West-Europa Kreuzfahrt: 3 Tage auf dem 5 Sterne Luxusdampfer Queen Mary 2 mit Vollpension inkl. Flüge für nur 349€

26. Okt. 2013 2 Kommentare

Eine Mini-Kreuzfahrt auf einem DER Kreuzfahrtschiffe überhaupt und das auch noch zum Schnäppchenpreis – klingt unrealistisch, ist es aber nicht! Erlebt eine Fahrt auf der Queen Mary 2, dem Kreuzfahrtschiff mit der größten Bibiliothek an hoher See, einer imposanten sechsstöckigen Grand Lobby und einem einzigartigen Planetarium!

Auf e-hoi.de bekommt ihr derzeit eine West-Europa Kreuzfahrt über 3 Tage von Southampton nach Hamburg inkl. des Fluges von Deutschland nach England und dem Transfer zum Hafen für gerade mal 349€ pro Person. An Deck genießt ihr Vollpension, könnt am unterhaltsem Bord-Programm teilnehmen, habt Getränke kostenlos, könnt einen Mitternachts-Snack zu euch nehmen und und und… Sichert euch eure Plätze an Deck und macht mit der Queen Mary 2 eine unglaubliche Mini-Kreuzfahrt!

queen_mary2

Hier geht’s zum Kreuzfahrt-Schnäppchen »

Quuen Mary 2

Ähnliche Reise-Artikel:

  1. 5 Sterne Traumkreuzfahrt mit der Queen Mary 2: 12 Tage von New York nach Hamburg inkl. Flug, Transfer und Vollpension schon für 999€
  2. 12 Tage Transatlantik-Kreuzfahrt von New York nach Hamburg auf der Queen Mary 2 inklusive Vollpension und Flug für nur 999€
  3. Atlantiküberquerung mit der Queen Mary 2 von New York nach Hamburg für 1199€ inkl. Flug
  4. 11 Tage mit der Queen Mary 2 von New York nach Hamburg inklusive Flug für 999€
  5. Kracher! 13-tägige Kreuzfahrt ab Hamburg (Schottland – Island – Norwegen) mit der Queen Elizabeth für nur 859€ inkl. Vollpension
Kategorie(n): Kreuzfahrt, Reise-Specials
Hallo, ich bin der Urlaubsguru!
Um keine Reise-Schnäppchen mehr zu verpassen abonniere doch einfach unseren Newsletter oder schau bei Twitter und Facebook vorbei.

2 Kommentare zu “West-Europa Kreuzfahrt: 3 Tage auf dem 5 Sterne Luxusdampfer Queen Mary 2 mit Vollpension inkl. Flüge für nur 349€”

  1. Axel Schulze says:

    Tolle Angebote für Jedermann zugeschnitten

Hinterlasse einen Kommentar