurant, entfällt diese Gebühr bei PayVIP.

Noch dazu habt ihr hier diverse Vorteile, wie z.B. die kostenlose Reiseversicherung, die man bekommt,wenn mindestens 50% der Gesamttransportkosten mit einem anerkannten Beförderungsunternehmen mit eurer Kreditkarte bezahlt wurden. Es sind dann der Karteninhaber + bis zu 3 weitere Personen für bis zu 90 Tage versichert. Enthalten sind eine Reiserücktrittsversicherung, eine Reise-Unfallversicherung, eine Reisegepäckversicherung und eine Auslands-Krankenversicherung.

Der wirklich einzige Nachteil der PayVIP Karte: Bei den gebührenfreien Bargeldabhebungen zahlt ihr tatsächlich ab Auszahlung Zinsen von 1,84% pro Monat (24,44% effektiv p.a.). Das heißt für euch: Wenn ihr Bargeld abhebt, nur so viel wie notwendig und am besten zeitnah wieder ausgleichen per Überweisung, sonst fallen nämlich die genannten Zinsen an. Noch könnt ihr nicht per Bankeinzug zahlen, sondern müsst die Rechnungen manuell begleichen – ich denke, das ist aber zu verkraften. Wen das stört, der kann problemlos die Kreditkarte der DKB, der comdirect oder die Barclaycard in Anspruch nehmen – sie sind allesamt wirklich voll zu empfehlen.

29 Kommentare

  1. […] allen Fällen unverzichtbar. Hierbei sollten Studenten immer einen Blick auf die Gebühren werfen. Kostenlose Kreditkarten gibt es viele. Doch das bedeutet nicht immer, dass alle Leistungen tatsächlich Gebührenfrei sind. […]

  2. Name sagt:

    Ich habe die Barclaycard und mit ihr auch im Ausland mehrmals an Geldautoamten Geld abgehoben. Da ich leider pro Automat nie mehr als 170 Euro abheben konnte, musst eich entsprechend öfters Geld abheben, was zu hohen Auslandseinsatzgebühren geführt hat. Mich ärgert dass dies oft angerechnet wurde. Wenn man damit wirbt WELTWEIT umsonst Geld abheben zu können, dann stimmt das leider faktisch nicht, denn Auslandseinsatzgebphren sind auch Bargeldabhebungsgebühren. Außer man meint mit WELTWEIT nur die Eurozone…

  3. Capi.F sagt:

    Hallo Urlaubsguru. zu der Pay Vip:
    “Wenn ihr Bargeld abhebt, nur so viel wie notwendig und am besten zeitnah wieder 0per Überweisung” heißt dass das kein Einzugsermächtigung zu meinem Giro Konto z.B. Sparkasse… betsteht? somit von dem Abehebungs/Zahlungstag bis ich die Möglichkeit habe den Betrag auf die Pay Vip Bank zu Überweisen Zinsen anfallen? Dann wäre sie ja nicht kostenlos! Wenn ich da wo ich bin nicht die Möglichkeit habe das Geld zu überweisen.

  4. Nadja sagt:

    Die Kreditkarte von Cortal Consors hat ebenfalls keine Auslandseinsatz- und keine Bargeldabhebungsgebühr.
    Gibt es hier einen anderen Haken??

  5. [...] Internet kann man auf vielen Seiten eine gute Übersicht kostenloser Kreditkarten bekommen, denn nicht alle Banken verlangen von ihren Kunden Gebühren, wenn sie mit der Kreditkarte [...]

  6. cl.marquardt@hotmail.de sagt:

    krefitkarte

  7. Claudia sagt:

    Kann man die Barclay Double Card denn einfach nur das erste Jahr behalten? Oder gibts da ne bestimmte Vertragslaufzeit? :)

  8. cl.marquardt@hotmail.de sagt:

    kostenlpse kreditkarrte

  9. tilli sagt:

    payvip card. ich verstehe nicht was mit 50% der gesamt transportzkosten eines anerkannten beförderungsunternehmen gemeint ist. welche transportzkosten und welches beförderungsunternehmen. bitte erklären.

  10. Corbac? sagt:

    Muss man bei den karten was aufladen oder wird der betrag vom konto abgebucht

  11. Anke Wiegand sagt:

    Lieber Urlaubsguru, ich bin ein großer Fan ;-) und freue mich immer wieder über die Wahnsinnsreisen, die Du für uns findest!!! Bin seit Jahren DKB Kreditkartennutzerin, klappt immer prima! Danke für die vergleichende Übersicht!

  12. Anna sagt:

    Vielen Dank für die Übersicht. Ich bin seit 5 Jahren bei der DKB und kann sie jedem nur empfehlen. Die beste Bank überhaupt !!!

  13. Ziva sagt:

    Hallo Urlaubsguru. Echt Spitze was du da zusammenstellst ????. Kannst du auch mal was über die Ferienzeit rein stellen???

  14. Fuxi sagt:

    Ich bin seit mind 4 Jahren bei der DKB und bin super zufrieden! Selbst in Indien, wo andere riesen Probleme mit ihren Visakarten hatten…DKB klappte immer. Nutze sie seit dem immer im Ausland!!!!

  15. Sebastian sagt:

    Hallo Guru,

    bin auch bei der DKB und seit 6 Jahren glücklich. Auslandseinsatz klappt immer wunderbar.

  16. [...] meiner Übersicht über kostenlose Kreditkarten ohne Auslandseinsatzgebühren ist die payVIP Mastercard Gold ja schon lange vertreten. In diesem Artikel will ich kurz darauf [...]

  17. Sabrina sagt:

    Die Visa von Payback ist im ersten Jahr kostenfrei und danach 25.- im Jahr. Abhebungen kostenlos im EU-Land. Das ist eine Prepaid Karte

  18. tina sagt:

    Kennt jemand eine vergleichbare Aufstellung für Österreich? Danke schonmal im Voraus :)

  19. Jasmin sagt:

    Ich habe die Karte der comdirect und bin wunschlos glücklich. Außerdem lebe ich seit 8 Monaten im Vereinigten Königreich, also in einem Land, in dem man nicht mit Euros zahlt ;-) und ich wollte nur anmerken, dass ich hier für Bargeldabhebungen nichts bezahle. Im Artikel steht ja, dass Kosten anfallen, das stimmt aber nicht. Nur wenn ich mit der EC-Karte Geld abhebe muss ich zahlen ;-) Ist echt ne Superkarte und auch ein Superkonto!

  20. J. Take sagt:

    Ist das Girokonte der DKB an irgendwelche Bedingungen wie monatlicher Mindesteingang o.ä geknüpft

  21. DoNotRead sagt:

    Der Zinssatz auf dem Kreditkartenkonto der DKB liegt momentan bei 1,3%. Was nicht schlecht ist…Bin rundum zufrieden dort.

  22. Stephan sagt:

    Ich benutze auch die DKB Kreiditkarte für Bargeld Abhebungen im Ausland. Zusätzlich habe ich noch die MasterCard Gold von gebuehrenfrei.com. Diese ist ebenfalls kostenfrei, hat die Vorzüge einer goldenen Mastercard und man kann sie im Ausland auch bei Fremdwährungen zu 0% einsetzen.

  23. Jan Schäfer sagt:

    Hallo,

    ist die Visa Karte von der ING-Diba nicht auch kostenlos?

  24. Rita sagt:

    Ich hatte einige Jahre die Visa- und Mastercard von Barclaycard. Jahresgebühr € 23,00.
    Habe jetzt gekündigt.

  25. Müller sagt:

    @Susanne / Prepaid: Die DKB Kreditkarte ist praktische prepaid, insofern man nichts anderes angibt, gibt es zu Beginn lediglich ein Kreditlimit von 100EUR (hab ich derzeit auch) und kann dieses über das DKB Girokonto aufladen. Ist sicherlich etwas komplizierter als die bekannten Prepaid Karten, aber erfüllt sein soll und ist dementsprechend Sicher. Zusätzlich wird das Guthaben schön verzinst =)

  26. Fabian M sagt:

    Habe die DKB in den USA mit gehabt, alles ohne Probleme!

  27. UrlaubsGuru sagt:

    @Henning Lemke:
    Die Classic Kreditkarte kostet bei Targobank 30€/Jahr bzw. 15€/Jahr für Studenten… also schon mal nicht kostenlos und damit auch erst gar nicht erwähnenswert.

    @Susanne:
    Meines Wissens haben alle Prepaid-Karten große Nachteile gegenüber den komplett kostenlosen Kredikarten, die ich oben genannt habe. Bei allen mir bekannten fallen auch Bargeldabhebungsgebühren an, einzig bei der Kalixa Card gibt es immerhin keine Auslandseinsatzgebühren beim Zahlen mit der Kredikarte, die wäre also am ehesten zu empfehlen.

  28. Susanne Keisel sagt:

    Lieber Urlaubsguru ;o)o
    Gibt es auch eine Prepaid-Kreditkarte, mit der man ohne Gebühren im Ausland abheben kann? Mein Sohn hat die Visa-Prepaid und möchte im Sommer mit Interrail verreisen.

  29. Henning Lemke sagt:

    Hallo Guru, meines Wissens ist die Targobank Visakarte auch ohne Gebühren?! Seh ich da was falsch?

Deine Meinung?